Eiweißpräparat bei Laktoseintoleranz ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst alle tierischen Eiweiße aufnehmen,also Steaks und Geflügel.Du kannst Soja Eiweiß aufnehmen welches auch recht hochwertig ist.Wenn du mit Eiweiß Pulver und Drinks etwas nachhelfen willst,dann achte darauf das es ohne Milch und Hühnereiweiß hergestellt ist damit du keine Verdauungsbeschwerden bekommst. Viel Erfolg und alles Gute!!!

Wie TechnikPit schon geschreiben hat beziehe hier dein Eiweiß aus der Natürlichen Quelle wie Fisch, Puten, Geflügel, Harzerkäse oder Eiklar. Oder halt die pflanzlichen Sojaprodukte. Bei den Shakes mußt du auf die Zusammensetzung achten. Enige Eiweißpulverkonzentrate beinhalten auch Lactose.

Ist Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig möglich?

Ich will mein Körperfettanteil reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen. Ich trainiere regelmäßig. Mache sowohl Ausdauer- als auch Kraftsport. Ernähre mich Eiweißreich. Nun hab ich gelesen, dass beides gleichzeitig nicht möglich ist. Kann man denn überhaupt bei Kaloriendefizit, aber reichlich eiweiß Muskeln aufbauen? Danke für die Antworten

...zur Frage

Eigenet sich das zum Muskelaufbau?

Hallo ich m/14 und frage,welches der in den beiden link stehende Krafttraining besser zum Muskelaufbau eignet ?Ich selbst Trainere mit dem Körpergewicht seit ca.5 Monaten aus ärztlichen Gründen(z.T.wegen meinen zu knochigen Armen) , möchte jetzt jedoch intensiver rangehen und auch kurzhanteln verwenden

https://www.menshealth.de/artikel/kurzhantel-training-fuer-6-wochen.314046.html

PS.nehme jeden Tag genug Proteine,Fette und Kohlenhydrate zu mir.Außerdem weiß ich dass mir niemand ganz genau sagen kann wie es auf mich wirken wird.Ein Tipp wäre aber nett

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

Wie viel für meine Ziele in 6 Monaten möglich?

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit dem Muskelaufbau und habe mich durch viele Internetseiten und Bücher schlau gemacht. Nun gibt es dort sehr viele verschiedene Meinungen und ich habe das Gefühl ich bin nun doch nicht schlauer geworden. Nun hoffe ich das Ihr mir einige dieser Fragen beantworten könntet.

Zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, wiege 72 Kg, bin 178cm groß und habe einen Körperfettanteil von ca 17 %. Bin schon immer ein sportlicher Typ gewesen musste 3 Monate aussetzen und habe im letzten halben Jahr ca 8 Kilo zugenommen. Bin recht fit, Muskeln an den Schultern, Bi und Trizeps und an der Brust im Ansätzen gut erkennbar. Bewege mich eher im Bereich des Trainings mit eigenem Körpergewicht (weil Gym zu teuer für mich persönlich).

Zu meiner Situation: Ich möchte einen Selbsttest durchführen. Ziel: In 6 Monaten so viel wie möglich an Muskeln aufbauen. Versteht mich nicht falsch ich möchte realistisch denken und nicht The Rock, Connor Murphy o.ä als Vorbilder nehmen. Für mich ist das Ziel eher, das Aussehen eines gesunden, kräftigen Körpers zu haben (Muskeln erkennbar), aber nicht in solch, naja, übertriebener Art (hoffe ihr wisst wie ich meine).

Meine Fragen: Nun also ich weiß dass Ernährung eine wichtige Rolle spielt, ich denke für mich müsste der Masseaufbau wichtig sein. Ich habe mir 2500kcal ausgerechnet ist das ein angemessenes Ziel? Ist das überhaupt sinvoll? Habe auf einer Website gelesen wer sichtbare Muskeln haben will muss ja erstmal Körperfettanteil abnehmen. Wie soll ich vorgehen? Masse oder Definition zuerst? Und in welchen Zeitabständen die beiden Prozesse? Training steigere ich jede Woche wie ich es für mein ermessen möglich halte (Erschöpfendes Training, morgens vllt leicht Muskelkater aber keine Schmerzen). Mit dem Lauftraining werde ich in den nächsten Wochen ebenfalls wieder einsteigen.

Und voralldingen, wie viel denkt ihr ist in 6 Monaten möglich?

Habt ihr noch Fragen an mich?

Würde mich über eine Antwort freuen :)

...zur Frage

Muskelaufbau bleibt nach 3,5 Monaten Hypertrophietraining so gut wie komplett aus?

Ich habe mich im Internet umgesehen doch detailliert zu diesem Thema habe ich nicht wirklich was gefunden. Ich trainiere seit 8 Monaten im Fitnessstudio und seit 3,5 Monaten mache ich Hypertrophietraining. Dazu habe ich noch 3 mal die Woche Fußballtraining und am WE ein Spiel. Ich versuche meistens ein Ganzkörperhypertrophietraining zu machen. Rücken, Bizeps, Trizeps, Brust, Schulter. Ich trainiere immer am Morgen ca. 7 Uhr und dann mache ich Pause für 48h. Danach wieder eine Trainingseinheit. Jedoch bleibt der Erfolg aus ich konnte noch kein Gewicht erhöhen und Muskelwachstum ist auch kaum festzustellen. Ich habe zudem noch meine Ernährung umgestellt. Habe ich eine zu geringe Regenerationszeit?

Ich weiß die Frage ist sehr lang dennoch wollte ich sie so detailliert wie möglich veranschaulichen. LG

...zur Frage

Nach Abnahme der Muskelaufbau?

Huhu liebe Mitglieder dieses Forums! Ich habe da mal eine Frage, und zwar.. Ich bin derzeit 16 Jahre alt, 1,80 groß und wiege knapp 84 Kg. Mittlerweile habe ich in einem Jahr fast 20 Kg verloren und noch ist meine Haut ziemlich straff, dennoch habe ich da Sehr starke Bedenken wie es wäre, wenn noch einmal 15 Kg runter müssen. (Meiner Ansicht nach)

Ich weiß nicht, ob man mit 3x die Woche Ausdauer & Krafttraining hängende Haut verhindern kann, und ob es überhaupt möglich ist, irgendwann mal Leichte Ansätze zu sehen, ohne dass Haut dies verhindert.

Ich hoffe dass mir hier Jemand eine Auskunft geben kann. Im Voraus aber schon einmal ein herzliches Dankeschön!

  • Gruß
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?