Eiweißarme Ernährung um Muskelaufbau zu verhindern?

1 Antwort

ich kann mich da nur den Antworten meiner Vorredner anschließen. Natürlich wird ein Muskelaufbau von eiweißreicher Nahrung, als Baustein der Muskulatur begünstigt. Aber zum Muskelaufbau gehört auch noch ein entsprechend intensiver Muskelreiz. Ist dieser vorhanden, eben wie in deinem Beispiel ein regelmäßiges Lauftraining, wäre es unnatürlich, evtl. sogar ungesund, diese Anpassungserscheinung des körpers zu unterbinden. Du musst das versuchen einen Mittelweg zu finden.

Schmerzen Knöchel bei Drehung

Hallo,

ich hatte bereits vor einem Jahr im Zeitraum von ungefähr zwei Monaten immer wieder Schwierigkeiten mit meinem linken Fuss.

Angefangen hatte es mit total plötzlich auftretenden, stechenden Schmerzen am hinteren Knöchel, welcher mich spontan an die Achillessehne denken ließ. Treppen steigen war kaum noch möglich, aber es war nichts geschwollen oder druckempfindlich. Diese Schmerzen waren mal leichter mal stärker, besonders stark beim Kupplung treten im Auto, sowie bei Drehungen/verdrehten Aufsetzen des Fusses.

Nachdem ich fast nur mit hohen Absätzen unterwegs bin und der Schmerz das erste Mal auftrat, nachdem ich zwei drei Tage fast nur ohne Schuhe unterwegs war, war für mich die Achillessehne naheliegend.

Ein Besuch beim Orthopäden brachte überhaupt nichts, Achillessehne wurde per Ultraschall untersucht, kein Befund, MRT kein Befund. "Ich solle halt weniger Sport machen". Ich mache zwischen drei und fünf Mal die Woche jeweils ca. 1 Stunde BBP, PowerWorkout oder leichtes Krafttraining - das finde ich jetzt nicht so wahnsinnig viel Sport.

Der Orthopäde meinte jedenfalls, er findet nichts, alles in Ordnung, er wüsste nicht, was das sein soll.

Jedenfalls war jetzt ungefähr 11 Monate Ruhe (ging von selber weg), aber Samstag abend ging es wieder los. Ich bin zwar Samstag wieder viel gestanden (ohne Schuhe zu Hause in der Küche), aber das ist nicht so ungewöhnlich.

Ich habe kein Problem wenn ich schnurgerade gerade aus laufe; wenn ich aufgewärmt bin im Sport habe ich auch keine Schmerzen. Aber das Aufstehen aus dem Sitzen, alles, wobei ich den Fuß nicht geradeaus setzen kann sondern verdeht auftrete, das Kuppeln im Auto macht Schmerzen im Fuß hinten neben/unter dem Knöchel außen.

Wenn ich allerdings mit dem betroffenen Fuß absichtlich nur auf der linken Außenkante laufe, dann habe ich keinen Schmerz. Äußerlich ist nichts erkennbar und auch nichts druckempfindlich.

Hat irgendjemand eine Ahnung, was das sein könnte?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Haftungsausschluss Übungsleiter

Hallo, ich wurde jetzt gefragt, ob ich als Co-Trainer in einem Verein Kinder und Jugendliche bei einer Mannschaftssportart betreue. Das ist aus meiner Sicht eine ehrenamtliche Tätigkeit, für welche ich eine geringe Entlohnung bekommen würde (sagenhafte 9 Euro pro Stunde....). Jetzt hat man mir als Vertrag den neuen ÜL- Mustervertrag des DOSB vorgelegt, der zusammen gefaßt beiinhaltet, daß ich freiberuflicher Erwerbstätiger bin, völlig verantwortlich für alles und das zu einem Hungerlohn.....

Abgesehen davon, daß dieser Vertrag das Wesen meiner Tätigkeit gelinde gesagt nicht wirklich trifft (ich mach das nicht, um Geld zu verdienen, sondern wegen der Kinder!!), so stellt sich mir die Frage der persönlichen Haftpflicht - um in den Genuß der Haftpflichtversicherung des Landessportverbandes zu kommen, müßte ich Vereinsmitgleid werden, das würde mich aber 240 Euro im Jahr kosten, was mir in Anbetracht der "Entlohung" dann irgendwo ziemlich grotesk erscheint, denn wenn ich dann noch meine Fahrtkosten berechne, dann zahle ich bei der Sache drauf und bin für alles total verantwortlich, vom Aufsperren der Umkleide bis zu Hausmeistertätigkeiten.... ich muß also quasi dafür bezahlen, daß ich anderleuts Kinder betreuen darf.....

Jetzt die Frage: mit welcher Formulierung müßte ich in dem Vertrag einen Haftungsausschluss verienbaren, der micht davor bewahrt, daß der Verein mich in die persönliche Pflicht nimmt, wenn ich mal meine Aufsichtspflicht fahrlässig verletze und ein Kind dadurch zu Schaden kommt, weil, das ist ja wohl das Mindeste, das ich erwarten darf!

In dankbarer Erwartung Ihrer Antwort U.Keip

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?