Exkulsive Fotorechte bei Laufveranstaltungen

Support

Lieber RunMarathon,

deine Frage mag sicher interessant sein, bezieht sich aber nicht auf den aktiv betriebenen Sport, sondern zielt auf eine Rechtsauskunft ab, und gehört deshalb nicht hier hin. Ich bitte dich, dies bei deinen zukünftigen Fragen beachten. Du kannst solche Fragen aber gerne in unserem Forum unter http://www.sportlerfrage.net/forum stellen. Vielen Dank für dein Verständnis,

schöne Grüße,

Tom, vom Sportlerfrage.net-Support

1 Antwort

Immer wieder ein heikles Thema. Rein juristsich hat erst einmal die abgelichtete Person ein Anrecht auf das Foto. Ich kann nicht einfach so ein Foto von Fr.X im Netz öffentlich darstellen ohne die Einwilligung der abgelichteten Person einzuholen. Darüber hinaus bleibt es bei öffentlichen Veranstaltungen dem Veranstalter überlassen in wie weit er Fotomaterial durch dritte Personen zu läßt. Bei vielen Konzerten zb. ist das Mitschneiden von Film/Ton oder Fotomaterial untersagt, was größtenteils auch auf den Eintrittskarten vermerkt ist. Der Veranstalter arbeitet in der Regel mit einem Fotografen zusammen der in seinem Auftrag Fotos von der Veranstaltung anfertigen, vervielfältigen bzw. öffentlich publizieren darf. Aber auch hier geht es in erster Linie natürlich um die abgelichteten Personen, die bei den entsprechenden Events über ihre Teilnahme vorher ihre Zustimmung geben, das eventuell Fotomaterial von ihnen angefertigt und veröffentlicht wird. Die Praxis zeigt jedoch das gerade in der Sperisphere des WWW desöfteren Fotos von Personen herumgeistern, die gar nichts davon wissen. Sollte diese Person zufällig auf eine Hp stoßen wo Fotos von ihm öffentlich dargestellt sind, kann dies im üngünstigsten Fall einen juristischen Lauf nehmen.

Leichtathetlik: Aus oder weitermachen?

Hallo Leute, wie man schon in der Überschrift lesen kann, bin ich am überlegen ob ich mit der Leichtathletik aufhöre.

Ich bin 19 Jahre alt, männlich und betreibe nun schon seit 3,5 Jahren Leichtathletik. Ich war davor ca. 2 Jahre in einem Hockeyverein, und davor im selben LA-Verein wie jetzt für ca. 2 Jahre. Wie man also sieht mache ich schon seit einiger Zeit Sport, erfolgreich wurde ich dann eben in der LA. Ich bin ein Sprinter und laufe 100 bzw. 200m. Wirklich an der Spitze bin ich nie mitgelaufen, es war halt eher für mich ein Sport wo ich mir selbst etwas beweisen kann. Nun hab ich folgende Probleme: Seit ca. 2 Jahren leide ich bei etwas anstrengenderen Trainingswochen (5-6xWoche) an Beinhautentzündungen an beiden Schienbeinen. Ich weiß, durch Ruhepause kann man das ganz gut hinbekommen, trotzdem ist das Problem da.

Vor bald 3 Jahren im Winter habe ich mir am Knöchel ein Band eingerissen, nachdem ich beim Laufen umgeknickt bin. Durch die Fehlbelastung nach dieser Verletzung wurde mein anderer Knöchel sehr mitgenommen und dadurch spüre ich jetzt bei starkem Training zeitweise meine beiden Knöchel sehr stark.

Vor einem halben Jahr zu Ostern zog ich mir einen Muskeltonus Oberschenkel zu. Das bringt mich auch gleich auf den Punkt, dass meine Muskeln bzw. Sehnen einerseits sehr dehnbar sind (von meiner Mutter geerbt), andererseits sehr schnell verhärten bis zum Krampf. Seit nun einem Jahr habe ich regelmäßig Probleme mit dem "Sehnenmuskel" Semimembranosus hinten am Oberschenkel. Er verhärtet sich sehr schnell und verursacht dadurch Schmerzen im Knie, die sich wie Meniskusschmerzen äußern. Physiotherapie bringt nur bedingt etwas, da nach längerem Training der Muskel wieder automatisch hart wird und theoretisch wieder ausmassiert werden muss.

Vor ca. 4 Monaten habe ich mir im Sportunterricht die Kniescheibe am anderen Knie ausgekegelt. Darauf kam eine 2 monatige Laufpause + Physiotherapie. Seitenbänder sind gottseidank alle ok, das Band welches die Kniescheibe hält ist halt klarerweise gerissen. Hier habe ich nun fast keine Probleme mehr, nur bei intensivem Training spüre ich zeitweise Schmerzen. Der Arzt hat mir gesagt, dass sich die Chance auf ca. 30% erhöht hat, noch einmal die Kniescheibe zu verlieren. Dann müsste ich operiert werden.

Dazu kommt, dass meine beiden Knie uns Knöchel bei Drehbewegungen ca. 2 Mal jeweils knacken, das Knie mit dem verspannten Muskel beim Anziehen ebenfalls zwei Mal (wobei das beliebig oft wiederholt werden kann, was auf Dauer etwas paranoid macht) sowie beim Ausstrecken einmal seehr laut und das andere Knie ebenfalls beim Anziehen einmal.

Mich hat die Kniescheibe damals schon skeptisch gemacht, da nun mein Muskel auch wieder verhärtet ist uns schmerzt mache ich mir langsam wirklich Gedanken, ob dieser Sport noch gesund ist für mich. Ich habe keine Lust, in 20 Jahren nicht mehr schmerzfrei gehen zu können, weil ich in jungen Jahren meine Grenzen überschritten habe.

Was meint ihr? Robert

...zur Frage

Bewrtet meine Fotos!

Hey,

Ich weiß das ist vermutlich keine übliche Frage aber mich würden einfach ein paar meinungen zu meinen Fotos von meinem Körper interessieren. Zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, spiele seit ca. 10 Jahren Fußball, tanze Hip-Hop, gehe ca 2 mal in der Woche laufen und betreibe seit ca. 2 Jahren Krafttraining, seit einem Jahr mit besserer Ernährung und besserem Equipment. Trainieren tu ich zuhause mit Kurz- und Langhantel sowie einer Klimmzugstange, viele Übungen mache ich auch mit Körpergwicht, zB. Dips und Liegestützen. Mehr habe ich nicht :D Ich mache das aber auch nicht professionell.

Meine Daten: Größe ca 1,82 Gewicht ca. 79 - 81 Kg Bizeps angespannt ca 37 cm, Schulterbreite 51 cm

  • Was haltet ihr von Meinem Bizeps / Brust / Brauch?
  • Wie findet ihr meine Körperfettgehalt?
  • Ich habe innerhalb von ca 9 Monaten 8 Kilogramm zugelegt, ist das viel?

Meine Ernährung ist hauptsächlich Putenfleisch, Magerquark, viel Wasser, Obst, Nudeln, zwischendurch auch mal ein bisschen was süßes aber relativ wenig.

Alles außer konstruktiver Kritik kann ich nicht gebrauchen ;)

Danke im Vorraus! :)

http://www.picfront.org/d/9gsF

Jap die Bilder haben eine lausige Quali :D

...zur Frage

Ab wann dürfen Kinder an Wettkämpfen teilnehmen?

Was meint Ihr ab welchem Alter Kinder an kleineren Laufveranstaltungen teilnehmen können? Es soll nur sein um mal ein bisschen Wettkampfluft zu schnuppern, also ohne Druck nur zum Spaß.

...zur Frage

Ergometerfahren sinnvoll ??

ich bin 400-1500m läuferin und mache im winter 2x die woche intervalltraining auf der bahn und einen langen DL /woche im winter wird es ja schon um ca 4-5 uhr finster und ich komme oft erst um 5 uhr nach hause da kann ich dann nicht mehr draußen laufen und nun wollte ich fragen ob es auch sinn macht ergometer zu fahren ??  wenn ja wie lange und wie intensiv ?!

danke schonmal sportycookie

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen 10.000m und 10km - Lauf?

Für eine Ausschreibung soll ich meine Bestzeiten angeben, für 400m, 800m, 1.000m, 1.500m, eine Meile, 3.000m usw. und dann einmal für 10.000m und einmal für 10km. Wo besteht da der Unterschied ? Ich laufe schon lange, habe mich aber mit den Formalitäten noch nie direkt beschäftigt.

LG

...zur Frage

Wer kennt spaßbringende und gleichzeitig effektive Aufwärmübungen für den Breitensport?

Mich würden eure Erfahrungen mit euch bekannten Aufwärmübungen interessieren.

Welche bereiten der Gruppe bzw dem Einzelnen besonders viel Spaß und sind nebenbei noch sehr effektiv?

Nutzt ihr Musik dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?