Dickerer Po und schlanke Beine?

2 Antworten

1500 kcal klingt sehr wenig...

Du kannst grundsätlich aber eig. nur durch einen Kalorienüberschuss zunehmen. Deine Beine werden wahrscheinlich ein bisschen muskulöser, aber sie werden nicht so schnell dick wie dein po. Genauer kann ich leider nicht antworten,da ich mich noch nicht genau in dem gebiet Körper und Muskelaufbau auskenne.

Hoffe es irgendwas gebracht..

Trainingsplan + Ernährung als Anfänger vom Muskelaufbau richitg?

Hallo Liebe Community,

ich habe vor 3 Wochen mit dem Krafttraining angefangen im Fitnessstudio. (Bin 17 Jahre alt, 88kg, 1,84m).

Ein Freund, der schon 2 Jahre trainiert, von mir hat mir einen Trainigsplan gegeben der da wäre:

Montag = Ruhetag, Dienstag = Ruhetag, Mittwoch = Brust, Trizeps, Schultern, Donnerstag = Ruhetag, Freitag = Rücken, Nacken, Bizeps, Samstag = Ruhetag, Sonntag = Bauch, Beine, Po, + an jedem Tag Cardio Training (da ich noch mein Fettanteil etwas reduzieren muss)

Für jede Muskelgruppe sind es 3-4 Übungen mit 3 Sätzen jeweils 10 Wiederholungen.

Ich wollte euch fragen ob es so in Ordnung ist? Und muss ich meine Ernährung extra darauf anpassen auf viel KH und EW? Also es ist selbstverständlich das man Eiweis und Kohlenhydrate zusich nimmt wenn man trainiert aber ich mein muss ich jetzt jeden morgen Haferflocken essen oder kann ich auch mal ein Brot mit Käse essen. (ich esse nichts süßes oder ähnliches wie burger, pizza usw.)

...zur Frage

Wann sehe ich endlich erste Erfolge?

Mache seit einer Woche täglich eine halbe Stunde ein intensives Workout für Bauch-Beine-Po. Außerdem bemühe ich mich auch täglich nur 700 - 800 kalorien zu essen. Und wenn, dann Gemüse, Vollkornbrot und Eiweiße. Wenn ich Lust auf süßes habe, mache ich mir einen ungesüßten Tee, kaue ein Kaugummi oder lutsche ein paar Minzpastillen.

Ist das ein gesunder Lebensstil und wie lange, bis ich da wirklich was sehe und merke? Ich mache mir solche Sorgen wegen dem Essen. Egal wie wenig ich esse und wie sehr ich hunger, für viele Andere ist das nur ein Klacks. Ich könnte heulen, wenn ich wie eine verrückte hunger, dann stolz bin wie wenig ich gegessen habe und dann wieder von jedem überboten werde nach dem Motto "Wer denkt schon ans essen. Wir haben doch grad mal 15.00" Ich bin nunmal ein Mensch, der an nichts anderes außer Essen denken kann und es macht mich wahnsinnig, zu sehen, dass andere so wenig essen können und ich mich total dazu zwingen muss, mal aufzuhören qwq

Bin 1.52 und wiege 49 kg. Eigentlich normalgewicht, aber ich habe dennoch einen ganz schönen Bauch  ._.

...zur Frage

Fett o. Muskeln?

Also Leute, Zum Anfang will ich klarstellen das bei mir Übergewicht nicht genetisch bedingt ist (habe gehört sowas soll es geben).

Nach einer Zeit der schweren Depression habe ich inerhalb 3 Monaten, 15 unglaubliche Kilo zugenommen. So viel zu mir:

Ich weiblich, wog bei einer Größe von 1,74cm, 86 Kilogramm. Mitlerweile habe ich mein Gewicht auf 81 kg reduziert (Ziel Gewicht sind 70kg).

Ich würde sagen mein jetziger Fett-Anteil liegt zwischen 35-40%. Würde ihn gerne auf 20 % reduzieren.

Ich habe ein von meinem Arzt aufgestelltes Fitnessprogramm bekommen bei dem ich 3 mal pro. Woche trainiere, 2 Übungen mit 2 Sätzen auf dem Laufband.

2 Minute joggen, 10 sek. Sprinten, 6 mal wiederholen.

Der Plan gilt für 8 Wochen, bin ganz zufrieden damit und denke bzw. Hoffe bis dato. Ungefähr 4 Kilo Körperfett zu verlieren. (Umso mehr desto besser).

Nun habe ich gelesen das man bevor man Muskeln Aufbauen möchte aufjedenfall den Fett-Anteil reduzieren muss weil man sonst unter der Fett schicht Muskeln aufbaut und noch dicker wirkt was ja auch logisch klingt, ich kann mir das auch bildlich beim bereich Bauch vorstellen.

ABER Und jetzt kommt endlich die frage (Danke fürs lesen bis jetzt Xd)

Ich möchte gerne die 30 Day Squat challenge machen, mache mir aber nun sorgen ob ich dann an den Oberschenkeln noch dicker werde bzw. wirke? Dieser Trainingsplan gilt halt für 2 Monate und ich möchte ungern erst danach mit den squats anfangen da sie mir eh total Spaß machen und ich gerne damit anfangen würde. Es geht mir auch nicht extrem um den Muskel Aufbau sondern um die allgemein Körperstraffung im bereich Po, Beine.

Ich habe in dieses schon erwähnten 3 Monaten mehr an den Beinen als am Bauch zugenommen, aber ich glaube einfach nicht das diese täglichen Squats (kniebeugen) extrem kontraproduktiv für mich werden würden.

Was denkt ihr?

P.s Ernährung ist schon umgestellt.

...zur Frage

Meine Mutter will etwas Muskeln aufbauen und Fett verlieren wie viel soll sie essen ?

Hey.W ie viel Eiweiß soll meine Mutter pro 1kg Körpergewicht essen und wie viel Kh soll sie zu sich nehmen immerhin will sie fett abbauen. Ich betreibe selber Kraftsport und ess 1.5 -2.0 gramm Eiweis pro tag Kh ess ich 4 gramm pro 1kg Körpergewicht am Tag. Bin grad in der Aufbauphase. Meine Mutter will sozusagen defienieren. Ihre Muskeln sollen dabei einfach etwas größer und härter werden.Meine Mum wiegt 54 kg und ist 1.65 oder 1.70 groß. Ich denke sie sollte morgens Eiweißreich und Kohlenhydratereich essen. Das kann sie ganz gut mit fettarmer oder mager Milch und Haferflocken. Das Mittagessen soll sie essen wie sie will bei uns gibt es fast immer nur gesundes zum Mittag Reis mit Fleisch und Gemüse, Bohnen und Reis, Spaghetti mit weiser Soße die aus Eiern, Milch und etwas Sahne besteht....... Nach dem Training sollte sie einen Eiweishake trinken und Reiswaffen mit etwas Honig Essen. Im laufe des Tages 3 oder 4 Walnüsse die gutes Fett haben das braucht man ja auch und eine Banane. und Zum Abendessen bevor sie Schlafen geht Magerquark mit Früchten und 1 Scheibe Brot belegt mit Putenbrust. Denkt ihr das ist zu viel oder zu wenig das is mir jetzt spontan eingefallen hab noch nich ausgerechnet wie viel Eiweiß und wie viel Kh sie mit diesem Essen zu sich nehmen wird. Ein paar Tips und Vorschläge wären super

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?