Drop-Sets - Bitte um HILFE !

2 Antworten

klar sind die geeignet für muskelaufbau aber man sollte schon einen guten mix machen! der mix machts!

Sind die Drop Sets geeignet für den Muskelaufbau?

„Dies führt zu enormem metabolischem Stress, welcher wiederum, wie in der Einleitung beschrieben, einer der drei Hauptfaktoren für Muskelhypertrophie zu sein scheint. Reduktionssätze können unter Umständen also sehr hilfreich sein, wenn es um die Auslösung von Muskelwachstum geht, was in einer Untersuchung von Goto et al. [15] auch gezeigt werden konnte.

Warum man nicht jeden Tag so trainieren sollte:

„Der Früheffekt führt zwar, wie bereits beschrieben, zu einer Erhöhung der Wachstumshormon- und IGF-1-Ausschüttung, allerdings kann ein zu häufiger Einsatz auch schnell zu Übertrainingserscheinungen und psychologischer Überlastung führen [17]. Eine dauerhafte Anwendung derart ermüdender Techniken kann daher nicht empfohlen werden! Im Späteffekt können derartige Folgen bedeuten, dass die IGF-1-Werte unter Ruhebedingungen sinken. Ebenso der Testosteronwert im Blut [18].“

Hier findest Du den kompletten Artikel: http://www.team-andro.com/intensitaetstechniken.html

Erst definieren , dann aufbauen?

Hey Leute ich bin 16 , spiele Fußball und mache nebenbei Krafttraining. (1,79 m - 73. KG)

Meine Priorität liegt beim Fußball. Ich möchte einen guten durch trainierten Körper haben, ( gut Muskeln und wenig Fett)

Ich hab schon sehr gut Masse aufgebaut , doch diese hindert mich beim Fußball. Das heißt, ich bin nicht mehr so schnell , beweglich etc.

Daher möchte ich jetzt Fett verlieren und danach erneut Muskeln aufbauen.

  • Ist das eine gute Idee?

Wie baue ich Fett ab? - Nur wenig Fett essen, viel trinken und trainieren?

  • Verliere ich auch an Muskeln, wenn ich an Fett verliere?

  • Kann man auch Muskeln ohne Fett aufbauen?

...zur Frage

Peak Createston Massive - Fitness - Training - Muskelaufbau

Hallo, bin von gutefrage.net hier her "gewechselt",

So ich wollt mal wissen ob ihr Erfahrungen mit peak createston massive habt? Ist es nützlich? Und für mich das WICHTIGSTE ist es gesundheitlich unbedenklich? also nicht schädlich??

Kurz meine Daten zum Fitness und sonstiges;

Bin jetzt seit über einem Jahr im Fitness gehe REGELmäßig - und nun habe den gewünschten Erfolg nicht erreichen können, zwar ist >etwas< an Muskelmasse schon vorhanden, aber nun ja nciht "sichtbar" und ich möchte jetzt gerne mit diesem peak createston massiv anfangen,

eine 4 Wöchige Kur? und danach 5 Montae FItness dann umstieg zum Kampfsport Thai- und Kickboxen.

Was für eine Art Training Habe sonst immer (mit mindestens einem Tag Abstand) an einem Tag Brust, Trizeps, Bauch, Beine und die Andere Traningseinheit an nem anderen Tag Rücken, Schulter, Bizeps, Bauch, Beine, Joggen. Weiter machen? oder Zirkeltraining? wenn ja Trainigsvorschlag? Und wenn ich das peak createston massive einnehme Gewichte stark erhöhen oder nicht` Drücke beim Bankdrücken 60 kg und Kurz hanteln jeweisl 20 Kg. den Rest regele ich :D (also Rücken, schulter usw..)

zu meiner Person; 180 cm, 78 Kg.

Danke im Voraus

...zur Frage

Mo - Mi - Fr alles einwenig Trainieren oder besser Mo - z.B. Intensiv Arme Mi - " Int. Brust etc.

Was macht ihr und was ist besser für den Muskel ? was föredert schnelelr den Muskelaufbau ?

Mo Gehe ich ins Fitness Mi und Fr.

Ich mache eigentlich alles ein wenig. habe für alles etwa 1stunde 10min.

Ist es besser wenn ich z.B. Montag einfach alles einmal durchmache dafür die Ärme viel intensiver und mehr sätze etc. Mittwuch die Brust etc. und Fretag beine.¨

Was meint ihr ?

ich habe diese frage schon einmal gestellt aber leider keine zu hilfreiche Antwort bekommen.. danke euch allen

...zur Frage

Jugendlicher hat Fragen zu Muskelaufbau(15 Jahre alt, Kraftaufbau, Kaloriendefizit)

Hallo Leute,

Ich hab mal eine Frage und zwar: Mein Gewicht: 66kg Größe: 1.80 Ich bin 15 Jahre alt und habe gerade 15 kg abgenohmen mit Sport + Kaloriendefizit. Im moment habe ich viel Haut+Fett am Oberkörper, nicht viel ist da Stramm. Ich gehe jede Woche 3 mal ins Fitness Center und bediene mich an den Kraftgeräten.

1)So weit so gut.. Meine Ärztin meinte, ich soll jetzt 1 Monat ein konstantes Gewicht nehmen (z.B 20kg für Trizeps/Brust) und 15 Einheiten/3 Sätze machen. Stimmt das oder soll ich nach jedem Satz das Gewicht erhöhen?

2) Die Ärztin meinte, ich soll vor und nach dem Training einen Whey-Protein Shake zu mir nehmen. Dadurch werde ich nicht molliger oder? Viele meiner Freunde haben durch Shakes viel Muskel+Fett aufgebaut und dadurch viel Umfang bei Brust und Taile bekommen, was ich persönlich nicht schön finde.

3)Kann man mit einem Kaloriendefizit aufbauen? Ich esse jeden Tag Salat, Pute, Thunfisch und Reis/Nudeln + viel Gemüse. Dadurch komme ich auf einen Kaloriengehalt von 1000-2000 und bin meistens satt. Meine Ernährung von der Diät hat sich halt noch nicht richtig stabilisiert

4) WIe kann ich meinen Körper "straffer" machen? Ich meine, mir ist bewusst, dass ich Muskeln aufbauen muss, aber ich trainiere seit 2 Monaten und sehe äusserlich keine Unterschiede. Ich hab halt ziemlich viel Haut auf meinem Oberkörper, dadurch "hängt" vieles Schlapp und ungespannt herum

5) Wie lange dauert Muskelaufbau bei effizienten Training? Irgendwelche Tipps/Tricks die ich beachten sollte? Kann man nach dem Museklaufbau noch das überschüssige Fett am Oberkörper verbrennen?

...zur Frage

Laufband + Fahrrad oder Sex? Sex als Ausdauertraining?

Kann man Sex als Ausdauertraining, zur Fettverbrennung, "verwenden".

Da ich öfters au einmal länger als eine Stunde brauche und dann wirklich extrem schwitze und erschöpft bin wie nach 1h Ausdauertraining (Laufband + Fahrrad)

Also Sex oder traditionelles Ausdauertraining?

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?