Epilepsie und Sport?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich arbeite mit Menschen mit Anfallsleiden und je nach Person und Schwere der Epilepsie ist das Problem eben das Krampfen. Meist ist man als Epileptiker gut medikametös eingestellt und kann Sportarten wie, Laufen, Nordic Walking, Walking, Reiten aber auch dosiert Ballsportarten betreiben. Ich würde aber immer mit einem Arzt darüber sprechen, nur der kann den Grad der Erkrankung einschätzen.

Also ich habe seit 7 Jahren selber Epilepsie und auch jeden Sport gemacht. Wichtig ist nur, wenn man nicht anfallsfrei ist, dass immer jemand dabei ist. Und solche sportarten wie Kletter, die auch die Sicherheit anderer Personen betreffen würde ich auch nur unter aufsicht machen. Ich mache jedoch schon seit 4 Jahren Kampfsport, ohne probleme.

Hallo petershand,

ja des mit der epilepsie ist so ne Sache, mit der ist natürlich nicht zu spaßen,es kommt natürlich auf die Schwere der epilepsie an , je nachdem musst du dich einschrenken, ich war selber Epileptiker im Kindesalter und hab aber trotzdem Tennis gespielt, weil ich gewusst habe meine Anfälle kommen nur an Abend hab ich das auch machen können,ich weiß natürlich nicht wie es bei dir ausschaut, aber je schwerer die Epilepsie desto weniger Sport würd ich sagen Lg Daniel

Was möchtest Du wissen?