Eisenmangel

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, bei Spinat war es früher ein Irrglaube, dass dort sehr viel Eisen drin ist. Ein bemühter Mensch hat sich damals bei der Nährstoffangabe um eine Kommastelle verschrieben. Er schrieb für 100g Spinat: 35mg Eisen dabei waren es nur 3,5 ;) !!

Aber bei Fleisch ist es schon richtig das dort viel Eisen drin ist. Deswegen haben auch Vegetarier überdurchscnittlich häufig eine Eisenmangelanämie (zu wenig Eisen im Blut). Bin mir jetzt aber nicht sicher ob rotes Fleisch wegen hohem Hämoglobingehalt rot ist oder wegen Purinen. Wenn es wegen hohem Hämaglobingehalt rot ist, denke ich wohl im Vergleich zu anderem Fleisch viel Eisen drin. Aber 2-3 Fleisch die Woche reicht für den Ottonormalesser aus um ausreichend Eisen im Blut zu haben. Guten Hunger ;)

Ich esse über den Hunger hinaus und meine Ernährung ist grauenhaft. Kann mir jemand helfen?

Abend,

da ich ja entschieden habe meine Ernährung dauerhaft umzustellen will ich mir hier noch ein paar informationen holen. Habe schon das Forum durchforstet will aber trotzdem noch einmal nachfragen.

  1. Mir geht es nicht darum das ich ne salatdiät mache ich möchte mich gesünder ernähren für meinen Körper.

Zurzeit ist meine Ernährung zu fettig zu zuckrig und viel viel zu schlecht. Hier mal ein einblick

Problem ist auch ich esse obwohl ich keinen Hunger habe und ich überesse mich!!! Was natürlich ein problem ist wenn ich vollgegessen bin dann will ich nur noch aufs Sofa.

Morgens:

Toasts mit Nutella meistens 4

Mittags:

Was es gibt. kann ich nicht beeinflussen. aber ich esse dann viel reis und nudeln, pommes (was natürlich nicht so gesund ist)

Nachmittags:

Meistens noch viele Plätzchen (schoko) und dazu milch oder cappucino.

Abends:

Pizza oder 4 brote mit käse oder salami oder mit frikadellen

Manchmal noch sonst irgendwas süßes.

Ich weiß meine Ernährung ist unter aller s.. deshalb will ich es unbedingt ändern. Wie kann ich den esrten schritt machen. Wasser trink ich schon seit längerer zeit nur mehr. Danke Danke an alle. (erklärt bitte genau welche lebensmittel ich nicht essen soll und welche gut sind)

...zur Frage

Ist das richtig?

Hallo ich möchte gerne abnehmen (fett) und bin da ein absoluter Neuling, bin 23j / 1,70m / ca.63 kg. Körperform V (Sportliche figur) Ziel: Sixpack

Esse morgens um 8 uhr:

2x Rühreier (1 TL Olivenöl, Pfeffer)

2x Eiweißbrot (1 scheibe, 144kcal, Fett 6,2g, Ge fett 0,7g, Kohlenhydrate 7,6g, Zucker 1,2g, Ballaststoffe 5,5g, Eiweiß 11g, Salz 0,68g)

dazu 2x Hähnchenbrust Scheiben (1 scheibe, 18 kcal, fett 0,3g, Fettsäuren 0,1g, Kohlenhydrate 0,1g, zucker 0,1g, Eiweiß 3,5g, Salz 0,33g) bisschen Butter auch.

Ich hoffe das ist in Ordnung? 1 Glas Granatapfelsaft Ich nehme 50ml weniger als eine Portion ( 99kcal, Kohlenhydrate 22,8g, davon Zucker 22,8)

Mittagessen um 12-13 uhr (unterschiedliches essen) meist Salat mit Gurke, Rote Bete und Dressing(1EL Wasser, 1EL Minz Essig, 1EL Olivenöl, 1TL Aceto Balsamico und Kräuter) wenn vorhanden 4 Streifen Hähnchengeschnetzeltes

Oder Gemüsepfanne aus der Packung

Abends 18 uhr 250g Magerquark mit 1/2TL Honig

Training jeden Tag um 9uhr, 13-14 uhr jeweils, schnelles gehen ca 6,5 Kilometer gesamt 13 Kilometer (kann auch mehr sein)

Alle 2 Tage zusätzlich (erstmal wenig) Bauchmuskel Training , joggen (kurze) Strecke

...zur Frage

Welche Schlägerlänge muss ein Putter idealerweise haben?

Man sieht ja auf dem Golfplatz die unterschiedlichsten Puttstile. Während bei den normalen Schlägen mit den Eisen oder dem Holz die Schläger jeweils an die Körpergröße und die entsprechenden Maße angepasst werden müssen, komtm es mir angesichts dieser vielfältigen Puttstile so vor, als wäre die Länge des Putters eine sehr individuelle Angelegenheit. Stimmt das? Oder gibt es doch eine ideale Putterlänge für jeden Spieler?

...zur Frage

Was ist die nötige Menge von Nahrungsergänzungsmitteln?

Hallo,

seit einer Weile nehme ich bereits Vitamit D3, K2 und B12 zu mir ...

Meine Frage bezieht sich jetzt aber vielmehr auf Nährstoffe, die ich zu mir nehmen möchte, weil ich Ostechondrose etc. im Halswirbel diagnostiziert bekommen habe. Es geht insbesondere um diese Nährstoffe enthaltenden Mittel wie

  • Ackerschachtelhalm
  • Glucosamin
  • Chondroitin
  • Kollagen

Mal angenommen, ich würde über die normale Nahrungszufuhr nichts von den darin enthaltenen Nährstoffen aufnehmen (allerdings bin ich kein Vegetarier):

1) Kostenfrage/Gesundheitsfrage: Wieviel von diesen Stoffen braucht jemand, der 85 kg wiegt, 193 cm groß ist und 3/Woche a 2-3 Std. Badminton bzw. Speedminton spielt?

2) Gesundheitsfrage: Gibt es bei Überdosierung ein Problem (Ablagerung etc.) oder werden diese Stoffe bei Deckung des Bedarfs einfach ausgeschieden? 

Ich habe gerade Tabletten, die pro Tageszufuhr folgende Mengen unter anderem folgender Stoffe enthalten:

  • Glucosamine: 1000mg
  • Chondroitin: 900mg
  • Kollagen: 1200mg

Danke für eure Antworten im Voraus.

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Gute und schlechte Kohlenhydrate?

Hallo zusammen... Also ich will mein Bauchumfang reduzieren.. bin sportlich 1.70m, zZ zwischen 69 und 71kg mache 3x die Woche leichtes bis mittelmässiges Krafttraining (kein BB ziel), fahre jeden Tag Fahrrad und bin zufrieden mit mir. Nur mein Bauch ist ungefähr 4-5cm zu "dick". Dieses Problem plagt mich schon einige Jahre. Wenn ich ihn einziehe hätte ich einen flachen Bauch, aber ja.. Ich ernähre mich zu 90% gesund..das heisst nasche höchstens 1x die Woche, ohne aber zu übertreiben. Esse frisches und gesundes, viel Gemüse, Obst, Fisch usw.. Ich sollte die Kohlenhydrate eliminieren, wurde mir gesagt und Lebensmittel essen die zur Fettverbrennung helfen, wie Aepfel, Zitrusfrüchte, Tomaten, Milchprodukte, Hülsenfrüchte.. höchstens 2x in der Woche Teigware essen usw.. Wie Ihr seht ist mir die Theorie bekannt =) ich will nicht abnehmen!

Gibt es denn gute und schlechte Kohlenhydrate? Cornflakes zb haben ja auf 100gr viele..darf ich die essen?

Meine 2 Fragen: Auf was sollte ich noch achten? Auf was verzichten?

Danke an euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?