Denkt ihr jeder kann Taekwon-Do lernen?

3 Antworten

Probier es einfach mal aus. Dann wirst du schnell merken, ob es dir gefällt.

Also grundsätzlich hat ja jeder, selbst ein Olympiasieger oder Weltmeister, in jungen Jahren vor genau der Frage gestanden. Ob man etwas mit viel Training, Fleiss und Einsatz sehr gut kann zeigt sich erst wenn man eben genau das versucht. Und noch etwas ist wichtig; Fussball machen sehr viele, da herauszuragen als Talent ist unendlich schwer. Taekwondo betreiben hingegen sehr wenig, da gibt es deutlich mehr Chancen wirklich gut zu werden.

Und es gibt noch einen Aspekt; jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt das herauszufinden. Mit 20 musst du nicht mehr anfangen, wirst dich aber womöglich ärgern, es früher nicht wenigstens versucht zu haben.

Wieso muss man mit 20 nicht mehr anfangen?

Ich bin wesentlich später mit meiner ersten Kampfkunst angefangen, hab da den 1.Lehrergrad erreicht. Und ich bin keine Ausnahme. In nahezu jedem Kampfsport gibt es Erwachsenengruppen, in denen wesentlich ältere Leute trainieren und teils auch richtig gut werden.

0

Probiere es aus! Wichtig ist, ob Du mit dem Trainer und der Gruppe klarkommst und dass Du Spaß hast. Jeder Anfänger fühlt sich erstmal etwas "linkisch", aber das ist normal, weil ja alles völlig ungewohnt ist.

Du musst nichts vorab können. Das lernst Du alles im Training, auch die nötige Beweglichkeit. Wichtig ist nur, dass Du dranbleibst, auch, wenn es mal nicht so rund läuft. Grundsätzlich erlernen kann das jeder, der nicht körperlich eingeschränkt ist.

Die meisten scheitern an der notwendigen Beharrlichkeit.

Also los, viel Spaß beim Probetraining.

Was möchtest Du wissen?