Empfehlt ihr eine Sattelstützen Dämpfung am Rennrad?

3 Antworten

Eine gefederte Sattelstütze ist an und für sich nicht schlecht. Jedoch sind sie meiner Meinung nach besser für City- und Trekkingräder und evtl. MTB´s. Am Rennrad würde ich keine verwenden.

Ich habe so etwas auch und bin aber schon der Meinung dass dadurch die Laufräder bei schlägen besser geschütz werden weil der schlag eben gedämpft wird! Die Sattelstütze muss halt wirklichs treng sein!

Ich spare mir da lieber in paar Gramm Gewicht und gehe kurz aus dem Sattel wenn ein Schlagloch o.Ä. kommt was mich durchrütteln könnte. Mit den Laufrädern hat das meiner Ansicht nach nicht viel zu tun.

Wie lagert ihr eurer Rennrad über den Winter?

Hab mir mein eigenes Rennrad zugelegt und jetzt will ich es natürlich hegen und pflegen :) Wie lagert ihr eure Räder? Ist auf etwas spezielles zu achten?

...zur Frage

Schwerpunkt Ausdauer oder Kraft?

Ist es im Winter besser als Rennradfahrer, wenn man den Schwerpunkt im Training auf Ausdauer oder Kraft setzt?

...zur Frage

Mit Rennradfahren beginnen

Ich habe vor mit Rennradfahren anzufangen. Bin jetzt 17 und möchte eine neue Sportart beginnen. Meine Frage ist, sollte ich meine Ernährung anpassen? Ich habe jetzt nicht vor, gleich einem Verein beizutreten und Rennen zu fahren. Zuerst will ich schauen wie gut (talentiert) ich bin.

Habt ihr noch ein paar Tipps zum Kauf vom Rennrad oder Bekleidung? Aus finanzieller Sicht habe ich etwa 1500-2000 Franken zur Verfügung.

Danke im voraus für eure Ratschläge.

...zur Frage

Rennrad fahren am Berg

Hallo, wie kann man denn am besten, und in möglichst kurzer Zeit seine Kraftausdauer (so heißt das doch oder) für die Bergfahrten verbessern? Lange Strecken sind kein Problem, auch mit einem 27er (alleine) oder 30er in der Gruppe. Am Berg verhungere ich aber immer, und kann mit den anderen kaum mithalten. Ich hab schon mal gedacht Beinpresse Pyramide, viele Wiederholungen, Gewicht steigern, aber das ist ja ätzend im Studio. Hat jemand vielleicht bessere Vorschläge für mich? Vielen Dank! jungesukoelle fährt jez trozdem erstma

...zur Frage

Handhaltung beim Rennradlenker

Hallo!

Ich bin bisher nur ein normales, billiges Trekkingrad gefahren und suchte etwas schnelleres. Nun habe ich ein Cyclocrosser (etwa dieses Modell https://www.giant-bicycles.com/en-us/news/article/giant.unveils.new.2014.cx.bikes/16816/) und bin recht zufrieden, wenn da nicht der Lenker wäre. Die meiste Zeit fasse ich den Lenker von oben (an diesem Knubbel) an. Wenn ich aus dieser Position bremsen will, ist das fast nicht möglich. Ich komme ich weit genug nach vorn um den kompletten Hebel zu ziehen. Außerdem schmerzt es sehr in der Hand (Beugung am Daumen) und in der Schulter/Nacken. Wenn ich steile unebene Straßen abwärts fahre, fühle ich mich extrem unsicher, da ich mich nicht richtig festhalten und bremsen kann. Dabei verkrampfe ich total. Ich nehme auch alle Finger nach vorn, um etwas bremsen zu können, aber das destabilisiert mich. Habe mir Bilder angesehen und die meisten fassen abwärts auch von oben, haben aber nur 1-2 Finger an der Bremse (siehe Bilder). So hätte ich gar keine Bremswirkung. Das Rad habe ich vom Händler einstellen lassen und meine Finger sind auch nicht besonders kurz.

Wie kann ich lockerer werden und gut bremsen?

...zur Frage

Wie viel für ein Cube Peloton 2010 Rennrad?

Hallo, ich würde mir gerne das rennrad CUBE PELOTON 2010 kaufen, ich würde es beim Fahrradhändler in meiner stadt für 799 € bekommen (neu) wisst ihr ob das ein guter preis ist? danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?