Doppelsechs vs. Raute, wo sind Vor- und Nachteile?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt ganz auf die Strategie an. Wenn Offensiv spielen will, dann ist natrüclih die Raute das bessere Taktikmodell. Wenn die Defensive gestärkt sein soll, dann ist kommt entweder die doppel 6 in Frage oder vielleicht sogar noch ein 4-5-1. Vorteil bei der Raute ist sicherlich die zusätzliche Offensiv kraft durch die 10 oder den "Spielmacher" hinter den Spitzen. Bei einer Raute im MIttelfeld muss allerdings ein Gegenpol zum 10er gefunden werden, der ihm den Rücken freihält, Die Defensivarbeit für 2 Leute verrichtet und dazu noch ein hohes Laufpensum gehen kann, damit der 10er seine kreativität entfalten kann.... Ein Nachteil der Raute ist das geschächte Zeentrum aus Innenverteidiger, und dem einen defensiven MIttelfeldspieler. Gleichzeitig ist das der Vorteil der Doppel 6. Hier ist ein Defensiv Block von 4 Leuten (2xInnenverteidigung und 2x6er)vorhanden die ein angriffsspiel für die Gegner durch die Mitte schwer machen sollte.

Ich persönlich mag die Raute lieber, spiele allerdings auch meist offensiv und bin glücklich wenn ich nicht allein bin oder Aufgaben habe mit denen ich nicht so gut bin. Ansonsten ist die Raute natürlich ziemlich offensiv orientiert, doppel Sechs ist eher was um die Führung dann noch über die Zeit zu tragen. greetz C

Schluck- und Atemprobleme bei Liegestützen

Ich habe ein nerviges Problem. Immer wenn ich laut Workout-Plan Liegestütze machen soll, muss ich sofort ständig schlucken. Das sorgt dafür, dass ich nicht mit der Übung anfangen kann, da ich sonst währenddessen Atemprobleme bekomme (Brustschmerzen beim Einatmen), da ich ja kurz vorher geschluckt habe. Ich warte dann immer, bis ich eine längere Zeit nicht schlucken musste, bis ich dann endlich anfangen kann, doch bis dahin vergehen ein paar Minuten.

Während einem Satz beeile ich mich, damit ich nicht währenddessen schlucken muss, da ich den Satz sonst fast immer abbrechen muss.

Das Problem hatte ich früher nicht. Als ich vor einem halben Jahr mit dem Kraft- und Fitness-Training angefangen habe, war ich ein großer Fan von Liegestützen. Sie haben mir Spaß bereitet und ich habe Woche für Woche mehr am Stück geschafft.

Ich glaube, das ist eher psychisch bedingt, aber warum? Wehrt sich mein Körper, weil er nicht in die Lage gebracht werden möchte? Ich verstehe das nicht.

...zur Frage

Kleine Basketballer Vorteile oder Nachteile?

Haben kleiner Spieler eher einen Vorteil, oder einen Nachteil gegenüber den großen Spielern? Also z.B. Aufbauspieler vs. Center.

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Rundenturnier oder K.-o.-System - welche Turnierform im Tennis eignet sich für Anfänger besser?

In unserem Tennisclub wird gerade ein Turnier für die Anfänger in unserem Verein organisiert, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir sind uns allerdings noch nicht so ganz einig, ob es ein Rundenturnier sein soll oder ob das Turnier nach K.-o.-System gespielt werden soll. Wo liegen eurer Meinung nach die Vor- und Nachteile dieser beiden Turnierformen (für Anfänger)?

...zur Frage

Welche Softshell empfehlt ihr zum Klettern?

Ich denke, sie sollte eher kurz geschnitten sein, damit man gut an den Gurt kommt. Aber worauf sonst sollte man beim Kauf achten? gibt es besonders strapazierfähiges Material?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?