Ernährung als Anfänger im Kraftsport?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit 75kg bei 184cm Grösse hast du kein "Ernährungsproblem". Dein Vorhaben, nach einer Excel Tabelle zu essen ist Unsinn, zumal für einen 13jährigen mit Standardmassen. Das ist so was von unpraktisch, dass du das eh keine 3 Tage durchhalten würdest. Mit 13 isst man eben unkontrolliert, so what. Dein Eiweiss erhälst du automatisch wenn du dich normal ernährst. Das reicht vollkommen und das reicht auch fürs Krafttraining. Was die Grundsätze der Ernährung sind haben wir dir bereits vorgebetet. Halte dich dran und alles wird gut.

Hier nochmal zum Nachlesen: https://www.sportlerfrage.net/frage/ich-bin-neu-im-sport-bzw-habe-vor-anzufangen?foundIn=user-profile-question-listing


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, einfach mehr an hochwertigen Nahrungsmitteln zu mir zunehmen als vorher, um überhaupt die Grundlage für den Muskelaufbau zu bilden. Sowas wie gekochte Kartoffeln, Nudeln, Haferflocken, davon einfach ne Menge und dann 2 mal pro Woche intensiv trainieren, hat bei mir gut funktioniert :) Auf den Cheat Day habe ich verzichtet, obwohl es EXTREM hart war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Panda, ich kann dir nur meine eigenen Erfahrungen weitergeben:

Ich habe mich weiter so ernährt wie zuvor auch. Als ich bemerkte, dass der Aufbau funktioniert, aber auch ein wenig Bauchfett entstand, habe ich experimentiert bzw. aus der bestehenden Ernährung kleine Teile weggelassen und gewartet was passiert. Z. B. Brot reduziert oder Schweinefleisch total durch Rind ersetzt, etc..... Mit der Zeit haben sich dann beinah ideale Essgewohnheiten entwickelt, mit denen ich problemlos leben und trainieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?