Dickerer Po und schlanke Beine?

2 Antworten

1500 kcal klingt sehr wenig...

Du kannst grundsätlich aber eig. nur durch einen Kalorienüberschuss zunehmen. Deine Beine werden wahrscheinlich ein bisschen muskulöser, aber sie werden nicht so schnell dick wie dein po. Genauer kann ich leider nicht antworten,da ich mich noch nicht genau in dem gebiet Körper und Muskelaufbau auskenne.

Hoffe es irgendwas gebracht..

Wie baue ich als zierliche Frau Muskeln auf ohne abzunehmen (vegan)?

Hallo Freunde,

Ich hab schon immer sehr viel essen können, ohne zuzunehmen - bin 25, 1,65m und 48kg schwer. Früher sah ich sehr mager aus, aber mit den Jahren habe ich weibliche Kurven bekommen und bin auch damit sehr happy - schlank sein und trotzdem runde Hüften und schmale Taille finde ich gut. Nach langer Sportpause (Verletzung) wollte ich aber mal bisschen Muskeln aufbauen, um kräftiger zu sein, Winkearme loszuwerden und den Po kurviger zu bekommen- nach wenigen Wochen Training sind nun aber meine Kurven völlig weg :(

Was ich trainieren wollte: Hab eigentlich nur meinen Trizeps trainieren wollen (Winkearme loswerden) und meinen Hintern etwas kurviger formen wollen. Was ich dafür trainiert habe: hauptsächlich Squats, Beckenlift, Lunges, Kreuzheben, Kettlebell Schwingen usw. abwechselnd - und so Standardtrizeps Übungen eigentlich

Was habe ich falsch gemacht? Was esse ich nun, damit ich meine Kurven zurück bekomme? :( :( Meine Statur ist auf weibliche Hüften ausgelegt, irgendwie muss ich die ja zurückbekommen können. Dünn sein geht gar nicht. Während dieser Zeit habe ich einen veganen Proteinshake (sun warrior blend schoko) dazu genommen und esse generell ausgewogen. Habt ihr Ernährungstipps? Ich möchte zeitnah wieder viel zunehmen können.

...zur Frage

Muskelaufbau Frau

Hallo ich bin 17 Jahre alt wiege zwischen 50-51kg und bin ca 163cm groß. habe nun insgesamt 27kg abgenommen wollte das gewicht jetzt halten und Muskeln aufbauen aber richtig also keine kraftausdauer oder sowas und eben noch Körperfett reduzieren weil ich gerne einen leichten sixpack ansatz hätte.. habe im fitnessstudio mein körperfett messen lassen und es war bei 18.2%.

Habe einen Split-Trainingsplan bekommen also 4x pro woche training.:

Montag: Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Mittwoch: Pause Donnerstag:Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Freitag:Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Samstag: Pause Sonntag: Pause

3 Sätze und Wiederholungen unterschiedlich mal 12,10,8,6 oder 8,8,6 immer so das ich die letzte wiederholung gerade noch korrekt ausführen kann.

Meine Ernährung: Sehr eiweißreich, mäßig kh, wenig fett zb: 7:00 Morgens: 2 Roggenvollkornbrote mit körnigem frischkäse(magerstufe) und Putenbrust manchmal mit Ei/Eiweiß 10:00 Zwischen: 1 Weider Low Carb Eiweißriegel oder Magerquark mit Erdbeeren 12:30 Mittags: Naturreis/Gemüse/Fleisch/Thunfisch jedenfalls eine gute Mischung aus guten KH und magerem Protein. 16:00 Zwischen(Training): weil ich direkt nach der arbeit gehe 1 Banane 16:00 Zwischen(kein Training): Low Carb Eiweißriegel 18:30 Nach dem Training: Whey-Protein Shake von Scitec nutrition mit Wasser 20:00 Abends: Gemüse/Proteine/Eiweißbrot/Knäckebrot (wenig Kh) 21/22:00 Vor dem Schlafen: Weider Protein Plus 80 4 Komponenten Shake mit Wasser

Liege meist bei 150-200g Eiweiß, 100-150g KH (an nicht trainingstagen 100-120), Fett ca.30-40g, Kalorien pendeln zwischen 1500-1650.

Habt ihr eventuell noch Tipps oder verbesserungen was Training und Ernährung angeht? Würde mich sehr über Antworten freuen!

...zur Frage

3 Stunden Fitnessstudio zu viel?

Hallo Leute!

Also ich habe folgendes Problem und zwar ich gehe seid jetzt knapp 2 Monaten ins Fitnessstudio ich hab jetzt erst meinen 2 Trainingsplan da man den Plan immer 6-8 wochen durch machen soll wurde mir so vom Trainer gesagt. Ich mache einen ganzkörperplan der alle Muskelgruppen beinhaltet und für jede Muskelgruppe habe ich zwei Übungen ausser Bauch da hab ich nur eine Übung für den ganzen Plan brauche ich etwa 3 Stunden plus vorher 10 Minuten aufwärmen auf den Laufband. Nun habe ich in verschiedenen Internet foren gelsen das 3 Stunden viel zu viel sind da jede Muskelgruppe 48 stunden zu Erholung brauch und auch während des Trainings irgendwelche Homone ausgeschüttet werden wo das bei zu langen training dann nicht gut sei. Zu mir ich bin Männlich 19 jahre alt und mein Trainingsziel ist der Muskelaufbau also bisschen Bauchmuskeln, sixpack halt alles schön definiert ich will auch kein bodybuilder werden nur halt das es gut aussieht. jetzt habe ich angst das ich meinen Körper kaputt mache bzw durch die 3 stunden Training eher den negativen Effekt also weniger Muskelzuwachs erreiche. Ich gehe alle 2 Tage ins fitnessstudio also 3-4 die Woche. Ist es ja auch nicht so das ich danach Kaputt bin ganz im gegenteil mir macht das eigentlich nix ausser das ich manchmal keine Lust habe 3 stunden zu trainieren. Ich hatte auch schonmal an einen Splitt trainingsplan gedacht aber ich hab gelesen das für anfänger eher ein Gk Plan angebracht ist Ich sehe mich auch noch als Anfänger . Wie sieht ihr das und was könnte ich besser machen?

Danke im voraus

...zur Frage

Was gehört in ein privates Fitnessstudio?

Mich würde interessieren, was ihr mit einem Budget anfangen würdet? Würdet ihr euch nur freie Geräte anschaffen (damit lässt sich meiner Meinung nach, am meisten mit anfangen), also Hanteln, Gewichte, Bänke ect. oder würdet ihr eher zu einer Multikraftmaschine greifen bzw. nach mehreren gebrauchten Maschinen schauen!? Wie würdet ihr die Budgetgrenzen festmachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?