Dehnung?

1 Antwort

Zuerst einmal: Man dehnt nicht die Beine, sondern die Muskeln der Beine, und speziell für das Kickboxen die Muskeln des Hüftgelenkes, die vom Becken zum Bein ziehen. Da sind drei Muskelgruppen zu dehnen, die Hüftstreckmuskeln, die Hüftbeugemuskeln und die Adduktoren. Übungen dazu gibt es genug! Hier je ein Beispiel:
1- Übung zum Dehnen der Hüftstreckmuskeln: Stelle dich mit der Front vor einen Tisch! Lege die Ferse eines gestreckten Beines auf den Tisch und beuge dich mit geradem Rücken zum Bein hin, bis deine Brust den Oberschenkel berührt!
2- Übung zum Dehnen der Hüftbeugemuskeln: siehe Abbildung!
3- Übung zum Dehnen der Adduktoren: Stelle dich seitlich neben einen Tisch! Lege die Innenseite eines Beines bei gewinkeltem Knie auf den Tisch und beuge die vor, bis deine Hände den Boden berühren. Von Mal zu Mal das Standbein weiter vom Tisch entfernen. (Bei Dehnübungen der Adduktoren sollte das Knie des gedehnten Beines stets gewinkelt sein, weil sonst die Gefahr droht, den Bandapparat des Kniegelenkes zu überdehnen.)

Um das Bein in der Dehnposition halten zu können, musst du die Gegenspieler zum gedehnten Muskel trainieren. Z.B. bei Übung 1: Versuche, das auf dem Tisch legende Bein aktiv in Richtung Brust zu heben!

Dehnung der Hüftbeuger - (Kraft, dehnen, Beine)

Was möchtest Du wissen?