Dicker Junge Joggen?

2 Antworten

Am Anfang würde ich an Deiner Stelle keines Falls joggen, denn damit belastest Du auch Dein Herz-Kreislaufsystem enorm und den Gelenken tut das gar nicht gut. Fang erst mal mit zügigem walken an, nimm Dir ein paar NordicWalking Stöcke und mache 1 std. einen zügigen Walk. Sprinten wirst Du mit diesem Gewicht nicht wirklich können, außerdem wird es Dich dann erst mal richtig umhauen. Zum Walken mache parallel dazu ein paar Kräftigungsübungen. Es reichen schon 3x 20 Kniebeugen, 3x 10 Situps (für den Anfang), 3x 5 Liegestützen (die leichete Form, bis es besser geht) und mit ein paar 3 kg Hanteln einige Ober- und Unterarm Übungen (Tri- und Bizeps). Ich denke für den Anfang bist Du damit am besten bedient. Dann ist für Dich Aquajogging und Wassergymnastik sehr empfehlenswert. Schwimmen ist eh eine angenehme Sportart in der Du auch die Ausdauer üben kannst. Wenn Du dann diese Übungen mit einer Leichtigkeit bewältigen kannst, dann erhöhe einfach die Wiederholungen und die Walking Zeit. Sobald das dann richtig gut geht, kannst Du mit einem leichten joggen versuchen. Aber bis dahin wird es erst mal ein langer Weg werden. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei und wenn Du dran bleibst dann wirst Du auch sehr schnell Deinen Erfolg sehen.

Was war es am Ende?

Freundin beim Abnehmen helfen 2

Hi,

Ich helfe gerade meiner Freundin beim Abnhemen, habe hierzu auch schonmal eine Frage gestellt. Im Juli wog sie bei einer Größe von 178 cm, noch 107 Kilo. Mittlerweile sind wir bei 90 Kilo angekommen, sprich noch mindestens 12 Kilo müssen weg.

Sie isst am Tag zwischen 1200 und 1400 Kalorien, was zwar eigentlich zu wenig ist, aber durch einige Lebensmittelunverträglichkeiten, und Erkranungen geht zur Zeit leider nicht mehr, bzw. es ist mit dem Arzt so abgesprochen, bis wir genaueres wissen. In den letzten Wochen hatte sie auch keine Mangelerscheinungen, sie ist top fit und da wir ihre Ernährung umgestellt haben, hat sie auch nie Hunger.

Wir haben jetzt mit joggen angefangen, obwohl sie nie Sport gemacht hat, bzw. schon lange nicht mehr, läuft sie ohne Probleme 30-40 Minuten durch. Jedoch ist es nun so, dass sie nicht mehr abnimmt. Das Gewicht bleibt gleich bzw. wird sogar manchmal mehr. Außer wenn wir mal 2 Tage nicht joggen gehen, dann hat sie auf einmal 1 Kilo weniger auf Waage. Nun ist meine Frage, ist das normal? Hatte das jemand von euch schon? Sie ist leider eine Person die sowas leicht frustriert und die dann gleich wieder aufgeben will, weil sie ja nichts abgenommen hat, obwohl sie 5-6 Mal die Woche 30 - 40 Minuten joggen geht.

Ihr Grundumsatz ist zur Zeit bei etwa 1900 Kalorien, + Joggen sind dass dann 2300 - 2400 Kalorien. Sie isst nur 1200 - 1400 am Tag sprich sie spart locker 1000 - 1200 Kalorien am Tag ein, da müsste doch was runter gehen. Liegt es nun am Sport, findet da eine Umstellung statt oder habt ihr eine andere Idee an was es liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?