Ernähung mit eiweißshakes

2 Antworten

Eiweißshakes sind meistens Unnötig und 1-1,5g Eiweiß/kg Körpergewicht pro Tag reicht völlig aus, da der Überschuss von Eiweiß im Körper in Fett umgewandelt wird. Meiner Meinung nach ist das bloß abzocke.

Meine Ernährung sieht bspw so aus: Morgens: Vollkorntoast mit beliebigen Belagen und 0,3ml Milch (9g Eiweiß von Toast, 9g von Milch, Belag nicht beachtet) Mittags: 4 Toast Mit Salami, KochSchinken und Käse jeweils 2 Scheiben) (9g von Toast, 12g v. KSchinken, 10g v. Salam, 10g v Käse) Abends: Cordon-Bleu (250g) mit Reis(125g) (40g v. Cordon-Bleu, 8g v. Reis) Danach 500g Magerquark (56g v. Quark)

Also mehr als genug!!! ps

Erstmal funktioniert dies nicht in 3 Wochen. Muskelaufbau bzw. Körperfettabbau dauert schon seit Zeit und erfordert ein diszipliniertes Training kombiniert mit einer ausgewogenen Ernährung. Darüber hinaus kannst du nicht Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fettgewebe abbauen. Grund: Beim Muskelaufbau mußt du eine positive Kalorienbilanz haben, das bedeutet das du etwas mehr Kalorien zuführen mußt als dein Körper vom Grundumsatz her benötigen würde. Beim Fettabbau mußt du genau das Gegenteil tun. Nämlich mehr Kalorien verbrennen als du zuführst. Das Eine hebt das andere also auf. Um Muskelmasse aufzubauen benötigst du zwar etwas vermehrt Eiweiß. Ca. 2 Gr. pro Kilogramm Körpergewicht, aber dies solltest du dir vorrangig über die normale Ernährung zuführen als nur von Shakes zu leben. Desweiteren benötigt der Muskel einen entsprechenden Trainingsreiz um zu wachsen. Hier solltest du also schon 2-3 Übungen mit je 3-4 Säze pro Muskelgruppe ausführen um den Muskel richtig auszureizen. Das Gewicht sollte hierbei so hoch sein das du nur noch 6-10 saubere und langsame Wdhlg. schaffst. Um Körperfett abzubauen muß ein intensives Ausdauertraining her, da du nur hierüber genügend Kalorien verbrennst. In dem Fall solltest du mehr Kalorien verbrennen als du deinem Körper zuführst. Am besten aufgehoben wärst du in einem Sportstudio da hier das nötige Equipment vorhanden ist und du Trainer dort findest die dir einen optimalen Trainingsplan erstellen können.

3

Das dies nicht in 3 wochen geschieht bin ich mir ja bewusst...aber ich möchte halt so viel wie möglich aus diesen 3 wochen machen

0

Was mache ich bitteschön falsch, dass es mit dem Gewicht einfach nicht weiter runter geht?

Hallo zusammen!

Ich bin 28 Jahre alt Wiege: 81 Kg Größe: 180 cm

Mein Grundumsatz liegt nach etlichen Berechnungen im Durchschnitt bei aktuell ca. 1800 kcal.

Habe in ca. 5 Monaten 18 Kg abgenommen (Viel Sport und Ernährungsumstellung).

Nun bin ich seit etwa 3 Wochen bei 81 kg stehen geblieben, obwohl ich gerne im Bereich 75-78 Kg liegen würde. Mein Köperfettanteil liegt bei ca. 18-20 % laut Fatclipper. Soll aber selbstverständlich weiter sinken (Irgendwann soll mich bitte ein Sixpack anlachen ;-) )

Ich sitze täglich 8 Std. im Büro...

Allerdings habe ich ein ausgefülltes Wochenprogramm für den Sport.

Montags: Cardio - 60 Min. Spinning (Indoor Cycling), anschließend 3x Sätze Liegestützen mit höher gelegten Beinen.

Dienstags: Kraftraining ca. 45 min. (Hampelmänner und Tabata zum Aufwärmen)

Mittwochs: Cardio - 60 Min. Spinning (Indoor Cycling), anschließend 3x Sätze Liegestützen mit höher gelegten Beinen.

Donnerstags: Kraftraining ca. 45 min. (Hampelmänner und Tabata zum Aufwärmen)

Freitags: Cardio - 40-60 Min. Joggen oder 60 Min. Kraulschwimmen, anschließend 3x Sätze Liegestützen mit höher gelegten Beinen.

Samstags: Ruhetag

Sonntags: Kraftraining ca. 45 min. (Hampelmänner und Tabata zum Aufwärmen)

Ernährungsplan ist einfach und gesund.

Z.B.:

Morgens: Proteinmüsli/Energiemüsli (Seitenbacher) mit ggf. ein Esslöffel Eiweißpulver (Shake)

Mittags: Salat oder gedünstetes Gemüse mit Hähnchenbrust, Thunfisch, Lachs oder Forelle.

Zwischendurch mal eine kleine Hand mit Nüssen

Abends: Vor dem Training ein Eiweißshake mit ggf. Proteinriegel Nach dem Training ein Eiweißshake mit Banane oder Proteinriegel

Als richtige Mahlzeit: Rührei mit wenig Olivenöl / Thunfisch o. Garnelen mit Spinat o.ä. Gemüse (Alles ziemlich naturbelassen, ggf mit Chili)

Als "Snack" vorm dem "Schlafen Gehen" dann ca. 100-200g Magerquark mit ggf. ein EL Eiweißpulver.

Dieses Programm ziehe ich jetzt seit 3,5 Wochen durch und so soll es auch weiter gehen.

Was mache ich bitteschön falsch, dass es mit dem Gewicht einfach nicht weiter runter geht?

Kann es tatsächlich sein, dass ich gerade eher Muskelmasse aufbaue und gleichzeitig meinen Körperfettanteil reduziere (leider sehe ich davon nicht viel oder bin da zu ungeduldig)???

Ich sollte, um ein gutes Kaloriendefizit zu haben, ca. 2200 kcal zu mir nehmen!!!

Aber woher?! Da müssten die Portionen immens sein! Bzw. ich müsste den ganzen Tag über essen.

Ich würde mich sehr über ein Kommentar und eine Einschätzung von jemanden mit Erfahrung in dieser Beziehung sehr freuen. Vielen Dank!!!

Freundliche Grüße

Mario

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?