Essen für eine starke sportliche Belastung? Keine Milchprodukte; gute Grundlage; Zeitpunkt?

1 Antwort

Warum keine Milchprodukte?

Sportleressen beinhaltet immer eine gute Portion langkettiger Kohlenhydrate. Ein Müsli zum Beispiel, das darfst Du auch getrost mit Milch verzehren.....

Schwer und lange im Magen liegen grundsätzlich fettige Essen. 1-2 Stunden vor dem Training stören die aber auch nicht.

Unmittelbar vor dem Sport sind kleine Snacks mit niedrigem Glykemischen Index gut. Am Besten auch nochmal Kohlenhydrat-Lieferanten. Z.B. eine Scheibe Vollkornbrot, Bananen, o.ä..

Nicht zu süß und nicht soviel.

Entscheidender ist allerdings, dass Du Dich grundsätzlich sportlich ernährst. Und vernünftig trainierst. Durch das Essen bestimmter Dinge vor dem Training wirst Du keinen Leistungsschub erhalten oder sonst was.

Richtige Einnahme von Supplements?

Hallo, ich trainiere jetzt seit ungefähr 10 Monaten und habe mir letzens ein paar "Supplements" zugelegt. Dazu gehören: Ein PreWorkout, BCAA's, Whey Protein, und so einen Kohlenhydrat Shake für während des Trainings. Ich habe mir das jetzt so überlegt, dass ich ungefähr 2 Stunden vor dem Training meine letzte Mahlzeit esse dann gute 30min vor beginn des Trainings meinen Pre Workout trinke, während des Trainings, da ich meist sehr lange trainiere mir dann einen Shake aus BCAA's und den Kohlenhydraten mache und nach dem Training dann einen Protein Shake trinke. Jetzt währen meine Fragen erstmal ob es geht die Kohlenhydrate mit den BCAA's zu mischen? Dann noch ob das in Ordnung geht das meine letzte Mahlzeit 2 Stunden her ist bevor ich meinen Pre Workout trinke? Und dann noch ob alle diese Shakes kompatibel miteinander sind sage ich mal also das man davon jetzt keine Magen Probleme o.Ä. bekommt wenn man sie so "kurz" hintereinander einnimmt?

Vielen Dank

...zur Frage

Welche Asthma Inhalatoren eigenen sich am Besten für Ausdauersportler?

Mich würde es mal interessieren ob manche Asthma Inhalatoren mehr oder weniger geeignet sind für Ausdauersportler. Gibt es da einen Unterschied?

...zur Frage

Patellaspitzensyndrom durch schwachen Beinbeuger Muskel?

Hey Leute, ich bin mir sicher, dass ich seit einigen Wochen ein Patellaspitzensnydrom entwickelt habe. ich spiele Fussball im verein und habe während der Belastung starke Schmerzen unterm Knie. Ich habe im November eine allgemein sportliche Untersuchung gemacht. Dabei kam raus, dass mein Beinstrecker viel stärker als mein Beinbeugermuskel ist. Kann dies dafür der Grund sein ein Patellaspitzensyndrom entwickelt zu haben, und wie kann ich das behandeln. ? sportliche grüße Tim

...zur Frage

Schwimmtraining - Wann essen?

Ich möchte mit meinem Schwimmtraining morgens früh beginnen. Doch wie ist es mit dem Frühstück? Mit vollem Magen schwimmen ist ja wohl schlecht, aber mit leerem Magen wird mir schlecht. Wie mache ich es richtig? Da ich abnehmen muss, könnte der Zeitpunkt vielleicht auch eine Rolle spielen - oder?

...zur Frage

Ernährung vor 11 km lauf

hey. ich laufe morgen früh einen 11km lauf und wollte fragen wie ich am besten essen sollte vorher. also was und so weiß ich. nur das problem ist, dass der lauf schon um 9 uhr beginnt und mit vollem magen zu laufen mir überhaupt nicht gut tut. habe das jetzt so geplant, dass ich vor dem schlafen nochma reichlich kh esse (so um 11) und dann morgens um halb 7 ein brötchen und stückchen banane. wie macht ihr das mit dem essen? vorallem interessiert mich das "timing" also wann die letzte mahlzeit, wann steht ihr auf und evtl sogar wann trinkt ihr das letzte mal eine größere menge. für geheimtipps wär ich natürlich auch sehr dankbar falls ihr noch welche parat habt;) liebe grüße=)

...zur Frage

Gute und schlechte Kohlenhydrate?

Hallo zusammen... Also ich will mein Bauchumfang reduzieren.. bin sportlich 1.70m, zZ zwischen 69 und 71kg mache 3x die Woche leichtes bis mittelmässiges Krafttraining (kein BB ziel), fahre jeden Tag Fahrrad und bin zufrieden mit mir. Nur mein Bauch ist ungefähr 4-5cm zu "dick". Dieses Problem plagt mich schon einige Jahre. Wenn ich ihn einziehe hätte ich einen flachen Bauch, aber ja.. Ich ernähre mich zu 90% gesund..das heisst nasche höchstens 1x die Woche, ohne aber zu übertreiben. Esse frisches und gesundes, viel Gemüse, Obst, Fisch usw.. Ich sollte die Kohlenhydrate eliminieren, wurde mir gesagt und Lebensmittel essen die zur Fettverbrennung helfen, wie Aepfel, Zitrusfrüchte, Tomaten, Milchprodukte, Hülsenfrüchte.. höchstens 2x in der Woche Teigware essen usw.. Wie Ihr seht ist mir die Theorie bekannt =) ich will nicht abnehmen!

Gibt es denn gute und schlechte Kohlenhydrate? Cornflakes zb haben ja auf 100gr viele..darf ich die essen?

Meine 2 Fragen: Auf was sollte ich noch achten? Auf was verzichten?

Danke an euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?