"doppelte" Steißbeinprellung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da kann dir hier keiner von uns einen Freibrief geben. Als Extremsportler hast du natürlich das erhöhte Riskio von Verletzungen. Generell kann man den Schmerzfaktor als Indikator nehmen. Unter dem Motto alles was schmerzfrei funktioniert kannst du dich belasten. Und wenn du das Okay vom Arzt hast sollte der Verletzungsgrad mehr oder weniger auch auskuriert sein. Du mußt in dem Fall ausprobieren was du schmerzfrei ausüben kannst. All die Dinge die noch Schmerzen bereiten würde ich dann vorerst meiden. Notfalls noch mal den Arzt auf die Beschwerden ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aednara 24.07.2013, 18:55

Hey Jürgen,

erstmal danke für Deine Antwort :)

Es ging mir auch garnicht um einen Freibrief, da vertraue ich meinem Arzt schon wenn er sagt, dass es gehen müsste. Ich habe den Sport ja auch schon wieder ausgeübt und es lief problemlos ab; allerdings bin ich im Kopf blockiert, da ich weiß, sollte ich wieder raufknallen falle ich wieder für längere Zeit aus und das kurz vor der Wintersaison wäre der Horror ;)

Hätte ja sein können, dass jemand Erfahrungen damit hat und sich etwas hätte austauschen wollen. Wenn es deutlich besser wäre erstmal den Sport hintenan zu stellen bis die Heilung vollzogen ist würde ich auch das tun. Rauffallen werde ich unweigerlich wieder und vllt. ist es besser, wenn die "alte" Verletzung bis dahin verheilt ist.

LG

0

Was möchtest Du wissen?