Eignet sich eine Rolle für's Radtraining zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich finde so eine Rolle sehr praktisch und absolut sinnvoll. Allerdings gehört schon einiges an Durchhaltevermögen dazu, die Rolle auch wirklich konsequent und dauerhaft beim Hometraining zu nutzen. Oft gerät sie nämlich bei vielen Radlern schnell mal in "Vergessenheit" ;-), und man fährt doch wieder lieber in der freien Natur...

Um die kalte Jahreszeit auf dem Rad überstehen zu können, auch ohne vor die Tür gehen zu müssen, lohnt sich das schon. Allerdings muss man hier bei den normalen Varianten einen größeren Schweinehund überwinden, weil das Training schon anders und vor allem monoton ist. Zwar kann man eine DVD (Tour de France, Höllentour oder Pretty Woman - letzter Titel eher ein kleiner Scherz) einlegen, aber dennoch kein supergroßes Vergnügen. Durch den fehlenden Fahrtwind ist das auch noch eine schweißtreibende Angelegenheit. Handtuch und Ventilator sind daher ein Muss. Ebenso ein Teppich, wenn auf einem Parkettboden trainiert wird, weil Vibrationen und Lärm schon ziemlich groß sind. Sinnvoll ist auch die Investition für einen Schweißfänger, damit der Rahmen nicht leidet.

Einfachere Geräte bekommt man schon für 140 Euro, z.B. Tacx Sirius. Diese haben allerdings eine einfache mechnische Reibungsbremse.

Bessere haben elektrische Wirbelstrombremse, z.B. Tacx Ergotrainer Flow für etwa 360 Euro. Diese sind effektiver, weil sie geschwindigkeitsabhängig arbeiten, außerdem lassen sie sich bei manchen Modellen programmieren (automatische Berg-, Tal- und Fahrten auf der Ebene) und wattgenau steuern.

Ich selbst habe mir nach langer Zeit mit einem Modell mit Wirbelstrombremse jetzt einen Tacx-i Magic gegönnt, per Upgrade-Kit für 200 Euro. Den kann ich an den PC anschließen. Hier kann man die genannten, teils selbst erstellte Programme fahren, aber auch gegen virtuelle Gegner, entweder im PC oder über aus dem Internet geladene Profile anderer Fahrer, teils von Profis. Darüber hinaus lassen sich Landschaften auswählen, auch Etappen von verschiedenen Rennen, deren Schwierigkeiten über die Wirbelstrombremse elektronisch similiert werden. Deshalb hält sich hier die Langeweile in Grenzen. Das komplette Set, also nicht das Update-Kit für bereits vorhandene Wirbelstromtrainer kostet allerdings 550 Euro. Hinzu kommt noch der in allen Fällen optionale Rahmen für die Lenkbewegungen für 140 Euro.

Was hast du gegen Pretty Woman? ;-)

0

Was ist ziemlich großer Lärm für dich? Reicht deiner Meinung nach ein Teppich, um beim Training am Abend in einem Mehrparteienhaus keinen Ärger mit den Nachbarn zu bekommen?

0
@wolfi

@wolfi: die Geräte übertragen so viel Lärm, dass die Nachbarn schon etwas davon mitbekommen. Ich wohne in einem Neubau im dritten Stock, anfangs haben die Nachbarn im Parterre die Rolle gehört. Nun habe ich einen dicken (Teppich-) Vorleger unter dem Gerät, seitdem ist Ruhe.

0
@pooky

Das beruhigt mich, denn dann werde ich mir auch mal so ein Teil zulegen.

0

Was möchtest Du wissen?