Erfahrungen mit Kleidung von Tepso bei Schuppenflechte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich, persönlich, leide nicht an Schuppenflechte - aber eine meiner besten Freundinnen quält sich schon seit Jahren damit herum und hat unlängst auf einer Messe rund um Schuppenflechte Infomaterial von dieser Firma mitgenommen und sich bereits ein T-Shirt bestellt. Man bietet ja auch eine Testphase an - jetzt testet sie das alles gerade durch.

Gerade im Winter leidet sie ja besonders und die betroffenen Hautstellen jucken. Beim Sport hat sie es, meines Wissens, noch nicht probiert, aber sie trägt es im Alltag und ist schon recht angetan. Es soll durch den glatten Stoff recht kühlend und glatt sein. Das hilft ihr, meint sie.

Okay, das klingt ja schon einmal sehr vielversprechend. Trägt sie die Kleidung denn jeden Tag oder eher, wenn es besonders schlimm ist? Das mit der Testphase wusste ich nicht, danke für den Hinweis! In dem Fall könnte man es ja wirklich einfach einmal ausprobieren.

0
@Drakon

Es gibt schlimme und schlimmere Tage. An letzteren trägt sie die T-Shirts, oder Unterwäsche, damit die Kleidung wie gesagt nicht so stark an den betroffenen Hautstellen reibt und es nicht ständig schmerzt oder sogar blutig scheuert. Manchmal verwendet sie auch noch Cremes zur Linderung. Das Gute ist, das Tepso T-Shirt nimmt auch die Creme nicht auf, also schmiert nicht alles von der Creme in den Stoff, weil die Struktur des Stoffes ja so glatt ist. Die Testphase ist schon gut und wenn sie skeptisch ist, kann sie ja die Produkte wieder zurückschicken. Aber einen Versuch ist es allemal wert.

0
@Idaho

Oh, das mit dem blutig scheuern klingt nicht gut. So schlimm war es bei ihr zum Glück noch nicht seit wir zusammen sind...Ich habe mir auf jeden Fall die Tepso-Homepage vorhin angesehen und habe auch gelesen, dass die gerade einiges im Angebot haben. Nachdem dein Feedback so positiv war, denke ich, dass sie es auf jeden Fall einmal probieren sollte. Danke noch einmal für deine Hilfe und alles Gute für deine Freundin!

0
@Drakon

So, also meine Freundin verwendet die Tepso-Kleidung nun schon etwas länger. Sie hat sich gleich mehrere Sachen bestellt, als sie im Angebot waren. Sie trägt die Sachen meist unter ihrer normalen Kleidung und beim Sport sowieso und so wie es aussieht ist sie sehr zufrieden damit. Ich habe mir den Stoff auch selber angesehen und befühlt und der ist wirklich ganz glatt und fühlt sich auf der Haut auch irgendwie angenehm kühl an. Sie hat gemeint, dass es wirklich weniger reibt und somit auch weniger juckt. Schon toll, dass es so etwas gibt. Danke noch einmal für deinen Hinweis, damit konnte sie ihr Wohlbefinden deutlich steigern :)

0

Hi,

habe jetzt keine Kleidungsempfehlung, aber ich würde zusätzlich ausprobieren, vorm Sport die Körperstellen, bei denen die größte Reibung auftritt mit der Neurodermitis Creme einzureiben, die die größten Ölanteil hat und noch verträglich ist.

Golf Kleidung kaufen?

Wo kauft ihr eure Kleidung fürs Golfen? Ich suche Kleidung die nicht überteuert ist und dennoch besonders aussieht.  

...zur Frage

Softshellskikleidung oder Snowboardkleidung zum Skifahren?

Hallo,

ich habe mit vor zwei Wochen die Snowboardkleidung von Aldi gekauft, weil ich noch einen Skiurlaub gebucht habe. Ich brauch also Kleidung für Abfahrt. Jetzt ist bei Aldi ja noch Softshell Ski-Kleidung im Angebot, was soll ich denn jetzt nehmen? Softshell- oder Snowboardkleidung? Und was ist/wäre besser?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Welchen Crosstrainer, Kettler Vito M oder CTR3?

Da meine körperliche Fitness momentan eher unterirdisch erscheint, habe ich mir nun überlegt, mir einen Crosstrainer zuzulegen. Nach ein wenig Internetrecherche und Besuch im Sprotgeschäft … bin ich nun nicht wirklich schlauer als vorher. Ich habe mir den Kettler Vito M und den CTR3 angeschaut und fand ersteren an und für sich recht angenehm (auch preislich), allerdings hat dieser keinerlei Programme und nur 10 Stufen. Reicht das? Ich bin relativ klein - 1,60 und hatte in Fintess-Studios meist das Gefühl, dass die Geräte dort für meine Größe eher ungeeignet waren. Nutzen möchte ich das Gerät zum einen, um wieder ein bisschen sportlicher zu werden, zum anderen, um Gewicht zu reduzieren. 500 und 900 Euro ist natürlich ein beträchtlicher Unterschied. Gibt es einen spürbaren Mehrwert bei dem teureren Gerät oder läuft es letztlich aufs Gleiche hinaus?

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit den Geräten und kann mir ein bisschen weiterhelfen?

...zur Frage

Meine Muskeln (vorallem Bizeps und Brust) wachsen nicht mehr weiter, seit einiger Zeit, liegt es...

villeicht daran dass ich immer die gleiche Wiederholungszahl bei den Sätzen mache?

Hat es Sinn an einem Tag Kraft zu trainieren, an einem anderen speziell den Muskelwachstum und wieder an einem anderen die Kraftausdauer?

Ich habe nämlich auch das Gefühl an Kraft nicht wirklich zuzuehmen.

Trainiere ca. seit 2 Jahren und habe auch schon gute Ergebnisse erzielt..aber es geht einfrach nicht weiter :(

P.S: An der Ernährung liegt es nicht !

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Studium Sportwissenschaft - Ablauf?

Hallo liebe Community,

ich würde gern Sportwissenschaften studieren. Allgemein würde ich mit als sportlich bezeichnen, auch die Eignungstests an verschiedenen Unis habe ich bestanden. Ich wollte mal nachfragen, wie das Studium so abläuft, da ich irgendwie Angst habe in vielen Disziplinen gar nicht mithalten zu können. Ich komme aus dem Mannschaftssport und hatte bis zu den Tests z.B keine Ahnung von Kugelstoßen/Schwimmen/Hochsprung etc.. Daher viel es mir in diesen Disziplinen doch relativ schwer - Kollegen die z.B aus der Leichtathletik kamen hatten es da sicher wesentlich einfacher. Mich interessieren andere Sportarten sehr und wenn ich etwas nicht hinkriege, trainiere ich so lange bis ich es kann. Allerdings stellt sich hier die Frage, inwiefern man im Studium das Ganze beigebracht bekommt? Ich hab die Befürchtung, dass ich eventuell in manchen Disziplinen längere Zeit brauche um sie zu erlernen als vielleicht manch anderer. Hat vielleicht jemand hier Erfahrungen mit dem Studium? wie werden die einzelnen praktischen Teile vermittelt? Werden die Disziplinen vom Grunde an ganz neu vermittelt? Ich kann mir das doch alles nicht so genau verstellen irgednwie. Wäre schön, wenn jemand vielleicht mit ähnlichen Ängsten das Studium angefangen bzw. vielleicht sogar schon beendet hat.

Bitte keine Äußerungen dazu, dass ein Sportstudium sinnlos ist wegen den Berufsaussichten. Ihr könnt sicher sein, dass ich mir das gut überlegt habe. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?