Extreme Symptome bei Diät - Wer kennt das auch?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, kenne das Problem nur zu gut! Diese Nebenerscheinigungen habe ich bei fast jeder Diät. Dir fehlen bestimmte Vitamine und Mineralstoffe. Ich selber habe mir so einen Powercocktail gekauft von fitline und finde den super lecker und ich habe weniger von diesen Nebenwirkungen. Kann ich dir nur empfehlen. Und nimm Traubenzucker - meist hilft das auch schon sehr gut :)

Hallo,

ich sehe das so wie nafetslb. Dein Körper zeigt dir bereits, dass du etwas langsamer abnehmen solltest bzw. eben wie auch schon erwähnt wurde, deinem Körper nicht gibst, was er braucht. Ein Kilo pro Woche ist schon viel, vor allem wenn man bedenkt, dass du ja durch das Training auch Muskelmasse aufbaust. Ich verstehe, dass du weiter trainieren möchtest, das ist auch total in Ordnung, aber nimm dann bitte wenigsten zusätzlich zum Beispiel Portein Shakes zu dir. Es gibt zum Beispiel folgendes Pulver: https://www.vitaminexpress.org/de/fitness-eiweiss-protein-pulver in welchem auch viele Vitamine enthalten sind, wie du in der Beschreibung lesen kannst. Kann es sein, dass du vielleicht auch nicht mehr so einfach an dein Ziel kommst, wie zu Beginn? Anfangs verliert man ja oft schnell ein paar Kilos!
Achte auf jeden Fall auf deinem Körper und lasse ihm auch etwas Ruhe!

Viel Erfolg

Rommio

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

was machen? Weitermachen. Jede Woche 1KG an Gewicht zu verlieren ist aber schon viel. Du kannst daher das Defizit geringer halten, z.B. dauerhaft auf 500Kcal anstatt 1000Kcal, evtl. noch weniger. Mal einen Cheat-Day einzulegen, so wie du das gemacht hast, ist auch ok. Ja, danach geht es einem besser. Abnehmen in so einer forcierten Weise ist eine Stresssituation für den Körper. Also sind deine Symptome ganz normal. Versuche das Ausmaß der Diäterei deinem jeweiligen Gefühl anzupassen. Es wäre auch ok, dein Gewicht nun für eine gewisse Zeit zu halten, damit sich dein Körper erstmal daran gewöhnen kann und sich nicht mehr dauerhaft im Alarmzustand befindet. Danach kannst du wieder weitermachen.

Crosstrainer und Muskelaufbau kombinieren oder nicht?

Hallo Zusammen! :)

Ich mache seit kurzem 40 Minuten Crosstrainer pro Tag, da ich mir einen zugelegt habe und weil mir das Training mit diesem Gerät sehr viel Spaß macht. Mein Ziel ist eine sportlichere Statur, da ich ja doch ein wenig Speck auf den Hüften, an der Brust und am Bauch habe. (Wie gesagt nicht sehr viel aber halt doch eine kleine Schicht und das missfällt mir.)

Kurz zu mir: Männlich | 16 Jahre | 183cm | 73,5kg.

Wäre es denn sinnvoll Crosstrainer und Muskeltraining zu kombinieren? (Ich denke da an ein Kurzhantel-Workout für zu Hause.) Ich möchte nämlich nicht zwangsläufig abnehmen, sondern einfach sportlicher aussehen (also jetzt auch kein krasser Bodybuilder). Wäre es wie gesagt sinnvoll beides gleichzeitig zu machen? Oder sollte ich an einem Tag Muskeltraining betrieben und am nächsten dann wieder Corsstrainer usw? (vll 3er-Split Crosstrainer dazwischen?) Oder ist es besser erst abzunehmen und dann Muskeln aufzubauen. Oder andersherum? Ich weiß es nicht, deshalb würde ich mich sehr über ein Paar Antworten freuen.

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Wieviel Sport pro Woche ist für eine Gewichtsreduktion wirklich sinnvoll?

Wie viel Sport pro Woche ist wirklich sinnvoll?

Seit etwa 5 Jahren betreibe ich regelmäßig ca. 3 bis 5 mal (ca. 4-7 Std.) die Woche Indoor Cycling. Das Hauptziel meines Trainings ist die Gewichtsreduktion (bis jetzt -40kg) während die Erhöhung der Kondition ein willkommener Nebeneffekt ist. Die Belastung beträgt zwischen 70% bis 90% meiner maximalen Herzfrequenz.

Nun sagte mir ein Trainer aus dem Fitnessstudio, dass soviel Training kontraproduktiv ist und ich maximal 2-3 mal die Woche trainieren sollte.

Das Indoor Cycling macht mir viel Spaß, auch wenn ich manchmal zum Ende einer Trainingswoche merke, dass ich nicht mehr soviel Kraft habe wie zu Beginn der Woche.

Ich möchte noch etwa 10 kg abnehmen um einen BMI von 30 zu erreichen.

Sollte ich mein Training also reduzieren um mein Ziel zu erreichen?

...zur Frage

Kann man, wenn man durchtrainiert ist, mit 200 Kilo noch laufen?

Es nimmt mich wunder, weil ich das alles noch nicht so weiss und kenne

...zur Frage

Der richtige Plan für weniger KFA und MM ?!?!

Hallo liebe Community, Ich hab jetzt seit 2 Jahren Pause vom Sport gemacht und habe seit 3 Monaten wieder versucht neu anzufangen aber es läuft etwas steinig :/ ich habe in den 3 Jahren von 76kg mit 12% KFA auf 89,7kg mit 25% KFA leider drauf gepackt die letzten 3 Monate habe ich es geschafft auf 82,5 kg zu kommen mit 19% KFA

Mein jetziger Standpunkt : 1,80m 82,3kg 19% KFA zu meinem Stoffwechsel ist eher ein bissl langsamer als bei den meisten also setze schnell fett an Meine Frage jetzt wie schaffe ich es noch mehr KF in den nächsten 2 Moaten am besten zu verlieren kann mir jemnd einen gute Rat/Plan/Tipps geben was ich am besten machen kan und was für Übungen um noch besser und mehr KF zuverlieren? :)

hoffe ich habe genug auskunft über mich gegeben

...zur Frage

Gewicht- Umfangzunahme trotz regelmäßigem Training und ausgewogener Ernährung

Hi, also ich, weiblich, 27 Jahre habe immer schon viel Sport getrieben und gehe nun seid einem Jahr auch regelmäßig in Fitnesscenter. Normalerweise so 3-4 mal/Woche. Seit ca. einem Monat 5/Woche. Ich trainiere immer in 40 - 50 Minuten-Einheiten, zB: - 40 - 50 Min. schwimmen oder - 50 Min. Cardio, 10 Minuten Dehnübungen oder - 30 Min. Krafttraining (Hanteltraining, Maschinen mit steigenden Gewichten, am Limit) mit anschließenden 20 Min. schwimmen, 10 Minuten Dehnübungen. Außerdem fahre ich jeden Tag mindestens 7 km mit dem Fahrrad (habe kein Auto).

MEine Freizeit verbringe ich oft mit wandern, radfahren, klettern, Wintersportarten, schwimmen,..

Was mir aufgefallen ist, dass mein Gewicht angestiegen ist. Normalerweise wiege ich bei einer Größe von 1,66 m 52 - höchstens 57 kg. Seid einiger Zeit komme ich nicht mehr unter die 57 kg, sind eher noch mehr bis hin zu 60 kg (nach einem Kuchen trächtigen Wochenende).

Meine Ernährung liegt bei ca 2000 +/- 200 kcal am Tag. Setzt sich vorallem aus Kartoffeln, Obst, Sojaprodukten, Gemüse, Nudeln ziusammen. Ich habe mich noch NIE so gesund ernährt und auch noch NIE so zielorientiert Sport getrieben.

Allerdings wiege ich mehr und auch meine Klamotten sind enger, der Umfang beträgt mehr. Teilweise ärgere ich mich sehr, da ich gerne schlanker wäre und ich nicht verstehe an was dieses MEHR an Umfang und Gewicht denn liegen könne.

Danke jetzt schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Stoffwechsel - Reicht 1 Cheatday pro Woche?

Moin,

reicht ein Cheatday pro Woche, um den Stoffwechsel danach wieder 6 Tage lang hoch zu halten?

Kann das nicht glauben...

Und wie hoch muss das tägliche Kaloriendefizit dann den Rest der Woche sein?!

Die vernünftigen 300-800 Kcal holen das ja kaum wieder rein, wenn man am Cheatday richtig reinhaut...

Wie sind eure persönlichen Erfahrungen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?