Dehnung Rectus Femoris (Oberschenkel hinten)

1 Antwort

Also nur speziell für diesen Muskel kenn ich leider auch keine Übung. Ich weiß ja auch nicht welche Übungen dir dein Therapeut gezeigt hat. Aber setz dich doch einfach mit gestreckten Beinen hin und bewege deine Oberkörper mit geradem Rücken langsam nach vorne. Gehe hier nur so weit, dass du dein Knie noch am Boden halten kannst. Mit ein wenig Übung wird das dann auch immer besser.

Knacken beim Spagatdehnen, seit 4 Moaten keine Besserung, kein Dehnen mehr möglich

Es Hat beim FrontspagatSpagatdehnen geknackt, seit dem kann ich mich nicht mehr richtig dehnen, eigentlich so gut wie garnicht ohne Zusatzschmerzen. Ich habe das Problem jetzt seit 4 Monaten und kein sogenannter "Sportarzt" konnte mir helfen. Ich vermute eine Therapie ist notwendig, kann mich jemand aufklären bitte???

Das ist jetzt fast meine letzte Hoffnung und ich habe keine Lust wieder zu einem Ahnungslosen Sportarzt zu gehen..

...zur Frage

Muskelverletzung, was tun?

Hallo :)

Ich tanze schon seit Jahren Ballett. Vor ca. einem Monat hatte ich auf einmal beim Dehnen Schmerzen in den Unterschenkeln, deswegen habe ich nur noch so weit gedehnt, wie es nicht schmerzte. Ich habe mir gedacht, dass ich wahrscheinlich eine leichte Zerrung hatte. Vor ca. 3 Wochen hatte ich während des Tanzens dann auf einmal ein komisches Gefühl in der Hüfte. Es tat nicht weh, deswegen habe ich nicht mit dem Training aufgehört. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr richtig gehen und hatte Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen begannen vorne an der Hüfte in der Nähe der Innenschenkel. Nach 1-2 Tagen schmerzte es auf einmal hinten am Rücken unten zur Mitte hin auf der rechten Seite recht stark und eher etwas stechend. Es schmerzte auch wenn ich mich nicht bewegte (was bei der Hüfte nicht so leicht war) und vor allem beim Nachvornebeugen. Ich habe gekühlt und Ibuprofen eingenommen. Da es nach 3-4 Tagen immer noch nicht weg war, bin ich zum Arzt gegangen. Der hat nur geröntgt und meinte es sei nichts gebrochen, es ist wahrscheinlich eine Muskelverletzung. Welche Art von Muskelverletzung könne man mit einer MRT feststellen, die er aber noch nicht machen wollen würde. Ich sollte erst noch abwarten. Ich sollte eine Woche Ibuprofen einnehmen und kühlen. Zusätzlich habe ich noch Wobenzym-Plus verschrieben bekommen, was ich aber nicht lange eingenommen hab, da ich davon Magenkrämpfe bekam. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg. Das hielt aber leider nur 4-5 Tage an. Jetzt schmerzt es wieder. Nicht so stark wie vor 3 Wochen, aber es tut weh. Ich habe gekühlt und Ibuprofen genommen, um es vielleicht noch hinzukriegen, dass es nicht wieder genau so wird wie vor 3 Wochen. Ist das richtig? Oder sollte ich doch wieder zum Arzt? Ich hab seit 3 Wochen dann natürlich auch keinen Sport mehr gemacht, also daran wird es nicht liegen. Kann es ein Muskelfaserriss sein, statt einer einfachen Muskelzerrung? Wann kann ich wieder Sport machen und welche Übungen kann ich machen um leicht wieder mit dem Sport zu beginnen? Die Pause hält jetzt schon 3 Wochen :(

Ich hoffe ihr könnt weiter helfen! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was hilft nach dem Muskelfaserriss?

Ich habe mir vor etwa 6 Wochen beim Handballtraining einen Muskelfaserriss im hinteren, rechten Oberschenkel zugezogen und war beim Arzt. Ich habe dann pausiert, durfte aber laut Arzt heute wieder trainieren, wenn auch erst mal nur leicht. Beim Einlaufen habe ich keine Probleme gemerkt, hab aber später bei einer etwas ruckartigen Bewegung wieder ein stechenden Schmerz gespürt, der jedoch nicht so schmerzhaft war wie der beim Muskelfaserriss. Mein Bruder hat mir daraufhin eine Blackroll empfohlen mit der ich arbeiten soll.

Hilft eine Blackroll denn? Und gibt es noch andere Arten, vielleicht auch Kleidung, wie ich meine Muskeln schützen und/oder stärken kann?

Vielen Dank ím Voraus für die Antworten

...zur Frage

Immer wieder Muskelfaserriss im Oberschenkel. Was mache ich falsch? Vorbeugung?

Hallo zusammen,

ich habe mir heuer bereits 2 mal einen leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen (kurzer stechender schmerz). Am Sonntag hat es mich dann ohne Vorankündigung am linken Oberschenkel erwischt.

Mein Fitnesszustand ist eigentlich sehr gut. Ich bin fast immer 2x die Woche im Training, Sonntag spiele ich immer über 90 Minuten.

Die Verletzung passiert mir immer erst in der 2. Halbzeit. Einmal 50. Minute, 75. Minute, und 85 Minute. Ich muss dazusagen dass ich auf der Außenbahn spiele, und sehr viele lange Sprints mache. Der Riss kommt dann meistens bei einer schnellen Bewegung/Richtungswechsel etc.

Auf dem rechten Oberschenkel habe ich mich jetzt die letzten Spiele mit Kinesotape tapen lassen, was anscheinend ganz gut geholfen hat, aber jetzt kams eben auf der linken Seite. Ich kann ja nicht meinen ganzen Körper tapen ;-).

Was mache ich falsch? Kann man irgendwas vorbeugend tun?

Vielen Dank für eure Antworten

mfg

Manuel

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?