Ernährung beim Wandern

3 Antworten

Ich finde einen Schokoriegel eigentlich am wichtigesten. Mir wird immer schnell schwindelig beim wandern und ich bin dann echt froh, wenn ich darauf zurückgreifen kann. Traubenzucker tuts natürlich auch. Sonst sind belegte Brötchen/Brote ja eher der Klassiker. Wenn ich mit einer großen Gruppe unterwegs bin, sind auch Kartoffelsalat und Frikadellen sehr gern gesehen :-)

Für einen Tag braucht man jetzt nciht so super viel, finde ich. Trinken kommt drauf an, ob man unterwegs nachschub bekommt - wenn nicht, im Sommer schon 2 Liter, sonst 1. Und dann eine belegte Semmel oder Brot, einen Riegel als Notreserve (der dann meist wochenlang im Rucksack bleibt, weil ich das Zeug nicht so mag) und - wenn vorhanden - eine Gipfelschoki.

Gibt es fürs Bergsteigen eine Checkliste?

Was gehört bei einem Bergsteiger alles in den Rucksack, zB für eine längere Tagestour? Gibt es da so eine Art Checkliste, damit nichts vergisst und für alle Fälle gerüstet ist?

...zur Frage

Stechender Schmerz nach Wanderung?

Hallo zusammen. Ich habe seit kurzer Zeit einen sehr stechenden und intensiven Schmerz im linken Fuß. Dazu sollte man vielleicht noch sagen, dass das direkt nach einem Backpacker-Urlaub kam, während dem ich täglich sehr lang und mit einem dicken Rucksack gewandert bin. Ich bin mir also ziemlich sicher, dass es daher kommt. Aber wie kriege ich das jetzt wieder weg?

Grüße

...zur Frage

(Kletter-)Rucksack

Heyyo :D Ich suche einen guten, bequemen und nicht zu teuren Rucksack, bevorzugt zum Klettern. Der Rucksack sollte mindestens Platz für eine komplette Kletterausrüstung + Essen/Trinken haben. Es muss nicht unbedingt ein Kletterrucksack sein, aber auch zum Wandern benutztbar sein. Schon mal vielen Dank :D

...zur Frage

Was ist die nötige Menge von Nahrungsergänzungsmitteln?

Hallo,

seit einer Weile nehme ich bereits Vitamit D3, K2 und B12 zu mir ...

Meine Frage bezieht sich jetzt aber vielmehr auf Nährstoffe, die ich zu mir nehmen möchte, weil ich Ostechondrose etc. im Halswirbel diagnostiziert bekommen habe. Es geht insbesondere um diese Nährstoffe enthaltenden Mittel wie

  • Ackerschachtelhalm
  • Glucosamin
  • Chondroitin
  • Kollagen

Mal angenommen, ich würde über die normale Nahrungszufuhr nichts von den darin enthaltenen Nährstoffen aufnehmen (allerdings bin ich kein Vegetarier):

1) Kostenfrage/Gesundheitsfrage: Wieviel von diesen Stoffen braucht jemand, der 85 kg wiegt, 193 cm groß ist und 3/Woche a 2-3 Std. Badminton bzw. Speedminton spielt?

2) Gesundheitsfrage: Gibt es bei Überdosierung ein Problem (Ablagerung etc.) oder werden diese Stoffe bei Deckung des Bedarfs einfach ausgeschieden? 

Ich habe gerade Tabletten, die pro Tageszufuhr folgende Mengen unter anderem folgender Stoffe enthalten:

  • Glucosamine: 1000mg
  • Chondroitin: 900mg
  • Kollagen: 1200mg

Danke für eure Antworten im Voraus.

...zur Frage

Soll man Hunde im Rucksack zum Klettern mitnehmen?

Ich habe jetzt schon ein paarmal Wanderer gesehen, die ihren kleinen Hund einfach im Rucksack transportiert haben. Ich stelle mri das für den Hund sehr unbequem vor und könnte es mir höchstens für ein kurzes Stück denken, das der Hund nicht selbst bewältigen kann. Wie findet ihr das?

...zur Frage

Schützt ein Rucksack mit integriertem Rückenprotektor genauso, wie ein normaler Rückenprotektor?

Inzwischen werden Rucksäcke zum Skifahren mit integriertem Rückenprotektor angeboten. Doch bietet ein solcher Rucksack einen ähnlichen Schutz, wie ein normaler Rückenprotektor? Wie gut sitzen diese Rucksäcke? Denn bei einem Sturz verrutscht mir eigentlich schon immer der Rucksack...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?