effektive liegestützvariante für brust

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Übe Liegestützen in einer etwas breiteren Armvariante aus. Agiere hier am besten in Sätzen. Machen 10-12 saubere und langsame Liegestützen. Dananch eine kurze Pause und dann ruhig 8-10 Sätze. Die Liegestützen kannst du schwieriger machen, in dem du die Beine, wie Professor schon erwähnt hat, auf eine Erhöhung auflegen hast oder Einfüßig, in dem du ein Fuß über den Fußrücken/Ferse des anderen Fußes legst.

mach einfach sätze

Kann ich mit einem Supersatz einen befriedigen Kompromiss zwischen Masseaufbau und Klimmzugsteigerung erreichen?

Guten Tag,

Die Frage ist vermutlich etwas schwierig zu verstehen, deshalb erläutere ich erstmal was ich genau meine:

Ich habe bisher 1,5 Jahre Zuhause moderates bodyweigth und Kurzhantelkraftraining betrieben. Angefangen hab ich nur mit einer Kombination aus Liegestützen und Klimmzügen. Deshalb hab ich Klimmzüge von Anfang an mit im Trainingsplan. Nun hab ich vor einem Monat meine Klimmzüge mit einem Trainingspensum von 20/16//10-12 Wdh im weiten Griff zu Brust trainiert und dann nochmal 14/10/8 enge chinups zur Brust trainiert und dabei bei jeder Wdh die Beine bei jeder Wiederholung mit angezogen um den Core mit zu bearbeiten. Nun bin ich seit einem Monat in einem Fitnessstudio am trainieren um effektiver und kontrollierter mithilfe von in erster Linie Grundübungen Masse aufzubauen. Nun trainiere ich Latziehen hinter den Kopf (8-12 Wdh) und Klimmzüge( Max Wdh) im Supersatz . Mein Trainer argumentierte das damit neue Reize mit dem Latziehen gesetzt werden und ich Klimmzüge trotzdem nicht verlerne. Natürlich muss ich mich erstmal daran gewöhnen das ich nun plötzlich aufgrund der Vorbelastung des Latziehens im ersten Satz nur noch 10 saubere Wdhs im engen Griff (mit mit Beinanziehen für den Core;chinups!)schaffe und im letzten häufig nur noch 4-6. Nun wundert es mich zum einen das der Vorermüdungseffekt vom Latziehen so stark ist ( derzeitig grade mal 50kg um sichere Ausführung sicherzustellen) zum anderen habe ich die Befürchtung das ich dabei auf kurz oder lang mein hart antrainiertes Klimmzugpotienzial verringere....Denn Körpergewicht und Trainingsintensität beim Latzug steigem ja kontinuierlich an...andererseits kann ja genau dadurch vllt trozdem ein Wachstumsreiz erreicht werden , der so Zuhause schwierig gewesen wäre...

Was meint ihr?Berechtigte Sorge oder spricht da nur mein gekränktes Ego weil es nur so wenig Chinups nach dem Latziehen sind? :D

PS; Hab u.a die Klimmzugausführung nochmal vom Trainer abchecken lassen ...alles top....

Danke,

Tobi

...zur Frage

Tipps für Sporttest - Frage zum Laufbewerb und Schwimmen

Hallo Leute!

Nun, nach etlichem Monaten des Trainings ist es soweit.

Am Freitag hab ich meinen Sporttest, auf den ich schon solange warte.

Anfangen wird das ganze mit einem Bewegungs/Koordinationstest in Form eines Parcours (hab ich bereits geübt und bin motiviert den zu machen). Dann Liegestütze (21 Stk^^) sind kein Thema (mach es mehr über Brust!)

Danach kommen wir zum Laufen (3000m, Rundkurs je 400m Runde) - und zu meiner ersten Frage:

ich habe auch heute nach einem schnellen Lauf (14 km/h) gemerkt, dass ich nach 2 km Seitenstechen bekomme. Trotz Anpassung der Atmung passiert das. Ich halte den Schmerz natürlich zurück so gut es geht (die Stelle festhalten und richtig "anpacken" hat geholfen aber nur wenige meter!). Nun meine Frage, da ich bis Fr jetzt nicht mehr laufe (morgen + do PAUSE!): Wie kann ich am ehesten bzw. wie würdet ihr ein (falls es beim Wettbewerb passiert) Seitenstechen vermeiden bzw. wenn es kommt welche Maßnahmen würdet ihr empfehlen?

Dass nix gegessen wird vorher ist klar und solche sachen. Aber was kann man tun wenn es wirklich auftritt? Ich will nicht pausieren / gehen. Das wäre für die Zeit fatal!

Danach kommt das Schwimmen - und da hab ich nur mehr eine Frage. Aufwärmen (Dehnen, Arme kreisen) ja nein? Und wie würdet ihr schwimmen? erste Runde mit 70% und dann erst volle pulle oder sofort los?

Merke nämlich dass es kaum nen Unterschied macht ob ich jetz gleich vollgas gebe und dann in der letzte runde mir schwer tu oder ob ich zügig aber nit schnell starte, und dann ab der zweiten runde die frequenz erhöhe!

Danke :) Lg

...zur Frage

Fußballprofi werden noch möglich?

Hallo seit ich denken kann spiele ich Fußball es ist mein ein und alles nur ich hab nicht eine gute Vorgesichte wie die anderen! Ich hab erst mit 13 in einem Hobbyverein begonnen und mit gerade mal 14 in einem richtigen Verein um genau zu sein 2.Höchste Jugendliga Wiens und wechsele ab diesem Sommer zu einem besseren Verein aber in der gleichen Liga wurde gleich beim zweiten Trainingstag aufgenommen. Nur ich hab erst 240 Einsatzminuten überhaupt ich hab einen riesen Rückstand hinter anderen Jungs die 3.000-7.000 Einsatzminuten in meinem Alter haben... Aber ich kenne viele die bei Rapid Wien spielen und ich find teilweise spiel ich besser die haben halt mehr Erfahrung als ich..Hab ich noch Chancen gibt es jemand im Profigeschäft der mit 14 begonnen hat? Ich hab schon Talent den richtig trainiert habe ich erst mit 13 spiele aber seit 6 Fußball also jeden Tag so 2-3 früher sogar 5-6 Stunden wenn nicht mehr 3x-5xVerein+ im Boltzplatz häng ich den ganzen Tag rum, und bin viel besser als welche die schon sieben Jahre hinter sich haben oder länger spielen in einer höheren Liga... Also zu meinen Stärken:Dribbling,Schneller Antritt,Sehr kreativ und behersche viele Tricks (Elastico,Übersteiger,360° Zidane Roulette,Spin,..),bin sozusagen der perfekte Flügelspieler und für jeden Trick habe ich nie lange gebraucht... und den Torinstinkt und ich hab viel Ehrgeiz kann es nicht ausstehen zu verlieren oder werde unruhig wenn ich mal auf der Bank sitze zu meinen Schwächen: Stellungsspiel,Erfahrung,wenn ich defensiv spiele gehe ich zu aggresiv an oder zu hektisch da keine Erfahrung vorhanden.

Aber seit kurzem Trainiere ich zu wenig wie oft sollte ich pro Tag trainieren? Hat jemand ein richtgi guten Trainingsplan wäre sehr dankbar!!! Wegen der Schule und so hab ich wenig Zeit und ich muss sowieso einen riesen Rückstand aufholen. Außerdem liebe ich den Fussball ich spiel den ganzen Tag Fußball, wenn ich Zuhasue bin zocke ich schaue mir teilweise den ganzen Tag Fußball an und versuche mir alles zu merken und nachzumachen von den besten der besten... aber meine freunde meinen auch wenn ich früher begonnen hätte im Verein wäre ich schon bei einem österreichischen Bundesligaclub also Akademie langsam sinkt die Hoffnung ich finde es gibt teilweise viel bessere obwohl ich genau weiss alles was sie können kann ich eigentlich ganz genau nur setz ich es nie um in meinen ersten 2-3 Spielen hab ich sehr hektisch und nervös gespielt aber seit dem letzten Spiel geh ich alles ruhiger an und hab einen klaren Kopf ich trainiere sogar in den Regentagen zuhause Situps,Liegestütze und Kniebeugen aber ich brauch einen richtigen Trainingsplan sonst wird das nichts und ich mach nichts... aber dafür hab ich viel mehr Erfahrung im Strassenfussball behersche perfekte Finten,Dribbling im engen Raum,Abschluss im engen Raum usw... aber hab ich überhaupt noch Chancen ich will jetzt nicht weitermachen dann irgendwo in der 4. oder 5.Liga landen ich hab schon zu viel dafür aufgegeben...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?