erfahrungen mit testosteron

Support

Lieber guruguru,

herzlich Willkommen bei sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Deine Frage mag sicherlich interessant sein, aber aufgrund der kurzen Fragestellung und sparsamen Erklärung, kann man erstens keinen Bezug zum Sport erkennen, und außerdem was willst du eigenlich genau wissen? Die sportlerfrage.net will dir sicher gerne hilfreich antworten, aber dazu müsstest du uns schon mehr Informationen zukommen lassen. Ich bitte dich, dies bei deinen zukünftigen Fragen zu berücksichtigen. Vielen Dank und schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

2 Antworten

Ich gehe davon aus, das du von der externen Testosterongabe sprichst. Hier kann ich dir nur ganz klar anraten die Finger davon zu lassen. Testosteron bringt zwar Leistungsmäßig sehr viel, die Nebenwirkungen stehen hier aber bei weitem in keinem Verhältnis zur Leistungssteigerung. Führst du deinem Körper Testosteron von außen zu, so reduziert der Körper seine eigene Produktion um den Testosteronspiegel nicht gefährlich hoch ansteigen zu lassen. Je nach dem wie viel du zuführst stellt der Körper seine Produktion komplett ein. Neben der noch recht harmlosen Akne und Pickelbildung durch den erhöhten Testosteronwert steht Testosteron in verdacht Krebsgeschwüre zu bilden. Darüber hinaus werden Leber und Nieren sehr stark belastet. Auch die Psyche leidet hier enorm, was von Agrressivität bis hin zu Depressionen führen kann. Setzt du das Testosteron wieder ab, geht auch der Leistungszuwachs wieder zurück. Ernähre dich ausgewogen und Eiweißreich, trainiere strukturiert und hart und dann klappt es auch mit guten Leistungen.

Wieviel Testosteron darf man mit 16 zum Muskelaufbau nehmen, ohne irgendwelche Schäden?

Hey, ich bin 16 Jahre alt und irgendwie ist mit meiner Entwicklung irgendwas schief gelaufen. Ich schieb das mal auf Testosteronmangel, weil ich ziemlich spät in die Pubertät gekommen bin und mich auch so ziemlich am langsamsten in unserer Klasse entwickelt habe. Auch mit dem Muskelaufbau läuft das nicht wirklich gut, ich ernähre mich wie vorgeschrieben, nehme sogar Nahrungsergänzungsmittel und trainiere wie vorgeschrieben und das seit 2 Monaten, habe bis jetzt aber kaum Muskeln aufgebaut. Könnte man dem vielleicht mit Testosteron-Pillen auf die Sprünge helfen? Und wenn ja, wie hoch und wie lange sollte ich die dann nehmen ohne irgendwelche Schäden, wie z.B. dass mein Körper weniger Testosteron produziert, davonzutragen. Freu mich auf Antworten und Hilfe. Grüße und so!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?