Empfehlungen für eine Regenjacke im Herbst zum Joggen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich laufe bei Regen mit einer leichten Softshell-Jacke. Die ist am Anfang auch gut Wasserabweisend und mit den Temperaturen habe ich auch keine Probleme. Ich friere eh immer leicht, daher bin ich froh wenn sie noch etwas warm hält. Für den Winter habe ich dann eine Thermolaufjacke, die ist flauschig warm und hält ebenfalls außen den Regen ab. Aber wenn Dir diese Jacken noch zu warm sind für die momentane Jahreszeit, dann tut es eine einfache Wind- und Regenjacke auch.

Ich habe auch gute Erfahrungen mit Soft-Shell- Jacken gemacht. Sie sind wasserabweisend, und bieten zwar nicht den regenabweisenden Schutz wie eine reine Regenjacke, sind aber meist recht atmungsaktiv.

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Atmungsaktiven Jacken von Nalini gemacht, die ich beim Radfahren anziehen. Diese gibt es auch in Wasserdichter Form und solange es nicht aus Kübeln regnet halten diese auch den Regen recht gut ab. Ansonsten bieten sich dann nur die leichten spezifischen Regenjacken an

Welche Laufjacke bei Regen?

Ich wollte mal fragen welche Laufjacke Ihr bei Regen verwendet? Ich habe das Problem, dass ich unter den richtigen Regenjacke furchtbar schwitze, was zieht Ihr an?

...zur Frage

Regenjacke oder Regencape zum Wandern?

Was ist besser, eine Regenjacke oder ein Regencape zum Wandern?

...zur Frage

Was ist eine Hardshell Jacke?

Was eine Softshelljacke ist weiß ich ja. Was ist denn eine Hardshelljacke? Kann ich mir darunter eine nicht atmungsaktive Regenjacke vorstellen?

...zur Frage

Was kann man zum Laufen für Regenschutz anziehen?

Dabei meine ich vor allem dass ich unter semtlichen Regenjacken so schwitze, dass ich nach ein paar Metern schon kein Bock mehr zu laufen haben! gibt es da was ich noch nicht rausgefunden haben? trocken von Innen und außen?

...zur Frage

2 Km in 12 Minuten Laufen einfach, wenn... ?

Hallo, ich trainiere seit 12 Wochen auf einem Heimtrainer mit einem Widerstand von 7/10 ca. 4-5 Mal in der Woche. Schaffe meist 50-60 Minuten und um die 30-35 Km, also um die 33-35 Km/h.

Zusätzlich mache ich alle 2-3 Tage Kraftsport für Oberkörper und Arme.

Nun muss ich demnächst 2 Km Laufen schaffen in 12 Minuten. In der Schule habe ich damals (20 Jahre ist es her ;) ) 1 Km in 3:46 Minuten geschafft und war damit ziemlich schlecht. ;) Aber an sich würde das ja heute LOCKER reichen, wenn man das hochrechnet.

Kann man denn irgendwie sagen, wie schwer oder einfach das für mich ist? Habe kaum Erfahrung mit Joggen in den letzten Jahren gemacht, bin aber recht gut trainiert und meine Ausdauer hat ja auch deutlich zugenommen seit ich so regelmäßig Sport mache.

Also ist das machbar, auch ohne Joggen zu gehen oder Laufen zu üben? Auch wenn man vielleicht andere Muskeln durch Laufen noch trainiert, meine Beine sind bereits ziemlich gut mit Muskeln bestückt... hilft das?

Schwierig natürlich das zu sagen, aber vielleicht kann man ja Pi mal Daumen eine Schätzung abgeben, wie es sich mit dem Vergleich verhält.

...zur Frage

Sollte ich mit Gewichten oder ohne laufen?

Moin Moin, ich bin imom am überlegen ob ich mit gewichten an den fußgelenken laufen soll oder nicht,was meint ihr dazu?? wenn ya was bewirken die gewichte??

Meine Ziele sind es dadurch fett zu verlieren,Muskeln aufzubauen und an Geschwindigkeit im Sprint zuzunehmen,da ich fußballer bin. würde mich über antworte freuen.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?