Dehnen-welcher Zeitpunkt?Wie lange?

Bilduntertitel eingeben... - (Tennis, dehnen, Dehnposition)

2 Antworten

Hey, Dehnen ist immer möglich.Es kommt darauf an, ob man eine Audauer,oder Schnellkraftsportart betreibt. Bei Schnellkraft sollte man nicht zu lange die spannung halten, etwa 7-10 sek und möglichts leicht nachwippen. Im Ausdauerbereich, etwa 15-18sek Viel Spass

Also: Das Dehnen ist ja bekanntlicher Weise sehr umstritten. Auf jeden Fall ist es immer wichtig sich vor dem Dehnen gründlich Aufzuwärmen, da sonst der Muskulatur Schäden zufegührt werden können (z.B. im extremfall Muskelfaserriss). Man unterscheidet zwischen dem kurzen andehnen (ca. 3 sec), was besonders vor Training oder Wettkampf gemacht wird und dem langen intensiven dehnen (ca.10-60 sec.), wir gemacht um die Beweglichkeit zu verbessern. Da nach ca. 7 sec der Dehnreflex in der Muskulatur eintritt, d.h. die Muskulatur fängt an nachzugeben und arbeitet nicht mehr gegen die Dehnung an, ist somit die Muskulatur für ca. 6 Stunden nach dem intensiven Dehnen nicht mehr so Leistungsfähig wie vorher. Leistungsfähig im Bezug darauf, das deine Muskulatur nun kurzzeitig nicht mehr ganz so schnell arbeiten kann wie vor dem Dehnen. Beim andehnen ist es so, dass der Muskel einen kurzen Reiz bekommt, der Dehnreflex aber nicht eintritt. So ist die Muskulatur auf bestimmte Bewegungen wo die Muskulatur gedehnt wir vorbereitet, hat jedoch nicht an Leistungsfähigkeit eingebüßt. grundsätzlich gilt: Vor dem Training/Wettkampf kurz andehnen und intensives dehnen empfiehlt sich nach dem Training oder an Trainingsfreien Tagen um die Muskulatur dehnbarer, Leistungsfähiger zu machen und vor allem die Regeneration wird dadurch wegen der erhöten entspannung gefördert. LG

Muskelverletzung, was tun?

Hallo :)

Ich tanze schon seit Jahren Ballett. Vor ca. einem Monat hatte ich auf einmal beim Dehnen Schmerzen in den Unterschenkeln, deswegen habe ich nur noch so weit gedehnt, wie es nicht schmerzte. Ich habe mir gedacht, dass ich wahrscheinlich eine leichte Zerrung hatte. Vor ca. 3 Wochen hatte ich während des Tanzens dann auf einmal ein komisches Gefühl in der Hüfte. Es tat nicht weh, deswegen habe ich nicht mit dem Training aufgehört. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr richtig gehen und hatte Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen begannen vorne an der Hüfte in der Nähe der Innenschenkel. Nach 1-2 Tagen schmerzte es auf einmal hinten am Rücken unten zur Mitte hin auf der rechten Seite recht stark und eher etwas stechend. Es schmerzte auch wenn ich mich nicht bewegte (was bei der Hüfte nicht so leicht war) und vor allem beim Nachvornebeugen. Ich habe gekühlt und Ibuprofen eingenommen. Da es nach 3-4 Tagen immer noch nicht weg war, bin ich zum Arzt gegangen. Der hat nur geröntgt und meinte es sei nichts gebrochen, es ist wahrscheinlich eine Muskelverletzung. Welche Art von Muskelverletzung könne man mit einer MRT feststellen, die er aber noch nicht machen wollen würde. Ich sollte erst noch abwarten. Ich sollte eine Woche Ibuprofen einnehmen und kühlen. Zusätzlich habe ich noch Wobenzym-Plus verschrieben bekommen, was ich aber nicht lange eingenommen hab, da ich davon Magenkrämpfe bekam. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg. Das hielt aber leider nur 4-5 Tage an. Jetzt schmerzt es wieder. Nicht so stark wie vor 3 Wochen, aber es tut weh. Ich habe gekühlt und Ibuprofen genommen, um es vielleicht noch hinzukriegen, dass es nicht wieder genau so wird wie vor 3 Wochen. Ist das richtig? Oder sollte ich doch wieder zum Arzt? Ich hab seit 3 Wochen dann natürlich auch keinen Sport mehr gemacht, also daran wird es nicht liegen. Kann es ein Muskelfaserriss sein, statt einer einfachen Muskelzerrung? Wann kann ich wieder Sport machen und welche Übungen kann ich machen um leicht wieder mit dem Sport zu beginnen? Die Pause hält jetzt schon 3 Wochen :(

Ich hoffe ihr könnt weiter helfen! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Vermutliche überdehnung, wann darf ich meine Beine wieder trainieren?

Hey, am letzten freitag habe ich das erste mal meine Beine vollständig trainiert. Dazu auch die Innenseiten. Bei denen hatte ich 2-3 tage einen furchbaren Muskelkater, wobei jeder schritt ( und es in Ruhezustand ) sehr schmerzhaft war. Der Muskelkater ist jetzt natürlich nach 7 Tagen schon weg, blos vermute ich nun, dass ich eine Überdehnung davongetragen habe. Normal sitzend merke ich nichts mehr. Aber wenn ich meine beine nur 20-30 cm auseinander mache, zieht es und weiter hinaus schmerzt es ein wenig. Kann es daran liegen, dass sich meine Beine, durch den schlimmen Muskelkater zu lange nicht mehr bewegt habe, oder kann ich wirklich vom Muskeltraining ( ohne dehnen, nur mit aufwärmen mit leichten gewichten ) eine Überdehnung bekommen?

wie lange sollte ich am besten mit dem beintraining aussetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?