Eigenet sich das zum Muskelaufbau?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Beide sind schlecht 50%
Das andere 50%
Menshealth Krafttraining 0%

4 Antworten

Das andere

du hast zu knochige Arme? Was ist das denn, zu viel Knochen? Wahrscheinlich meinst du, dass es zu wenige Muskeln sind und dadurch der knochige Anteil höher ist...

Ich würde Wurststurm recht geben, es ist ziemlich egal, was du trainierst, solange es richtige Übungen sind und keine seltsamen Phantasieverrenkungen, die man manchmal auch im Sportstudio bei Leuten sieht, die keinen Plan haben.

Nur die seitlichen Verdrehungen aus dem mens health-Plan würde ich weg lassen, da die Wirbelsäule (WS) nicht primär dafür gemacht ist, entlang der Achse zu rotieren, sondern das sollen die Hüften oder die Schultern übernehmen. Die WS kannst du, wenn du willst, isometrisch mit seitl. Belastung trainieren, also anspannen ohne Bewegung (z.B. mit gerader WS mit ausgestreckten Armen gegen Türrahmen drücken). Bei Seitheben gilt das gleiche, du kannst das sehr gut isometrisch mit seitl. Planks trainieren ohne die WS dabei zu krümmen. Das wären dann Rumpf-Stabilitätsübungen, die wichtig sind, aber nicht vordergründig sichtbare Muskeln aufbauen.

Ein Tipp zum Schluss: mit 14 wirst du noch kein so ausgeprägtes Muskelwachstum haben, wie du es bei gleichem Training mit 18 hättest. Trotzdem reagieren die Muskeln natürlich auch. Werde also nicht ungeduldig und bleibe dran, das ist das wichtigste beim Training. Nur dann hast du Erfolg.

Es ist ziemlicher Mist, was da geschrieben wird. Mens Health ist keine seriöse Recherchequelle. Effektives Training beinhaltet, Kurzhanteln, Langhanteln, Maschinen, sowie Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Wer sich da eins rauspickt und es als "das Beste" propagiert, hat entweder vom Krafttraining keine Ahnung, oder will nur reißerische Artikel verkaufen. Ahnungslose die das glauben, gibt es leider immer.

Dünner werden ohne gewicht verlieren?

Hi, also zu mir: ich bin 15, 1,44 klein (liegt in der familie) und wiege 36 kilo. Mein bmi liegt genau auf der untersten grenze zum untergewicht. Bei dem WHtR-rechner (taille-größe verhältnis) habe ich jedoch beinahe adipositas mit einem taillenumfang von 70cm (normal wäre bei meiner größe 60...), mein hüftumfang beträgt auch 70cm, und mein oberschenkelumfang beträgt 46cm was auch normal bis (auf meine größe berechnet) viel ist, meine arme sind jedoch stockdünn. Kann es sein dass der WHtR-rechner kleine leute nicht berücksichtigt, weil iwie fühl ich mich nicht so wie adipositas...? Mein bauch steht schon etwas heraus aber es ist ja nicht möglich mit beinahe untergewicht maßen von adipositas zu haben...

Naja, auf jedenfall habe ich mir schon seit einiger zeit vorgenommen meine figur ein wenig in form zu bringen (abgesehen von diesen rechnern). Ich würde gerne eine deutlich schmalere taille und ein wenig dickere arme bekommen, allerdings natürlich ohne gewicht zu verlieren.

Ich habe mir jetzt überlegt, alle zwei tage zuhause 30-45min kraftübungen zumachen (10-15min davon aufwärmen). Reicht das? Wie lange dauert es bis man erfolge sehen kann und wie viel kann ich meinen taillenumfang etwa verkleinern?

Meine ernährung ist glaub ich so recht gut. Ich esse 5-6 mahlzeiten mit je ca. 500 kalos, viel obst, gemüse, trockenfrüchte, gesunde fette (nüsse, kokos, avocado, leinöl), proteine (hülsenfrüche, vollkorngetreide, pseudogetreide...).

Findet ihr das so gut wie ich mir das überlegt habe? Was für übungen empfehlt ihr mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?