Diät vs. Aufbau?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

nur kurz zur "Bulkerei": wenn Fettzellen ein gewisses Maß an Volumen bekommen, dann teilen sie sich. Die Anzahl der Fettzellen in deinem Körper verringert sich nie wieder. Diese Fettzellen haben auch ein Volumen und machen es immer schwerer, überhaupt wieder ein definiertes Aussehen zu erreichen und das trotz Diät.

Daraus kann man schliessen, dass man immer einen relativ tiefen KFA haben soll und der ständige Wechsel von Diäterei und "Bulkerei" es deinem Ziel zu einem ansprechendem Äußeren zu kommen, von mal zu mal unmöglicher macht.

Trainiere immer, mal im Hypertrophiebereich, ab und an mal im Kraftbereich und ebenso mal im leichten Bereich. Periodisiere das und iss generell nicht zu viel - natürlich sind leichte Schwankungen ok. Und warum willst du erst nach der Diät beginnen, Muskelmasse aufzubauen? Dein Körper tut das von alleine, wenn du ihm die Reize vorgibst. Geh einfach trainieren.

Du befürchtest, in der "Aufbauphase" wieder bei einem hohen KFA zu landen. Das hört sich nach Unausweichlichkeit an, was nicht stimmt, denn du hast das in der Hand. Iß weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick021290
25.06.2017, 09:02

Ja die Vermehrung der Fettzellen macht mir ja eben so sorgen. Nach etwas “Rechnerrei“ hab ich etwa 5 kg reine Fettmasse verloren dazu nochmal etwa 1,8 kg Muskelmasse. Training war in der Diät wie gehabt möglichst intensiv und ohne Verringerung der Trainingsgewichte eher im Gegenteil. Ich werde nun wohl Aufbau als auch Fettanteil in den Focus rücken lassen mit den Zahlen im Blick um möglichst “lean“ aufzubauen. 

Danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?