dicker Bauch trots wenig Fett ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Beschreibung deiner Statur lässt mich vermuten, dass du neben dem Rundrücken und dem „Hängebauch“ auch noch ein vorgekipptes Becken hast. Dies führt in der Regel dazu, dass dein Bauch sich vorwölbt und die Brustwirbelsäule sich abrundet. Ursache dazu scheint mir eine Schwäche der kompletten Haltungsmuskulatur. Dies kannst du auf der Abbildung des folgenden Tipps erkennen:

http://www.sportlerfrage.net/tipp/hohlkreuz-stets-ein-thema Daraus wird deutlich, dass du unbedingt etwas für die Muskulatur tun musst, die deine Körperhaltung formt:

  1. Hintere Schulterblattmuskeln. Übung: inverse Butterfly bzw. Theraband mit in Schulterhöhe ausgestreckten Armen nach außen ziehen.

  2. Hintere Oberschenkelmuskeln zur Aufrichtung des Beckens. Übung: siehe den Beitrag, den ich unter „Antwort kommentieren“ mitschicke.

  3. Bauchmuskulatur. Übung: Crunches und Situps.

  4. Brustkorbheber. Übung: siehe obigen Tipp.

  5. Rückenstrecker. Hier musst du unbedingt darauf achten, dass du im Wesentlichen nur den oberen Teil trainierst, damit ein mögliches Hohlkreuz nicht verstärkt wird.

Also einmal weiß ich leider nicht wie du trainierst. Würde aber nach jedem Trainingstag einen Ruhetag einlegen. Dann ist fettfrei oft gar nicht mal so gut. Denn Fett braucht dein Körper genauso. Es kommt auf die richtige Mischung an und natürlich sollte es pflanzlich und hochwertig sein. Und eben nicht zu viel. Dann würde ich viel Bauch und Rückenübungen machen. Dies wird dein Rückenproblem sicher aus der Welt schaffen. Und dehnen solltest du nach dem Training. Sicher leidest du unter Verkürzungen. Beim laufen auch auf die Haltung achten, immer bewußt einen geraden Rücken machen. Das Schwimmtraining würde ich auch so abwechslungsreich wie möglich gestalten.

Fit und sportlich werden für Anfänger?

Hallo zusammen

Zu meinen Eckdaten: Alter: 25ig Männlich 1.9m gross 74kg Dünn gebaut, jedoch Fett an der Wampe angesetzt, dünne Arme, kaum Muskeln

Ich habe in meinem ganzen Leben eigentlich nie richtig Sport gemacht, ausser in der Schule etc.

Da ich mir aber fest vorgenommen habe, nun fit zu werden, und meine Freundin auch sehr sportlich ist, was der Motivation hilft, und aufgehört habe zu rauchen, habe ich aber ein paar Anfangsbedenken und Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt  Danke schonmal!

1) Ich habe einen relativ hohen Puls, wenn ich z.B. mal joggen gehe (bis jetzt so 6x im Jahr…), ganz ganz langsam, dann ist der Durchschnittspuls ca. 175bpm. Organisch ist alles i.O., auch EKG wurde schon gemacht. Ruhepuls liegt bei 80-90 Schlägen in der Minute… Muss ich hier irgendwelche Bedenken haben? Oder ist das einfach, weil ich nie Sport gemacht habe und keine Kondition habe?

2) Ich bin wie gesagt relativ leicht für meine Grösse, und schlank gebaut, dünne Arme und Beine. Am Bauch hat sich aber schon eine Wampe gebildet, weil dort Fett halt gut ablagert. Jetzt möchte ich durch den Sport ja nicht noch leichter werden, sondern idealerweise Fett in Muskeln verwandeln. Normalerweise sagt man ja, zuerst abnehmen, sprich Kalorienzufuhr kleiner als Verbrauch, und erst danach Muskeln aufbauen. Aber bei meiner Situation, ebenfalls zu empfehlen? Wie soll ich am besten vorgehen?

3) Ich werde 1x pro Woche Squash spielen gehen mit dem Bruder, das ist fest eingeplant. Weiter in der kalten Jahreszeit soll Joggen generell zur Konditionssteigerung dienen. Im Sommer bzw. wenn die Temperaturen erträglich sind, werde ich Rennrad fahren. (Habe hierzu auch ein Rennrad gekauft bzw. werde ich diese Woche machen). Ins Fitnessstudio möchte ich nicht. Was wären sinnvolle ergänzende „Übungen“, die ich zu Hause machen könnte? Kurzhanteln wären vorhanden.

4) Generell: Wie sollte die Ernährung sein? Mit dem Ziel abzunehmen, sprich Zucker gänzlich vermeiden, eher wenig Kalorien also low carb dafür viel Gemüse, oder grosser Fokus auf Proteinen? Bis dato habe ich nie auf die Ernährung geachtet. Fastfood 2x die Woche sind das mindeste, und sonst esse ich alles was mir schmeckt (Schokolade, Pommes etc.), klar gibt’s auch gesunde Essen :-) (Gemüseauflauf, Salat etc.), halt einfach alles was grad so da ist und auf was ich Lust habe.

5) Gibt es sonstiges, was für einen total unsportlichen Menschen zu beachten wäre?

Vielen Dank bereits zum Voraus für eure Tips.

Grüsse Corsair

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?