Energiegewinnung anaerob und aerob

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle laufen sie gleichzeitig ab- aber mehr oder weniger stark und abhängig von der sauerstoffversorgung und intensität der belastung. während du die frage geschrieben hast wurden bei dir fettsäuren, glucosemoleküle und phosphae abgebaut.

zu beginn einer belastung (sagen wir dauerlauf) hat die anaerob-alaktazide energiebereitstellung den höchsten anteil an der energiegewinnung (da nicht genug o2 vorhanden um die muskeln zu versorgen, herzkreislaufsystem noch nicht "warm"), dies ca. 10-12 sekunden bis sowohl die atp als auch crp (kreatinphosphat) speicher leer sind.

die aerobe energiegewinnung hat zu beginn erst ein sehr geringen anteil- aber ist beteiligt.

dann greift der organismus kurzzeitig (ca. 1-2 minuten) auf die anaerobe-laktazide energiebereitstellungsform zurück. hier werden glucose und glykogen in der glycolyse und glykogenolyse ohne o2 abgebaut ( es entsteht laktat). nach einigen minuten hat sich der organismus auf die belastung eingestellt- die o2-transportkapazität des blutes und die 02-aufnahmefähigkeit des kreislaufsystems sind gestiegen, es steht genug o2 zur verfügung was über das arterielle blut zu den beanspruchten muskelfasern transportiert wird

nun wird hauptsächlich auf die aerobe energieform zurückgegriffen (kohlenhydrat und fettabbau). zunächst v.a. kohlenhydrate, je länger die belastung dauert desto größer wird der anteil der fettsäuren die abgebaut werden.anaerobe anteile liegen aber immer noch vor! sowohl alaktazid als auch laktazid

d.h. die maxima der jeweiligen formen leigen zeitlich hintereinander verschoben ! sie überlappen sich stark, eine klare abgrenzung gibt es nicht (z.b. ab dem zeitpunkt wird nur noch auf das zurückgegriffen etc.)

hier habe ich eine gute abbildung um das zu verdeutlichen : http://www.hildentri.de/literatur/energiebereitstellung.jpg

hoffe ich konnte helfen

Huch bitte nicht von diesen Grafiken über "Energiebereitstellungen" beeinflussen lassen. Die meisten verstehen die Bedeutung nicht - sieh Antwort von Dino111!

Die einzelnen Bereiche (aerob-anaerob) gehen fließend ineinander über. Sobald der Körper in der Lage ist, ausreichend Sauerstoff in die arbeitenden Zellen zu transportieren, dann wird man vorwiegend Fette und Kohlenhydrate aerob verbrennen. Wenn der Körper das nicht schafft kommt Energiebereitstellung aus den Kohlenhydraten und energiereichen Phosphaten...vorwiegend wohl gemerkt! Alle Stoffwechselvorgänge laufen immer! parallel ab!

Die in diesen Grafiken gezeigten Zeiten bedeuten nicht die Dauer, wann die einzelnen Bereiche anspringen, sondern gelten bei der Annahme, dass man diese Zeit maximal bewältigen will. Eine maximale Belastung über 2 Minuten ist natürlich rein anaerob laktazid - wenn du 2 Minuten locker zu joggen beginnst, dann wirst du quasi ab der ersten Sekunde Fette verbrennen!

Lies mal da nach: http://goo.gl/uIJnf

habe ich die bedeutung verstanden oder nicht verstanden ?:D dein satz kann man verschieden interpretieren^^

ich hab ja nicht geschrieben dass es genaue zeitpunkte gibt wann eine form "anfängt". sondern es gibt einen zeitraum wie lange ein energiebereitstellungsform aufrecht erhalten werden kann und wann ein maximum erreicht ist. die grafik kann doch ein wenig irreführend sein

0

Was möchtest Du wissen?