ernährung für bauchmuskeln

2 Antworten

Besorg dir mal die neuesete Ausgabe von Mens Health, dort sind in einem Bericht alle guten Lebensmittel zusammengefaßt, die dich bei deinem Sixpack unterstützen können. Aber wie auch schon canon gesagt hat, die Energiebilanz muß stimmen.

Du mußt mehr Kalorien verbrennen als du deinem Körper zuführst. Das heißt also ein regelmäßiges Ausdauertraining kombiniert mit einer ausgewogenen und Kalorienreduziertren Ernährung. Obst und Gemüse beihnalten recht wenig Kalorien. Komplexe Kohlenhydrate in Form von Reis, Nudeln, Kartoffeln, Vollkorn geben dir Energie für das Training, solltest du aber nicht in Übermaße zu dir nehmen, da sie auch Kalorien beinhalten. Magerquark, Putenfleisch und Fisch sind zb. gute Eiweißquellen. Am besten 4-5 kleine Mahlzeiten am Tag um eine optimale Nährstoffverteilung zu haben.

Krafttraining plus tabata für adipositas 1?

Hallo liebe Sportler Ich habe endlich geschafft meinen A+++ zu bewegen und mache täglichen Sport(Ganzkörpertraining mit Hanteln plus Tabata(mehr als 2 min schaff ich noch nicht). Macht mir auch hundert Mal mehr Spass als 60 Min Crosstrainer... Meine Ernährung schaut wie folgt aus: Frühstück Müsli mit Obst und fettarmer Milch, nachm Training 100gr fettarmer Joghurt und abends ein WW-Gericht ohne Kohlenhydrate. Dazu trinke ich Tee oder Mineralwasser. Ich bin weiblich, 1,73m und wiege 102kg, Ist mein Plan so sinnvoll? Wielang dauert es ca. bis ich einen schönen straffen Körper mit wenig Fettanteil habe? Mein kf liegt im moment bei ca. 42 Lg meli

...zur Frage

Jeden Tag das Gleiche essen ungesund?

Hallo Leute,

Ich wollte mal von euch wissen, wie schlecht es eigentlich ist, wenn man jeden Tag das Gleiche isst?

Kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, 1,62cm groß und wiege 55kg. Ich mache 3 Stunden Sport am Tag (Leistungsturnen). Ich verbrenne somit knapp 600kcal pro Tag durch Sport. Mein Grundumsatz ist so zirka 1300kcal.

Ich vertrage weder rohes Obst noch Gemüse. Nur Bananen kann ich essen, sowie gedünstetes Gemüse, aber auch nur in Maßen. Da ich in letzter Zeit etwas Stress habe, habe ich nicht so auf meine Ernährung geachtet und bin draufgekommen, dass ich seit 3 Monaten (außer über Weihnachten) eigentlich jeden Tag das Gleiche gegessen habe.

Hier mal mein „Plan“:

09:00 Aufstehen 10:00 Tee mit Milch 11:00 Eierspeis mit 3 Eiern plus Brot mit Schinken und Käse 12:00 Schokoriegel 15:00 Kaffee 18:00 100gr Haferflocken, 250gr Topfen, 1 Ei vermischt und leicht angebraten 21:00 300ml Kakao 00:00/01:00 Schlafen

Ich sitze meist bis 3 nachmittags an der Uni oder lerne. Von 18:00-22:00 Uhr trainiere ich. Essen tu ich meist davor oder dazwischen. Und danach dann einen Kakao.

Ich fühle mich eigentlich sehr gut damit, ich bin aber auch überhaupt nicht wählerisch beim Essen, Hauptsache, ich habe keinen Hunger!

Was sagt ihr zu dem Plan? Kann ich das so beibehalten? Wenn ich dann ab und zu zu Hause bin, esse ich natürlich das, was Mama kocht!

Danke!

...zur Frage

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?