Ein Mineralbooster verspricht durch Tri-Kaliumcitrat das Laktat zu blocken, geht denn das?

1 Antwort

Es ist vermutlich reine Geldschneiderei. Das einzig legale, nachgewiesen wirksame Mittel im Kraftsport ist nach wie vor Kreatin. das sich Laktat ansammelt liegt ja daran, das die versorgung mit nährstoffen und dr Abtransport von Abbaustoffen nicht shcnell genug von statten geht, da die Durchblutung nicht ausreichend ist. Die einzige Möglichkeit Laktat shcneller abtransportierne zu lassen ist also, die Durchblutung zu steigern. Ausdauertraining und Kraftausdauertraining erfüllt unter anderem diesen Zweck.

WIeviel Kalorien bei Kraftsport

Hallo ich hab mir schon einige Kalorienrechner angesehen und bei jedem kommt was anderes raus. Jetzt wollt ich ma wissen wieviel Kalorien ich ca zu mir nehmen muss und wollt deshalb ma fragen was ihr so schätzt. Ich bin momentan 1,90m groß und wiege 82 kg. bin schon seit nem Jahr im Fitnessstudio und habe seitdem ca 10-11 kg zugenommen. Bis jetzt hab ich noch keine Suplemente genommen und wollt ma mit Weight Gainer anfangen und meinen Kalorienbedarf zu erhöhen. Bei einenm Weight Gainer pro Tag würde ich ca 3500kcal - 3600kcal zu mir nehmen bei meiner jetzigen Ernährung die sehr ausgewogen ist. D.h. Vollkornprodukte/fettarme Milch/Quark (mager) /Fleisch (kein Schwein) /Fisch / Reis / Kartoffeln /Nudeln. Zudem trinke ich 4-5l am Tag. Ist diese Ernährung ok für einen der Kraftsport macht? Sollte ich bei meinem Gewicht mehr zu mir nehmen wenn ja was(habt ihr da Empfehlungen?)? Wieviel Kalorien muss ich an einem Trainingstag aufnehmen und wieviel für einen normalen Tag (ohne besondere sportliche Aktivität)?

Ich hoffe auf möglichst viele Antoworten

...zur Frage

Zeitgründe: Nur einmal die Woche Krafttraining - Was gibt es zu beachten?

Hallo, Ich hatte mir folgendes Überlegt: Statt 3 mal die Woche im Split (2x OK 1x UK) trainieren zu gehen, einfach alles an einem Tag zu machen. Dabei würde ich bis ins Muskelversagen gehen. Das Ganze dann bei jeder Grundübung (um bei Kniebeugen hässliche Situationen zu vermeiden kurz vorm MV auf Beinpresse wechseln um den Schenkeln den Rest zu geben). Statt 3*50Minuten dauert das Training dann zusammengezogen 120 minuten (2x Aufwärmen gespart) und danach bin ich total erschöpft, habe aber auch 7 Tage Regeneration(!) Das Ganze ist vom Volumen dann wie ein 3er Split - bloß alles an einem Tag Was ist davon zu halten aus physiologischer Sicht? Planerisch finde ich das Ganze vorteilhaft, weil ich unterhalb der Woche nur nach einem 11 Stunden Uni-Tag ans Eisen könnte und dann keine Hochleistung bringen kann. Was sollte ich beachten, wenn ich nach diesem System trainiere? Ich selbst trainiere nun 2 Jahre, 80kg auf 1,88m, Trainingsziele: Kraft und Masseaufbau, verbesserung d. Körperhaltung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?