Dehnuebungen fuer Wirbelsaeulenverstauchung

3 Antworten

Ohne fundiertes medizinisches Wissen und nur aus meiner persönlichen Erfahrung! Die Muskulatur verkrampft nach einer Verletzung im Wirbelsäulenbereich um Dich vor einer weiteren Verletzung zu schützen, Du sollst also aufpassen, daß Du diesen verspannten Teil wieder locker kriegst, ohne die Verletzung schlimmer zu machen. Für mich als Schwimmer ist natürlich das Wasser am besten dafür geeignet und dabei habe ich mich nach meinen Bandscheibenvorfall nur locker bewegt. Locker bewegt ist in meinem Fall ein Delphinbeintempo (vom Oberkörper aus geschwommen, nicht mit den Beinen!) getaucht - dabei hilft mir das Wasser mich zu bewegen und es lastet kein Druck auf der Wirbelsäule, die Bewegung selbst darf nur leicht ausgeführt werden (kein Auf und Ab, Vorwärts mit Strecken und nicht den Rumpf biegen). Trotzdem habe ich zusätzliche Unterstützung von verschiedenen Physiotherapeuten gebraucht. Erkundige Dich zuerst, welche Spezialgebiete sie haben.

Mit einer Wirbelsäulenverstauchung ist nicht zu spaßen. Hier ist ganz klar der Arzt und Pyhsiotherapeut gefragt. Nur die kennen nach gezielten Untersuchungen dein Krankheitsbild und sollten dementsprechend Prävenkationsmaßnahmen festlegen.

kann hier nicht ins Wasser, gibts auch irgendwas, was man an Land machen kann? thx;)

Was möchtest Du wissen?