Definitionstraining oder Massentraining?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, der Unterschied liegt darin. Beim Massetraining führst du deinen Körper mehr Kalorien zu, damit du den optimalen Muskelaufbau erzielen kannst. Dadurch wird natürlich auch Fett mit abgebaut. (bei manchen gar nicht, bei manchen mehr). Die Definitionsphase kommt nach dem Massetraining. In dieser Phase führst du deinem Körper weniger Kalorien zu als er benötigt. Entweder du lässt in dieser Zeit deinen Trainingsplan gleich oder stellst ihn auf Kraftausdauer um, d.h. du führst deine wdhs langsam aus und oft, damit du viele Kalorien verbrauchst. (Gewicht kannst du heruntersetzen). Desweiteren versteht man unter der Definitonsphase das man dort den Körper definiert. Also den KFA senkt damit die Muskeln besser zum vorschein kommen, meistens verschwinden auch die Bauchmuskeln in der Massephase. Deshalb senkt man den Kfa das alles gut zum vorschein kommt und das man einen "ripped" Body bekommt. Ich hoffe ich konnte dir helfen mfg

DAnke erstmal für die Antwort hat mich wirklich weiter gebracht. Jetzt hätte ich aber noch ne frage undzwar wenn ich meine übungen mache z.b Brusttraining stemmen dann spüre ich es nicht direkt an der Brust (während des Trainings) sondern eher wo anders wie trizeps, aber am nächsten tag habe ich schon an der Brust meinen Muskelkater zum glück :) Ist das eigentlich schlimm wenn man während des Trainings die schmerzen nicht dierekt dort hat wo sie sein sollten?

0
@nutzer93

Also entweder ist deine Brust zu stark und deine Trizpes zu schwach. Oder es ist einfach normal. Am besten du machst vorm Brusttraining keine Trizepsübung sondern erst danach. Vielleicht sind deine Trizeps noch schwacher. Aber es ist nicht schlimm wenn du nichts spürst. Wenn du am nächsten Tag Muskelkater an der Brust hast. Hast du sie auf jeden Fall genügend trainiert, denn sonst hättest du ihn nicht. Mach dir darüber keine sorgen. Das kann beim Bizepstraining auch auftauchen, dass z.b. weil arm curl (keine kurzhanteln sondern lh oder seil) die nackenmuskeln mehr schmerzen als der bizeps aber am nächsten tag hat man trotzdem Muskelkater im Bizeps. Also ich denke das ist ganz normal. Es müssen ja nciht immer rießengroße schmerzen während des Trainings sein. Danach merkt man sowieso viel mehr oder am nächsten tag. ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen mfg

0

Nö, was du meinst ist der Unterschied zwischen Schnellkraft und Maximalkrafttraining. Das hat mit Definition nichts zu tun. Definition ist wenn die Poser sich runterhungern um dann ihre Vids auf Facebook zu stellen.

ok danke was passiert dann bei Schnellkraft?? wird da die Kondition trainiert?

0
@nutzer93

Ok, mal ein Beispiel am lebenden Objekt; Wenn ich tiefe Kniebeuge mache mit viel Gewicht, soviel, dass ich nicht mehr als 6 Wiederholungen schaffe, dann trainiere ich Maximalkraft. Effekt ist, dass der Muskel grösser wird, voluminöser aber auch schwerfälliger. Deshalb trainiere ich z.B. für Hochsprung Schnellkraft; weniger Gewicht, nicht ganz in die Hocke, dafür mehr Wiederholungen, sagen wir 15, das ganze explosiv betrieben. Effekt: Der Muskel wird drahtiger aber nicht voluminöser aber dafür sprungkräftiger, schneller, explosiver. Fürn Bodybuilder ist das fürn Arsch, weswegen ich auch hier immer doof angemacht werde von Typen wie badboybike, aber für den echten Sport, also nicht nur zum Posen sondern zum benutzen ist das Schnellkrafttraining genau richtig. Das macht dich schneller, drahtiger, fitter; man siehts nicht auf den ersten Blick wie bei den Kollegen im Fitness, die mit der Zeit immer breiter werden, aber egal in welcher Sportart da hätten die alle keine Chance. Und dafür ist Schnellkrafttraining gemacht.

0

Keine Veränderung an der Rückenmuskelatur !!!

Erstmal bin ich 16 Jahre alt und 1,79m und wiege im mom. ca 73Kg. Ich trainiere jetzt schon 4-5 Monate sehr Intensiv nach einem gut von mir überdachtenTrainingsplan (Ich bin jeden zweiten Tag im Fitnessstudio) Die Brustmuskel trainiere ich mit dem Bizeps wobei ich 5-6 Übungen für die Brust ausübe mit jeweils 3 Sätzen und 3 Bizeps übungen mit 3 Sätzen. Meine Rückenmuskelatur trainiere ich mit dem Trizeps. Hierbei trainiere ich wie bei den Brustügungen die Hauptmuskelgruppe (Latisimuss) mit ebenfalls 5-6 Übungen. Ich trainiere sehr hart und habe mein Ziel immer vor den Augen. Meistens wird mir auch etwas geholfen, sodass ich bis ans Ende meiner Kraft komme, mich richtig auspowere, die Übungen sauber und Konkret ausführe und natürlich zum Schutz (Hantelbank etc.) ( geholfen wird aber sehr leicht ) Es hat auch etwas gebracht denn vor 5 Monaten wog ich noch 64Kg. Wie man sieht habe ich einige Fortschritte erziehlt. Die ernährung spielt bei mir natürlich auch eine große Rolle und begleitet mich beim Krafttraining. Ich fress mich auf gut deutsch gesagt voll (genügend Kohlenhydrate, Obst, Salat etc..) und mixxe mir jeden abend einen magerquarkshake ! (Meine Beine trainiere ich natürlich auch !) Nun zu meinem Problem ich sehe einfach keine alt so großen Fortschritte bei meiner Rückenmuskelatur. Mein Rücken ist mir sehr wichtig und mein Ziel ist es meine zur Zeit sichtbaren Knochen auf meinem Rücken mit Muskeln zu bedecken. Die Knochen auf meinem Rücken sind sichtbar und ich glaube der Muskel der diese Knochen bedecken soll heißt Rotatorenmuskel. Außerdm ist es mir sehr sehr wichtig einen V-förmigen Körper zu erstreben.. Leider kam es bisher nicht dazu. Übungen wie ' Latziehen zum Nacken/ zur Brust, Breite Klimmzüge, Rudern sitzend am Kabelzug und Latzug am hohen Block mit gestreckten Armen sind natürlich wichtig und auch auf meinem Trainingsplan. Wie gesagt Fortschritte erzielht habe ich an meinen armen, an meiner Brust, an meinen schultern, meinem nacken und an meinen Unterarmen. -> Nur mein Rücken entspricht noch nicht meinen Vorstellungen.. Könntet ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich vielleicht schneller voran kommen könnte und mich meinem Ziel nähere ? Vielen Dank schonmal im Vorraus ! :)

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

ISt jeden Tag das gleiche Training auf Dauer nutzlos?

Hallo ich trainiere seit gut 2 Monaten jeden tag ich habe mich von 30 situps auf 80 hochgearbeitet mit der KurzHantel schaffe ich jeweils 3 mal 10 Wiederholungen auf 10 Kilo und dazu mache ich noch 20 liegestütze und eine Art Bein Training kann das Training wenn ich es weiter erhöhe helfen oder ist es kontra produktiv jeden tag das selbe zu trainieren weil ein freund meinte ohne gesplittetten Trainingsplan wäre tägliches Training sinnlos (Erfolge sind bis jetzt stark sichtbar)

...zur Frage

Bänderriss Sprunggelenk Fußball Pause

Hallo Zusammen, ich spiele seit 22 Jahren Fußball. Hatte dabei schon links und rechts jeweils zweimal alle drei Bänder gerissen. Es wurde 4 mal operiert, jeweils vom gleichen Arzt. 2005 war der erste Bänderriss, dann folgten 2008, 2010 und 2011. Ich konnte immer nach ca. 6 Wochen wieder ins Training einsteigen und hatte nur anfänglich ein leichtes ziehen im Sprunggelenk. (Hatte immer eine Bandage mit Gummi / Klettband zum überkreuzen)

Jetzt am 07.06. bin ich beim spiel wieder umgeknickt. Ohne Bandage. Es war ein ganz dumpfes knacken im Gelenk zu spüren. Sind dann auch direkt am nächsten Werktag wieder zum Arzt, der hat geröngt usw. Diagnose: laut ihm ist 1 Band ab und ein zweites überdehnt oder angerissen. Was er ja anhand der Röntgenbilder nicht sehen kann sondern nur durch sein abtasten und seine Griffe erahnen kann. Ein MRT / CT braucht man nicht meinte er, da es so verheilen muss und man ja bei einem Band nicht operiert. Ich habe dann wieder die altbekannte schiene bekommen, die ich Tag und Nacht tragen musste, kühlen, hochlegen und viel Salben. Nach ca. 3 Tagen war die Schwellung schon komplett weg und ich konnte normal gehen. Auch Treppen waren kein Problem mehr - alles schmerzfrei. Am 16.06. hatte ich jetzt Nachkontrolle, da meinte er, ich kann die Schiene dann weglassen wenn ich keine Schmerzen mehr habe, und es sei nur noch ein Bluterguss drin. (es kam jetzt gestern ein minimaler blauer Fleck zum Vorschein) Bei meinen anderen Bänderrissen hatte mein Fuß alle möglichen Farben angenommen. Da wir am Sonntag noch ein wichtiges Relegationsspiel haben und ich ja schmerzfrei war habe ich gefragt wie es denn mit FUßball aussieht, dann meinte er, gut getaped kann ich es schon versuchen. Ich war dann gestern erstmal joggen - und merkte gleich, dass es nicht gut ist. Anfang ging es schwer aber so nach 1-2 km konnte ich normal laufen. Nach den 6km fühlte ich mich gut und der Fuß ist auch nicht wieder angeschwollen, tat auch nicht weh. Fußball lasse ich trotzdem sein.

Meine Frage: Beim Joggen merkte ich im Knöchel wie so eine kleine Blockade, wie wenn etwas knacken will aber es noch nicht geht. Kann es sein, dass meine Kapsel / Knöchel auch was abbekommen hat? Hätte er das auf den Röntgenaufnahmen sehen müssen? Würdet ihr jetzt mal abwarten oder auf eine Kernspinnuntersuchung beharren? Oder nochmal zu einem anderen Arzt gehen? Meine Schiene Trage ich trotzdem noch Tag & Nacht weil ich es einfach nur so kenne dass unter 4-6 Wochen gar nichts geht. Ich finde die Aussagen vom Arzt seltsam im Vergleich zu den letzten 4 mal wo wirklich alles ab war.

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?