die besten muskelwachstumsmittel

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach dem Training ist die Muskulatur noch eine zeitlang verstärkt durchblutet. Da ist es normal das ein gewisses Prallegefühl im Muskel noch vorhanden ist. Dies läßt aber nach einiger Zeit nach was auch ganz normal ist, da die Durchblutung sich wieder normalisiert. Der Muskel als solches wächst dann in der Ruhephase, was du vom Gefühl her gar nicht mit bekommst. Trainiere hart und strukturiert, ernähre dich ausgewogen und Eiweißreich und dann paßt das schon.

Ich empfehle einfach Trainieren. Schlaff werden nur angegessene Muskeln. Ich rate dir diese Produkte weg zulassen. Diese Aufgeblasenen Muskeln werden nie wie gtu trainiert aussehen!

Canon hat Recht. Es hilft regelmäßiges hartes Training, genug Eiweiß, genug Schlaf, und Creatin. Das gibt einen guten Pump. Gut trainierte Muskeln sind auch im Ruhezustand fest und hart, aber nicht ganz so wie direkt nach dem Training. Was glaubst du warum denn Profi-BBler kurz vor der Bühnenshow noch die Muskulatur aufpumpen? Weil der Zustand so lange anhällt? :-))

Die ganzen Mittel nutzen nichts. Außer du nutzt Anabolika. Aber das ist das Dümmste, was du machen kannst. Damit würdest du die muskulatur zwar wachsen lassen, dir aber schwere Gesundheitsschäden einhandeln.

Es hilft nichts, außer am Ball zu bleiben und zu trainieren.

Erwünschte Muskeln sollen eher weich für Sportler sein, nur bei Bedarf(Anspannung) natürlich,hart und voll. Einem Muskel bleibt nach dem richtigen hartem Training gar nichts anderes übrig als zu wachsen, eine eiweißreiche Ernährung vorrausgesetzt. Was machst du bloß wenn du älter wirst?

Der Haupt-Pump macht dein Herzmuskel, aber der wird ja nicht trainiert weil ihn keiner sehen kann.

Um den 'Pump' zu erhalten gibt es kein Mittel, weder Supplemente noch Anabolika.
Wichtig ist, daß du regelmäßig trainierst, sonst hat alles andere keinen Sinn. Regelmäßig heißt jeden Muskel mindestens 2x pro Woche trainieren. Wenn dir das Training zu anstrengend ist, dan verzichte auf Isolationsübungen (Curls etc.) und Splittrainingsplänen.

es reicht doch wenn man 3 mal die woche jede Muskelgruppe einmal pro woche trainiere aber dafür Hart und intensiv oder meinst du nicht?

0
@Benny22597

Ja was meinst du jetzt, "3 mal die Woche" oder "einmal pro Woche"?

0
@wiprodo

kann auch sein das ich was falsch verstanden hab aber ich meine Montag: Brust,Trizeps,Bauch (je zwei oder drei übungen pro Muskelgruppe z.B.-Mittwochs: Beine, Bizeps Freitags: Rückentraining

0
@Benny22597

Bei manchen funktioniert das, ist genetisch bedingt. Grundsätzlich ist das aber uneffektiv, der Muskel erholt sich innerhalb von 24-48 Stunden und den Rest der Woche wächst er nicht mehr, oder Wachstum geht auf den alten Stand zurück.

0
@Benny22597

Auf der Seite steht:
"Manche mögen jetzt argumentieren, daß ein einmaliges Training einer Muskelgruppe pro Woche nicht ausreicht, um einen entsprechenden Zuwachs zu verzeichnen. Dem kann nur erwidert werden, daß es sogar Bodybuilder und gerade Weltklassepowerlifter gibt, die ihre Intervalle noch größer wählen."

Das ist genau das was ich sage. Wenn man gute Gene hat, kann der Plan funktionieren, vor allem in den ersten beiden Trainingsjahren. Wenn das für dich funktioniert, bleib dabei.
Auf der selben Seite steht aber auch zum HST-Programm (welches ich empfehlen würde):
"Mindestens 3 Trainingseinheiten pro Woche für jede Muskelgruppe - der Grund hierfür liegt in der Anregung der Wachstumsfaktoren für lediglich 36-48 Stunden nach einer Trainingseinheit. Bei weniger Trainingseinheiten wären die Pausen zu groß, so dass sich die Muskulatur erst an den Trainingsreiz anpassen und anschließend wieder zurückbilden würde. "

0

Training

Essen

Schlafen

Der Pump ist nur Blut im Muskel. Das ist nicht dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Was möchtest Du wissen?