Drop Sätze beim Krafttraining für jede Übung?

2 Antworten

Dropsätze sind eine hochintensive Methode und daher nur bei wenigen Sätzen zu empfehlen. Machst du zu viele, wird die Leistung abnehmen anstatt sich zu verbessern.

Bei Training mit geringen Gewichten, wobei du vermehrt bis zum Muskelversagen trainieren kannst (was ähnliche Hypertrophiereize auslöst wie schweres Training), kannst du häufiger Dropsätze einbauen. Liegt dir an reinem Kraftgewinn, trainierst du schwer und ohne Dropsätze.

Hi,

nein – das wird nicht klappen. Beim GK-Training fallen für jede Muskelgruppe durchschnittlich 3 verschiedene Übungen an. Nehmen wir einmal an, Du praktizierst einen Dropsatz bei Deiner 1. Brustübung Bankdrücken. Das Gewicht ist recht schwer, und Du drückst bis zum Muskelversagen. Nun folgt eine sehr kurze Pause von ca. 15 Sec. In der Zeit reduzierst Du blitzschnell Dein Gewicht und trainierst weiter bis zum erneuten Muskelversagen. Das wiederholst Du so lange, bis gar nichts mehr geht und Du völlig platt bist. Wie willst Du nun Deine weiteren Brustübungen durchführen können? Weder Dein Körper und schon gar nicht Dein ZNS werden in der Lage sein, weitere Dropsätze – auch für andere Muskelgruppen - durchzuführen.

Deshalb sind Dropsätze nur etwas für Fortgeschrittene, die ihren Trainingsplan bereits splitten.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?