Dicke Oberarme. Was kann ich tun?

5 Antworten

Ich denke du ernährst dich ausgewogen, denn die Zunahme kommt ja durch die Cortisonbehandlung. Dann hoffe ich du brauchst kein Cortison mehr, sonst wird es schwierig. Ich würde in ein Fitnessstudio gehen. Hier einen guten Trainer fragen, der dir gezielt Übungen für die Oberarme und natürlich den restlichen Körper gibt. Denn die Arme müssen jetzt gestrafft werden, durch Muskelaufbau. Was hier auch sicher sehr gut gegen schlabbrige Arme ist, wenn in dem Studio ThaiBo angeboten wird. Die Boxelemente sind sehr gut zur Armstraffung.

Nun generell muss man sagen, dass bei starkem Übergewicht keine Pauschalratschläge aus dem Internet wirklich helfen. Dass du die Kalorienzufuhr drosseln sollst oder mehr Bewegung gut wäre hast du sicher schon mal gehört. Die entscheidene Frage ist, wie sich so viel Übergewicht ansammeln konnte (dass dafür allein das Kortison verantwortlich ist glaube ich nicht). Kommt es durch die Erziehung (Figur der Eltern), sind es die Lebensumstände (allein, erziehend etc.), dazu noch die Krankheit mit der Kortisonbehandlung. Wahrscheinlich ist es ein Mix aus mehreren Faktoren und eine Beratung müsste diese Faktoren sicher mit berücksichtigen.

Im Wiederholungsfall: Lass Dir nicht nach dem Motto "Wir wissen zwar nicht was Sie haben aber Kortison und Antibiotika helfen eigentlich fast immer, im Zweifelsfall halt zusammen" wegen jedem SCHElSS eine Kortisonbehandlung aufs Auge drücken. Auch mal einen anderen Arzt fragen. Die Wasseranlagerungen gehen mit dem Absetzen des Kortisons in einigen Wochen zurück. Wg. Fettabnehmen siehe auch meine Antwort in http://www.sportlerfrage.net/frage/kann-mir-jemand-helfen-einen-effektiveren-fitnessplan-zu-erstellen

Und lass dich durch nichts aus der Ruhe bringen, das ist am wichtigsten! Ein Bekannter von mir ist unheimlich fett geworden, obwohl er wenig gegessen hat und vermutlich um die 100 Stunden die Woche gearbeitet hat. (Als Mutter passiert das ja schnell, oder in diesen modernen Studiengängen, besonders an FHs und da besonders noch die Bachelorstudiengänge in denen man ja auf jede Stunde Unterrichtszeit zwei Stunden Heimarbeit rechnet und schon 40 Wochenstunden in der Uni verbringt) Durch ungewöhnlich hohen Stress wird der Körper dazu gezwungen, selbst Cortison auszuschütten => man wird fett.

Schöne Übung für dich: Schattenboxen. Nimm dazu rechts und lings eine Wasserflasche in die Hand oder wenn du hast kleine Hanteln oder Gewichtsmanschetten.

Kortison ist leider bekannt für Wassereinlagerungen und stärkeren Gewichtszunahmen. Nach Absetzen des Kortison reguliert sich dies auch weitgehendst wieder. Nichts desto trotz solltest du dies aber mit einer ausgewogenen und etwas Kalorienreduzierteren Ernährung und einer sportlichen Betätigung unterstützen. Hier wäre ein Ausdauersport wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen sinnvoll da du nur über den Ausdauersport genügend Kalorien verbrennen kannst.

Was möchtest Du wissen?