Ein eigenes Pferd?

8 Antworten

Ich würde dir raten das du dich erst mal nach einem Privatpferd umsiehst mit dem du Turniere gehen kannst und dann nach ein paar Jahren kannst du dir dann vielleicht ein Pferd kaufen.

Es kommt eigentlich darauf an, ob du dir das Pferd nur zum Hobby und hin und wieder Turnierereiten halten willst oder wirklich etwas erreichen.

Ich bin 15 und hab einen Holsteinerhengst, aber ich reite nicht nur aus Spaß, sondern mit absolutem Ehrgaiz. Und ich würde mein Pferd niemals verkaufen, schon alleine, da er ein Lebewesen ist, dass man nicht einfach wieder wegtun kann, wenn es einem nicht mehr passt.

Ich würde dir dennoch raten erst einmal eine RB zu nehmen. Sehr viele hören später wieder auf mit reiten und ein eigenes Pferd bedeutet: Auch wenn du krank bist, hingehen, bewegen. Eine Rb kannst du absagen.

Und solltest du dich entscheiden ein eigenes Pferd zu nehmen, dann bitte, bitte sei dir ganz sicher, dass du es nicht wieder verkaufen musst.

LG caro

Das ist im Endeffekt eine Angelegenheit mit dem Rechenschieber. Ein eigenes Pferd ist natürlich eine tolle Sache. Aber auch mit einem sehr hohen Kostenfaktor verbunden. Stallkosten, Verpflegung etc. liegen dann auf deinen/euren Schultern. Wenn du/ihr das nötige Geld und auch die Zeit habt um das Pferd zu versorgen ist es okay. Falls nicht wärst du mit einer Reitbeteiligung besser bedient.

Was möchtest Du wissen?