ernährung um muskeln aufzubauen.....

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

also man braucht für den muskelaufbau aufjeden fall zink und magnesium und eiweiß also fisch schmeckt mir immer aber sonst auch bei intersport oda so oder karstadt magnesium getränke und snacks gibts auch also aber ganz wichtig magnesium und zink !

ich hab vor ca 7monaten mal 3monate trainiert . ernährung war nicht die beste geb ich zu allerding s dadurch hatte ich kaum leistungssteigerungen. hab die letzten 4monate nurnoch 2-3x im monat trainiert+ leistungssteigerungen ;) die ernährung leicht umgestellt gehabt auf 200% kohlehydrate 200% eiweiß und magnesium 200% usw einfach das doppelte was ein normaler erwachsener braucht ( ich bin 17) 80-81kilo und 1,73 ;) habe keinen muskelabbau seit 4monaten obwohl ich nicht einmal mehr hart trainiere (3-4x die woche fitness damit gemeint.. ) 45kg+ stange auf freibank bei 6-8wdh sind ok ;) für die kurze trainingszeit.. und so weiter.. ich habe sogar muskelaufbau. denn bewegung ist alles wenn man trainiert sollte man auch genügend bewegung haben damit die muskeln sich "dehnen" können bzw. damit sie an volumen bekommen! das bekommt man nämlich nicht durchs krafttraining. dadurch werden nämlich nur die fasern reißen - dh - die muskeln werden "flexibel" und können durch "bewegung" wachsen! und die aufnahme an vitaminen, eiweiß und mineralien. und dein ernährungsplan ist schrott da du 100% 33-38 % kfa hast und dich kaum bewegst. deine ernährung mit fast jeden tag kartoffeln und fleisch.. wtf? und abends immer schwarzbrot und tomate oder puten drauf? omg du machst was falsch. schwarzbrot ist zwar schön und gut .. aber trinkst du auch genug ? 2- 2,5liter + 1 liter pro trainingsstunde ist ein muss und ich denke du wirst oft dinge trinken die aus gezuckertem bestehen. du wirst dich vlt fettarm ernähren wie du ja meinst. aber ich bezweifel das sehr da du bestimmt oft zur chipsdose greifen wirst bei diesem gewicht (mit 16 und anfänger der extreme) ;) nur mal son tipp.. such dir hilfe sonst wirst du probleme bekommen wenn du weiterhin so trainierst... (vlt sogar falsche wdh? =) )

Um Muskel aufzubauen eine defintiv zu geringe Nahrungsaufnahme. Du benötigst gut und gerne 2 Gramm Eiweiß pro KG Körpergewicht und eine entsprechend angepaßte Kalorienbilanz. KVollkron, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Haferflocken sollten KH mäßig auf demn Plan stehen. Magerquark, Geflügel, Fisch Ei/Eiklar, Putenfleisch sind gute, fettarme Eiweißquellen. Obst und Gemüse versteht sich von selbst. Und das Frühstück...ist schon ein Muß.

Grundsätzlich ok aber sicher noch ausbaufähig. Frühstück sollte sein, einfach 5 Minuten früher aufstehen (mit 10 Minuten kann man sich dabei sogar hinsetzen). 80kg finde ich jetzt nicht wenig und das passt nicht mit dem vorgestellten Ernährungsplan. Schauffelst du zwischen den regulären Mahlzeiten noch Schokolade rein, Cola, Burger?

nein kaum...vll 1 mal pro monat wenn überhaupt...

0

Wenn man mal davon absieht, dass die nötige Menge Eiweiß und Kohlehydrate sein müssen, dann wird Muskelaufbau in erster Linie durchs Training erreicht und nicht durchs Essen.

Deine Ernährung ist verbesserungsfähig. Erstmal: ohne Frühstück geht schon mal gar nicht. Immer noch die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Dann fehlen in deiner Ernährung vor allem: Obst, Gemüse, Salat und gutes Fett (wie Nüsse, Olivenöl).

Eiweiß vor allem aus gutem Fleisch, Milchprodukten. Bei Kohlehydraten Vollkornprodukte statt z.B. Brötchen.

nun viel sagend zu mir habe keine Zeit um mir ein Frühstück zu machen völlig Quatsch Bildswasser reichen also steht auch 1 h früher auf oder bereitet ein flüchtig abends zu vermeiden Wettkämpfen früher habe ich sogar Schicht gearbeitet bin und 4:00 Uhr aufgestiegen 1 h Ausdauertraining dann mein flüchtig zubereitet danach bin ich zur Arbeit es ist immer eine Sache des Willens und nicht ich habe keine Zeit ich kann nicht oder will nicht so, nichts erreichen ,Brötchen das ist kein guter Nährwert und morgens nicht essen ist völlig falsch sollte sechs Mahlzeiten am Tag zu den vor allen Dingen morgens Körper Energie und das mit Müsli oder Haferflocken das beste sollst 2,5 g Eiweiß pro Körpergewichtunternehmen und mit einem Querschnitt ist es nicht getan 3-4 l Wasser am Tag sollte es schon sein und die Ernährung spielt 70 % deinem kompletten Körperaufbau eine Rolle wenn du weitere Fragen hast richtig gern zu Verfügung du bist noch sehr jung zu Kanzler viel erreichen aber nur mit der richtigen Know-how Gr Michele Angelo

könnt ihr mir denn sagen, warum das frühstücken so wichtig ist, um muskeln aufzubauen ?

je früher du dem Körper das Signal "es kommt wieder neue Nahrung, du kannst das Sparprogramm abschalten" gibst, um so eher und länger über den Tag gesehen, kann der Körper Fett verbrennen. Wenn du also nicht frühstückst, haushaltet der Körper mit dem Energieverbrauch und schaltet das ureigene Sparprogramm nicht ab. Die Folge du bist nicht nur nicht leistungsfähig, weil der Körper die Energie aus den Fettreserven nicht angreifen will, und die kannst somit auch nicht abnehmen, sprich Fett in Muskulatur umwandeln. Je eher du dem Körper aber neue Energie zuführst, in Form von gesunder Ernährung zum Frühstück, umso mehr Energie kannst du also auch verbrauchen. Im Klartext, nur wenn man auch genügend (gesunde Ernährung) isst, kann man auch dauerhaft und gesund abnehmen. Ohne ein Frühstück wird es viel schwieriger an die Fettreserven heranzukommen um diese bei eiweißreicher Ernährung und Krafttraining in Muskulatur umzuwandeln

0

Was ist denn dein Ziel? Muskelmasse aufbauen, möglichst gleiche Figur behalten aber Kraft entwickeln, Abnehmen, Definieren?

gleiche figur behalten und an muskeln zulegen...

0

hallo leute habt ihr villt so was wie ein Ernährungsplan und Trainingsplan um muskelmasse aufzubauen?

würde mich freuen bis später

> Frühstück ... habe einfach keine zeit dafür

Das lasse ich nicht gelten. Stehst halt 10 Minuten früher auf

Erzähl mal was Du so an Sport machst.

Was möchtest Du wissen?