Dicker Bauch aber kein Fett!

1 Antwort

Der Magen hat die Fähigkeit sich auszudehnen um die Nahrunsmittel problemlos aufnehmen und verwerten zu können. Wenn du viel ißt taucht öfters das Problem des Blähbauches auf bzw. weitet sich hier der Bachraum auch leicht. Das merkt man schon mal daran das Hosen, die man morgens problemlos zu bekommt dann am Abend durchaus etwas strammer in der Bauchregion sitzen. Ich weiß jetzt auch nicht wie alt du bist, aber wenn du noch in der Wachstumsphase bist dann legst du generell noch an Körpergewicht zu. Auch der Bauch formt sich dementsprechend noch etwas. Eventuell spielt die Menstruation bei dir noch mit ein.

Das heißt wenn ich mehr über den Tag verteilt und weniger esse, dann legt sich das wieder? Ich bin 14 aber schon fast ausgewachsen.

Was kann ich denn jetzt dagegen tun? Ich fühle mich so nicht wohl!

0

Bauchmuskel stört?

Hey! Ich weiß die Überschrift klingt vielleicht etwas seltsam aber ich hab ein kleines/großes Problem. Ich hab mich belesen wie man einen flachen Bauch bekommt und hab dann angefangen meinen Bauchmuskel zu trainieren, nur ist mein Bauch jetzt mega seltsam geformt😕🤔 Beim oberen Teil meines Bauchmuskels (über Bauchnabel) sieht man die Muskeln richtig herausstechen aber leider sieht es einfach nur fett aus😑 dann bei meinen Bauchnabel geht es rein und dann wieder (nicht ganz so extrem wie oben) raus!!! Jetzt zur Frage was wäre hilfreicher um das wegzubekommen oder auszugleichen : 1. weiter Bauchmuskeltraining zu machen 2. nur Ausdauertraining. Falls es irgendwie wichtig ist: bin weiblich, 13 Jahre alt, wiege 37Kg und bin 155 cm klein. Mir ist durchaus bewusst, dass ich untergewichtig bin aber unser Schularzt hat gesagt es ist alles in Ordnung solange ich regelmäßig esse und das tue ich 

...zur Frage

Hilfreiche Ernährung zum moderaten Muskelaufbau beim Gerätetraining? (keine Pulver)

Ich trainiere jetzt seit einem Monat 3 mal die Woche im Studio, das Anfänger-Standardprogramm hauptsächlich an Geräten. Ich bin eher ektomorph und nicht besonders muskulös und habe nicht allzu große Erwartungen, aber ein bisschen sollte es ja doch bringen. Daher wollte ich fragen, wie/ob ich meine Ernährung umstellen sollte, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Dabei möchte ich aber keinen ganz extremen Plan mit 6 Mahlzeiten am Tag oder irgendwelche Pulver nehmen, sondern mich einfach im Rahmen einigermaßen normaler Mahlzeiten "effektiver" ernähren.

Zur Zeit esse ich morgens fast immer eine Schüssel Früchte-Müsli, mittags meist eine ordentliche Portion Fleisch/Fisch + Gemüse und abends 2-3 Vollkornbrote plus oftmals Spiegeleier.

Wie lässt sich diese Ernährung noch optimieren? Sollte ich zwischendurch noch irgendwelche "Snacks" zu mir nehmen oder sowas?

...zur Frage

bodybuilding definieren? und nehme zu schnell zu

hey also habn problem : S ich mache seid 1-2 jahr bodybuilding, aber sehe keine grossen erfolge.. ich habe wirklich nichtssss aufgebaut in diesen 1-2.. seit 6 monaten ernähre ich mich gut, nehme am tag 500-700 kohlenhydrate und 300-500 gramm eiweiss zu mir.. ich habe in den letzen 3 monaten 20 Kilogramm zugenommen, aber eher an fett (bauch) es sieht einfach nur scheisse aus.. habe zu dicken bauch bekommen.. aber ich hab angst wenn ich weniger esse, dass ich nix aufbaue :( ich habe überlegt abjetzt zu definieren.. is das der schlauste weg?? weil ich möchte dass man meine muskeln sieht statt fett usw..wie kann ich am besten defieniren,wieviel wiederholunge?? ich mache 15-20?? und cadrio?? ich lade mal ein bild von mir hoch würde mich über eure meinung freuen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?