Einlegesohlen zu den normalen Schuhsohlen tragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde auch nur die orthopädischen Einlagen in den Schuh geben, denn sonst kann es sein, dass es zu hoch wird und der Schuh nicht mehr richtig an den Knöcheln und der Ferse sitzt.

da kann ich meinen Vorrednern nur Recht geben. Allerdings kann man da wohl kaum etwas falsch machen, denn orthopädische Einlagen werden auch vom orthopädischen Schuhmacher gefertigt, und der möchte in der Regel auch wissen, in welchen Schuhe die Einlagen hineinkommen sollen. Also, der orthopädische Schuhmacher würde dich auch sicher darauf aufmerksam machen. Die Originalsohle und die Einlage würde zu dick auftragen und man käme nicht mehr in der Schuh rein.

Fussverbieger 05.08.2010, 12:21

Die Mehrheit der Patienten gehen lieber in ein Sanitätshaus und geben sich mit den einfachen Standarteinlagen zufrieden, die aus Weichschaum sind und dennoch als Maßeinlagen bezeichnet werden dürfen.....

0

Das kommt ganz auf den Fuß, auf den Schuh und auf das Einlagenmaterial an.

Beim Knickfuß sollte wegen der Fersenkorrektur die Einlage besser direkt in den Schuh gelegt werden, wenn die Innensohle des Schuhs sehr weich ist.

Die orthopädischen Einlagen ersetzen die "serienmäßige" Sohle im Schuh. Der Schuh wird sonst zu eng und durch die dicke, doppelte Sohle steigt die Gefahr des Umknickens.

am besten wäre es, die decksohle vom schuh rauszutun und dafür die eigenen einlagen rein. sonst wird es zu viel. es wird zu hoch und du schlappst dann raus

Was möchtest Du wissen?