ein paar Fitness-Fragen ...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Nein, nicht vor oder nach dem Krafttraining dehnen.
    Aufwärmen sollte allerdings Pflicht sein.

  2. Keine Ahnung. Eine Woche Regenerationspause zwischendurch schadet sicher nicht.

  3. Regeneration kann durch alles beschleunigt werden, was zu einer guten Durchblutung und damit zu einem beschleunigten Stoffwechsel führt. So werden "Abfallprodukte schneller abtransportiert und benötigte "Baustoffe" landen schneller am richtign Ort. Warme Bäder, leichte!!!! Massage und leichte Bewegung sind angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskelkater ist ein Ausdruck einer ungewohnt hohen Muskelbelastung was die Muskulatur mit kleinen Mikrofaserrissen quittiert die dann zu der leichten Schmerzempfindung führen. Der Muskelkater hat nichts mit dem fehlendem Dehnen zu tun. Bei einem Muskelkater solltest du jedoch nicht dehnen, da die Faserrisse sich sonst verschlimmern können. Mit Rückenschmerzen mußt du nicht auf den Sport verzichten. Im Gegenteil eine gezielte Bewegung ist hier sinnvoll um die Muskulatur des Rückens zu stärken. Die Ursache sollte jedoch abgeklärt werden, denn falsch ausgeführte Übungen können auch die Rückenschmerzen hervorrufen. Bezüglich der Regeneration ist ausreichend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung das A und O. Wenn das gegeben ist dann brauchst du nicht auf irgendwelche Supplemente zurück zu greifen, denn die sind in Punkto Regeneration kein Wundermittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. NICHT DEHNEN ! Dehnen vor, während oder nach dem Krafttraining verringert deine Kraft, erhöht die Verletzungsgefahr und fördert deinen Muskelkater. Dehne dich an Tagen, wo du keine Maximalkraftaufgaben erledigst. Am besten nach leichtem Joggen o.Ä.

  2. Ja, das wäre eine gute Möglichkeit. Hatte mal ähnliches und mir hat es geholfen, meinem Körper etwas Ruhe zugeben. Danach ging es. Falls es bei dir nicht besser wird -> Arzt

  3. Keine Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?