Ermüdungsbruch im Schienbein--Woher????

2 Antworten

Das Heimtückische an einer Stressfraktur ist, dass sich im Nachhinein oft nur schwer die Ursache für ihre Entstehung festellen lässt. Vielleicht hat das Training auf immer der selben Straßenseite zu einer asymmetrischen Belastungsverteilung auf die Beine geführt. Vielleicht hast du das Strechting ein wenig vernachlässigt. Falls du ein Ausgleichstraining im Studio machst, war dieses vielleicht zu einseitig. Auch Umwelteinflüsse, psychischer Stress oder ähnliches können dazu führen, dass das Pendel auf einmal zur falschen Seite ausschlägt. Nach Abklingen der Schmerzen solltest du nach ca. 3 Monaten wieder mit leichten Lauftraining beginnen.

Hallu Kaiserfranz, ich hätte damal eine frage...hattest du auch schmerzen beim normalen gehen oder nur unter belastung und was waren noch symptome bei dir?....und wie genau wurd es behandelt?... ich habe nämlich die befürchtung das ich auch einen ermüdungsbruch haben könnte.....schonmal vielen dank;) liebe grüße bibi63

Knie Schmerzen seit 3 Jahren (16 Jahre alt)

Hallo zusammen

Ich bin 16 Jahre alt und habe mittlerweile seit 3 Jahren starke Kniebeschwerden. Mit 13 hatte ich eine kleine Verletzung beim Fußballspielen. Diagnose: Angerissene Bänder Danach fing der Spaß an, ich konnte kaum Sport machen und hatte dann starke Schmerzen. Ich war beim HA doch der nahm mich nicht besonders ernst, ich hätte Wachstumsstörungen und das ginge vorbei! Bei dem örtlichen Krankenhaus wurde mir gesagt das Mädchen in meinem Alter sowieso nicht gern Sport machen (ich wolle mich nur drücken vor dem Schulsport)! Ich lies mich dann zu einem Sportarzt vermitteln dieser stellte die Diagnose Plica Syndrom. Dies wurde Operiert, links und rechts. Danach hatte ich ruhe 1 Jahr lang. Im Januar bei Skifahren hatte ich einen kleinen Sturz und wieder ziemlich Schmerzen, wieder ging ich zum HA dieser vermittelte mich an den Physiotherapeut und gab mir Tabletten und Salbe. Der Physiotherapeut gab nach 6 Wochen Therapie auf da ich auf kleinste Belastungen mit heftigen Schmerzen reagierte. Er sagte mir ich solle zu einem Sportarzt. Gesagt getan, dieser wusste jedoch nichts besseres mir Cortison zu spritzen mit der Diagnose „Hoffa Kastert Syndrom“ also mein Hoffascher Fettkörper sei entzündet. Jetzt 4 Wochen nach der Spritze wird irgendwie alles schlimmer, ich kann kaum noch Treppen hoch gehen, da ich einen Stechenden Schmerz auf der innen Seite des Knies und oberhalb der Kniescheibe habe. Zwischenzeitlich hab ich noch sowas wie Akupunktur gemacht jedoch erfolglos!

Ich bin ziemlich verzweifelt da ich Sport liebe, bis jetzt konnte ich auch noch Sport machen, hatte danach einfach 1 Tag schmerzen die aber einigermaßen erträglich waren.

Hat jemand Erfahrungen? Was könnte ich noch versuchen? Vielen Dank ich wäre sehr dankbar

...zur Frage

Warum habe ich Armmuskelschmerzen?

Ich bin heute morgen aufgewacht und hatte nur an meinem rechten Arm starke Muskelschmerzen. Woher kommt das? Kann es daran liegen, weil ich am Donnerstag im Fitnessstudio war? Aber dann müsste ich doch an beiden Armen Schmerzen haben, oder?

...zur Frage

Schmerzen an der Achillessehne seit über drei Wochen Arzt findet nichts auch Radiologie und Kernspinn waren nicht erfolgreich?

durch Bandage sind die Schmerzen beim laufen nicht so stark

Dazu hat ich links eine verkürzte Muskulatur & Hallux Zeh - die Verletzung bzw. die Schmerzen links

Was kann das sein ? Könne dies eine längere Verletzung sein?

...zur Frage

Schmerzen Schienbein nach langem ende der verletzung?

hallo leute Ich hatte mal früher einen Schien- und Wadenbeinbruch und musste etwa ein halbes jahr, oder ein bisschen mehr pausieren.... Nun spiele ich schon seit dem sommer wieder also auch schon wieder ein gutes halbes jahr....

Allerdings war das training usw nie so wirklich intensiv... aber letzte woche hatte ich ein spiel und 3 mal training und heute sollte ich wieder spielen...

aber irgendwie bekam ich die woche über des öfteren krämpfe und hab mir heute gedacht ich kann nicht spielen, weil ich zu große schmerzen im schienbein bekam.

ist das noch normal? kann eine verletzung so lange überdauern? immerhin spiele ich jetzt schon wieder ein gutes halbes jahr..

...zur Frage

Pferdetritt gegen Schienbein?

Hallo. Vor 1 Woche habe ich einen Tritt vom Pferd gegen mein Schienbein bekommen und habe immer noch starke Schmerzen, wenn dort etwas gegen kommt. Selbst wenn es nur die Socke ist. Es ist nicht besonders blau und nur ein wenig dick. Ich benutze seit 2 Tagen eine Salbe die auch nichts bringt. Glaubt ihr es ist immer noch eine Prellung oder könnte es etwas schlimmeres sein? MFG Linnea

P.S.: Ich wollte erst einmal euren Rat bevor ich einen Arzt aufsuchen werde.

...zur Frage

Habe starke Schmerzen beim laufen oder schnellen gehen in der Wade und im Schienbein!

Hallo,

danke dass ihr meinen Thread lest und euch mit meinem Problem befasst. Um mein Problem zu schildern muss ich dafür sehr weit ausholen. Zu meiner Bundeswehr Zeit hatte ich in der Grundausbildung(beim laufen und marschieren) immer sehr starke Schmerzen in beiden Beinen. Das Schmerzzentrum lag beim Schienbein und in den Waden. Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr beim laufen, weil die Schmerzen im linken Bein unerträglich waren. Also ging ich zum Arzt. Der stellte ein Loch in meiner faszie fest. Dies wurde operativ behoben(das Loch wurde zugenäht).

Nach ein paar Monaten habe ich ab und an ein wenig Fussball gespielt ohne das dabei Schmerzen auftraten. Nun ist es so das beim schnellen gehen und auch beim laufen sehr starke Schmerzen am Schienbein auftreten. Danach baut sich ein enormer Druck in den Beinen( linkes Bein extrem stark) auf. Dieser Druck geht auf die Waden über. Dabei habe ich das Gefühl das meine Beine gleich platzen. der Druck verschwindet erst nach einer gewissen Zeit. Nun habe ich einige Foren durchstöbert und dabei festgestellt, dass beim anziehen der Zehen der Druck und der Schmerz zunehmen. Beim Zusammenrollen entspannt der Muskel leicht.

Was meint Ihr? Soll ich zum Arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?