Ernährung für Fußballer mit Übergewicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du brauchst keinen Ernährungsplan, du musst einfach insgesamt weniger essen. Es ist ganz einfach: Wenn du mehr Energie zu dir nimmst, als du verbrauchst, nimmst du zu. Wenn du weniger Energie zu dir nimmst, als du verbrauchst, nimmst du ab.

Wichtig ist, dass du nicht zu wenig Energie zuführst, sonst baut dein Körper erst mal die Muskulatur ab. Ernähre dich eiweißreich und treibe weiter Sport, so kannst du die Muskelmasse weitgehend erhalten. Das heißt aber auch, dass du dich in der Abnehmphase schlapp fühlen kannst und nicht die gewohnte Leistung abrufen kannst. Dafür hast du dann die Vorteile, weniger Masse mit dir herumzuschleppen.

Versuch zuerst mal kleinere Portionen auf den Teller zu packen (lieber öfter gehen), langsam zu essen, gut zu kauen und viel Wasser zu trinken. Und dann hör auf zu essen, wenn du satt bist. Das alleine wirkt oft schon Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kriegst mit den aufgezählten Dingen die in den ersten paar Zeilen genannt wurden , einen kollaps . Geh schwimmen , iss morgens nicht . Gehe davor spazieren mit leicht angezogenem Tempo und esse dann . Essen am morgen : dunkles Brot mit käse , Paprika etc. .... ( immer abwechslungsreich !!) Dann wieder erst um 17.00 essen . Diesmal wenig und am morgen richtig reinhauen !! Vor dem schlafen dann auch wenig essen . Das wird 2 Wochen durchgezogen . Danach folgt eine halbwöchige pause wo du wieder mehr essen solltest . Das ganze wiederholst du immer und immer wieder bis du auf 80-90 kg fällst . Steigere jede Woche dein Tempo beim laufen und erhöhe die rundenanzahl beim schwimmen . Weitere Infos folgen beim Feedback .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?