Entzündung im Bereich der Patellasehne unterm Knie

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du dich noch im Jugendalter befinden solltest, könnte es sich um Morbus Osgood-Schlatter handeln. Das ist eine Knochenerkrankung in dem Bereich, wo die Patellasehne am Schienbein ansetzt. Die Schmerzen, die nach Belastung auftreten, können kaum behandelt werden, sind aber nach der körperlichen Ausreifung meistens verschwunden. Aber das müsste ein Orthopäde diagnostizieren.

Dehnen hilft aber auf keinen Fall; denn Dehnen reduziert erwiesenermaßen die passive Muskelspannung nicht nachhaltig. Statt dessen wird während des Dehnens die passive Muskelspannung erhöht und bedeutet eine zusätzliche Reizung der betroffenen Sehnenansatzstelle.

bin 30 Jahre alt.

0
@vastic01

Dann werden deine Probleme nicht auf Morbus Schlatter zurückzuführen sein. Wahrscheinlicher wäre dann ein Überlastungsschaden, der in der Regel an der unteren Spitze der Patella auftritt (Patellaspitzensyndrom, jumper's knee).

0
@wiprodo

Ja und was kann man da machen?

Hab mal 4 bis 5 Wochen gar nichts gemacht.

Hat sich aber nichts geändert! Die Schmerzen war zwar nicht mehr ganz so stark, sind aber dann wieder gekommen.

0

Ich tippe auch, wie Wiprodo auf einen M.Schlatter. Das kann man aber mit einem Röntgenbild gut feststellen. Du kannst an der Ansatzstelle der Patellasehne einen Circulären Tapestreifen ansetzen, das lindert den Schmerz etwas und Du kommst dann nicht in eine Schonhaltung. Mit Belastungen mußt Du vorsichtig sein. Geh auch zu einem Sportphysiotherapeuten.

was ist ein Circulärer Tapestreifen?

0

Gehe davon aus, dass es sich bei Deinem Arzt um einen "Sportarzt" handelt?? Aus gemachter Erfahrung mit Sportverletzungen würde ich die Meinungen von anderen Ärzten noch einholen/anhören! Es lohnt sich bestimmt!

Was möchtest Du wissen?