Einführung in den Hürdenlauf, worauf kommt es an?

2 Antworten

Für Kinder von 8 Jahren ist ein disziplinspezialisiertes Training nicht zu empfehlen. Augenmerk liegt hier ganz klar auf die Entwicklung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten mit dem Schwerpunkt Schnelligkeit. Hier passen vorbereitende Übungen des ! Hürdensprints !,wie bereits von Chefkoch gut angemerkt, sehr gut dazu. Aber hier wie gehabt auf die Vielseitigkeit der Bewegungen / Anforderungen achten. Verschiedenste Rythmen (1er- 7er) laufen,springen. Rythmen nach einen geklatschten Muster umsetzen (vorher selber ausprobieren damit man es vormachen kann !!). Anforderungen langsam steigern, wenn die Einfachen gut funktionieren. Bei den Läufen über die "Hindernisse" muss ein Sprintausbildung (Schnelligkeitsausbildung) möglich sein, kein rüberhopsen sondern rübersprinten. Viel Spaß !

Da baust du am Anfang Pappkartons o.ä. auf die ganz niedrig sind und bei denen man sich nicht verletzen kann. Rhythmusschulung ist hier das Wichtigste, da sie die Kinder von der Koordination her noch gar nicht so weit sind, die komplexe Technik des Hürdenlaufs zu erlernen. Ich würde auch viel Laufschulung und Beweglichkeit machen, das sind Grundvoraussetzungen.

Kurzhantel Bankdrücken besser als LH Bankdrücken?

Sers,

Da ich fast immer alleine trainiere greife ich bei meinem Brust-Tag immer zum Kurzhantelbankdrücken auf der Flachbank zurück. LH Bankdrücken ist mir alleine etwas zu riskant, falls man mit dem Gewicht eben nicht mehr hoch kommen sollte. Meine Frage also, ist KH Bankdrücken ein guter Ersatz für das klassische LH Bankdrücken? Und wie sieht es eigentlich mit dem Gewichtsverhältniss aus?. Im Moment drück ich mit 2 20kg +/- KH so 10-15 Wiederholungen. Gibts da eine grobe Formel wie man KH zu LH Bankdrückgewicht ausrechnen kann? Wenn man das einzelne Gewicht der KH zu ner LH zusammenrechnet, kommt man bei meinem Fall auf gerademal 40kg, jedoch bin ich mir sicher dass ich mehr als 40kg LH Bankdrücken schaffen würde...

Also wie siehts aus?

lg Schorle

...zur Frage

Welche Trampoline sind die besten?

Hoi. Ich möchte mir ein Trampolin zuschaffen. Nun gibt es ja viele Varianten: rund, eckig, quadratisch, im Boden uvm.. Da ich bereits ein ich sag mal sehr guter springer bin, möchte ich gern wissen auf welchem trampolin man am höhsten federt. Worauf kommt die Höhe der Federung drauf an? Vll. auf die Länge der Federn?

Nun suche ich ein Trampolin auf dem ich extrem hoch Feder also auch super Tricks ausüben kann und auf dem ich viel Platz habe, sprich eine hohe Sprungfläche.

Könnt ihr mir ein Trampolin empfehlen? Preis spielt keine Rolle.

...zur Frage

Welche abstände beim Hürdenlauf? (Einführung, Schülergruppe)

Ich bereite gerade für eine 9. Klasse mit sportlichem Schwerpunkt eine Einführung ins Hürdenlaufen vor und bin mir nun nicht ganz sicher welche Abstände ich zwischen den Hürden nehmen aoll. Ich hatte an Abstände um die 6, 5 meter gedacht, weil ich meine Trainerin glaube ich auch immer so 6,5m Abstände hat. Aber ich bin mir nicht sicher. LG triplejump

...zur Frage

Hürden

Heyo, ich hab mal ne frage und zwar zum Hürdensprint: wie bekomme ich es hin nicht so nah an der Hürde abzuspringen? ich hab dieses problem nämlich manchmal.

THX Laura

...zur Frage

Wie kann ich meine Hürdenangst vergessen?

Hi Ich bin 15 Jahre alt und mache schon seit 7 Jahren Leichtathletik. Ich war früher immer zu langsam um einen 3er Rythmus über die Hürden zu laufen, aber der 4er und 5er ging immer. Das hat sich mitlerweile nur so halb geändert. Ich bin eigentlich nicht mehr zu langsam um den 3er zu laufen, aber ich schaffe es trotzdem einfach nicht über die 2te Hürde zu laufen. Ich breche immer in letzter Sekunde noch ab (das ist auch so beim 1er). Den 4er und 5er kann ich aber nach wie vor ohne Probleme laufen, auch wenn es ein sehr großer Abstand ist. Mitlerweile verzweifel ich (und ich glaube auch mein Trainier) weil ich das einfach nicht aus meinem Kopf kriege. Danke für Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?