Exkulsive Fotorechte bei Laufveranstaltungen

Support

Lieber RunMarathon,

deine Frage mag sicher interessant sein, bezieht sich aber nicht auf den aktiv betriebenen Sport, sondern zielt auf eine Rechtsauskunft ab, und gehört deshalb nicht hier hin. Ich bitte dich, dies bei deinen zukünftigen Fragen beachten. Du kannst solche Fragen aber gerne in unserem Forum unter http://www.sportlerfrage.net/forum stellen. Vielen Dank für dein Verständnis,

schöne Grüße,

Tom, vom Sportlerfrage.net-Support

1 Antwort

Immer wieder ein heikles Thema. Rein juristsich hat erst einmal die abgelichtete Person ein Anrecht auf das Foto. Ich kann nicht einfach so ein Foto von Fr.X im Netz öffentlich darstellen ohne die Einwilligung der abgelichteten Person einzuholen. Darüber hinaus bleibt es bei öffentlichen Veranstaltungen dem Veranstalter überlassen in wie weit er Fotomaterial durch dritte Personen zu läßt. Bei vielen Konzerten zb. ist das Mitschneiden von Film/Ton oder Fotomaterial untersagt, was größtenteils auch auf den Eintrittskarten vermerkt ist. Der Veranstalter arbeitet in der Regel mit einem Fotografen zusammen der in seinem Auftrag Fotos von der Veranstaltung anfertigen, vervielfältigen bzw. öffentlich publizieren darf. Aber auch hier geht es in erster Linie natürlich um die abgelichteten Personen, die bei den entsprechenden Events über ihre Teilnahme vorher ihre Zustimmung geben, das eventuell Fotomaterial von ihnen angefertigt und veröffentlicht wird. Die Praxis zeigt jedoch das gerade in der Sperisphere des WWW desöfteren Fotos von Personen herumgeistern, die gar nichts davon wissen. Sollte diese Person zufällig auf eine Hp stoßen wo Fotos von ihm öffentlich dargestellt sind, kann dies im üngünstigsten Fall einen juristischen Lauf nehmen.

Was soll ich machen - Sport oder kein Sport ?

Hallo Leute ich bin gerade 17 Jahre alt. Ich habe mit c.a. 15 JAhren (also relativ Spät) mit Leichtathletik angefangen, ich war eigentlich erstaunlich gut darin, wenn man bedenkt, dass ich bis dato keinerlei Sportvereine besucht hatte. 1 Jahr darauf habe ich es geschafft die 400m in der Südbayrischen mit c.a. 53 s zu laufen.

Die Sportlerkariere ging mehr oder weniger nach oben. Die Örtlichen vereine schrieben mich an und nachdem mich mein Trainer aus seinem Verein Rausgeekelt hatte, weil ich besser als sein schon seit 6 Jahren Trainierender Sohn war wechselte ich zu einem eher ländlich liegenden Verein.

Dann fing es aber an

Knochenhautentzündung 1. Lungenentzündung Hyperventilation Extreme Muskelkrämpfe 2. Lungenentzündung Feststellung von Asthma Lungenfunktion= 90% /Normaler Leichtathlet 116% Knieprobleme Beidseitig (kann keine Treppenstufe hochsteigen ohne dass es knackst) 3. Lungenentzündung

Ich war zum Entschluss gekommen, dass mein Körper wohl nicht für den Sport geschaffen war. Doch ich liebte diesen Sport und ich liebe ihn immernoch.

Kaum hatte ich mich enschlossen nach nem halben Jahr Trainingspause in den Sommerferien dieses Jahres wieder loszulegen, musste ich dann wegen der oben Beschriebenen 3.Lungenentzündung zeitweiße aufhören.

Dass Training nachzuholen ist kein Problem für mich Muskeltrainings mache ich immernoch mein Oberkörperzustand ist auch 1a.

Nur machen mich diese Lungenprobleme Psychisch und auch physisch fertig. Ich meine... 3 Lungenentzündungen ?? was meint ihr dazu ??

Ich möchte hier nicht rumpussen: Ich meine (abgesehen von den Lungenproblemen) dass mir die Knochen und Knorpelprobleme sehr viel schmerzen zubereitet haben.

Bei 6x Training a 1,5 Stunden in der Woche war das sehr anstrengend mit der Knochenhautentzündung an beiden Schienbeinen. Hinzu kamen wie ebenfalls beschrieben meine oben genannten Knieprobleme (Knaxen bei jeder Treppenstufe) und die zwar recht seltenen aber dafür extrem schmerzhaften Muskelkrämpfe.

Meine Frage: Ist das ein ernstzunehmendes Warnzeichen meines Körpers ?? oder ist das ganz normal ??

Wie würdet ihr an meiner Stelle weitermachen weiterhin Leichtathletik mittelstrecke ? oder aufhören ?

Ich bedanke mich für die antworten

(Eine andere Strecke kommt für mich leider nicht in Frage)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?