Definition maximal Sprint, was ist das? Wie geht der?

4 Antworten

Maximalsprint bedeutet maximal zu sprinten, verstehe nicht was da unverständlich sein soll. Der Puls ist hier nebensächlich, denn wir sprechen von einer 10-20m kurzen Strecke.

Ich bin schwer beeindruckt. Darauf wäre ich nie gekommen. Man kann ja mal auf Nummer sicher gehen und nochmal nachfragen.

Trotzdem mache ich deine Antwort zur Besten.

0

Tempo Intervalle verbessern nicht die Schnelligkeit sondern die Schnelligkeitsausdauer aber die sollte man erst verbessern wenn man auch schnell ist. Puls uhr kannste dafür vergessen ein Trainingsprogramm ist im unteren Video, lange Pausen sind beim Sprinttrainin das A und O. Natürlich gehört auch nohc ein abgerundetes Krafttrainign aus Kraft,Schnellkraft und Rumpfkraftübungen dazu. Findeste notfals auch in dem kanal vom Video.

http://www.youtube.com/watch?v=GXepLAvF0hU&feature=plcp

Wie häuftig muss ich denn dieses Programm in der Woche machen? Er sagte etwas über eine Besonderheit beim Krafttraining. Ich trainiere mo,mi,fr Kraft/Muskelaufbau

0
@Ballerina6

Sonntag aufjedenfall und am besten an einem Tag nach dem Krafttraining wo du kein schweres Beintraining absolviert hast.

0

frage zum dehnen vor leichtathletischen disziplinen

ich hab öfters gehört und auch gelesen dass man vor schnellkraftbelastungen, also z.b. sprint und sprung nicht intensiv statisch dehnen sollte, da sonst die leistung schlechter wird. also wird empfohlen aktiv-dynamisch zu dehnen- jetzt meine frage: wenn aber die eine dehnfähigkeit eine wichitge leistungskomponente spielt, z.b. beim hürdenlauf und beim weitsprung (landung), kann die nötige beweglichkeit ja nur erreicht werden für den wettkampf wenn man diese muskulatur statisch dehnt beim aufwärmen- ich muss morgen auch eine weitsprungprüfung machen- wie schaffe ich es meine beine so vorzubreiten, dass sie maximal gestreckt werden bei der landung, ohne vorher statisch zu dehnen sondern dynamisch ? wie machen es denn die profis ? schonmal danke^^

...zur Frage

Fahrrad, Scheibenbremsen: Langes bremsen: Überhitzungsgefahr?

Also die Sache ist folgende: Ich habe an meinem MTB montierte Scheibenbremsen. Die hinteren Bremsen sind noch nicht wirklich eingefahren, im Vergleich zu den vorderen Bremsen erreichen die nur rund 20-30%. Zugegeben, ich nutze sie fast nie.

Morgen werde ich sie einfahren, und zwar habe ich einen Hügel, bei dem die Straße rund 800 Meter abwärts geht. Ziemlich steil. Da würde ich jetzt immer wieder mal bremsen, stoßweise, damit die Bremsen nicht verglasen.

Jetzt frage ich mich aber, wie heiß die Bremsen/Beläge da werden? So 200-300 Grad sind ja akzeptabel, aber wann wird's zu viel? Und ab wann entwickelt sich diese Temperatur?

PS: Ohne bremsen komme ich mit Leichtigkeit auf ~50-70 km/h, ab da bremst mich dann im Normalfall der Gegenwind und hält mich auf einer konstanten Geschwindigkeit. Bisher bin ich die Abfahrt ohne bremsen gefahren und habe erst am Ende beim Dorfeingang die Geschwindigkeit verringert.

-- Ich freue mich auf hilfreiche Antworten

...zur Frage

Schnellkraft, Maximalkraft im Sprint

Hallo Sportler,

Ich habe ein paar Fragen bezüglich der Schnellkraft und Maximalkraft im Sprint.

Ich bin 17 Jahre alt, trainiere in einem Leichtathletikverein für den 100 und 200 Meter Sprint und Weitsprung. Ich trainiere 4 mal die Woche (wenn Wettkämpfe anstehen eher 3 mal die Woche). Jetzt habe ich aber vor ein zusätzliches Krafttraining in meinem Trainingsplan einzufügen, mit dem Schwerpunkt Schnell- und Maximalkraft. Ich weiß aber so gut wie gar nicht, wie ich noch ein zusätzliches Krafttraining in meinen Trainingsplan einbauen soll (Das Krafttraining sollte 2 mal die Woche stattfinden). Nun zu meinen Fragen:

In was für einem Split sollte ich trainieren?

Ist es sinnvoll ein Krafttraining während der Saison zu machen?

Wie sollte ich Maximalkraft und Schnellkraft trennen? (vllt 3 Monate Maximalkraft und dann 3 Monate Schnellkraft?)

Aus wie vielen Wiederholungen bestehen Maximal- bzw Schnellkraft?

Sollte man Schnellkraft auch für die Brust, Bizeps, Trizeps etc trainieren oder nur für die Beinmuskulatur? (denn irgendwie kann ich mir beim Bankdrücken z.b. kein Schnellkrafttraining vorstellen)

Kennt ihr ein paar Sprintspezifische Kraftübungen die ich im Fitnessstudio gut machen kann?

Für hilfreiche Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

Mfg Der Ironman

...zur Frage

Wie oft und wie lange Kraft- und Ausdauertraining um effizient abzunehmen?

Hallo,

ich bin 17, übergewichtig und versuche in letzter ein paar Kilo zu verbrennen. Hab auch erstaunlicherweise eine Menge Motivation gefunden Sport zu machen. Ich hab vor 2 Wochen damit angefangen 3x die Woche 45 min bis eine Stunde Joggen zu gehen. Das hat bisher auch ganz gut geklappt.

Ich hab jetzt aber ziemlich oft gehört, dass es am effektivsten ist, gelegentlich Krafttraining mit einzubauen. Das nächste Fittnessstudio ist ca. 20 Kilometer entfernt und für mich ohne Führerschein nicht zu erreichen. Ich könnte allerdings eine Kraftstation für zuhause nutzen. Und ein Paar Hanteln hab ich auch noch rumliegen.

Ich bin mir nicht sicher ob ich jetzt 3x die Woche weiterhin Joggen gehen sollte und zusätzlich 2x die Woche Krafttraining betreiben sollte. Ich hab die Befürchtung das ich meinen Körper am Ende noch überfordere, da ich ziemlich oft im Internet gelesen habe, dass auch Regenerationstage wichtig sind.

Außerdem stellt sich mir noch die Frage, ob so eine Kraftstation überhaupt sinnvoll ist. Sie gibt nur vier verschiedene Übungen her. Ich denke das vielleicht maximal 20 Minuten Krafttraining möglich sind ohne das sich die Übungen wiederholen.

Ich betreibe außerdem keine aufwendige Diät, sondern achte darauf am Morgen ausgiebig zu essen, mittags weniger als normal und abends gar nicht.

Vielen Dank im Vorraus ;)

LG Tim

...zur Frage

Wie lange und intensiv sollte ein Intervalltraining maximal sein?

Hallo zusammen

Zum Thema Intervalltraining gibt es ja viele Beiträge und verschiedenste Vorschläge. Aber so richtig habe ich keine Antworten auf meine Fragen gefunden. Deshalb versuche ich es mal auf diesem Weg.

> Wie lange und intensiv sollte ein Intervalltraining maximal sein?

Ich weiss, einige würden jetzt sagen: "Bis du nicht mehr kannst". Aber irgendwie gibt es da für mich keine Grenzen. Und da ich im Moment noch ein wenig zu viel auf den Rippen habe, fürchte ich um meine Pumpe/mein Leben. Mit bald 30 Jahren wird mir meine Jugend auch nicht weiterhelfen und gerade in meinem Alter gibt es z.B Radler, die tot vom Hocker fallen, weil das Herz nicht mehr mitgemacht hat...

Also: Normalerweise halte ich mich an folgende Regeln: 20% der trainierten Kilometer werden in Form von Intervalltraining abgelaufen. (Bei mir ist das genau ein Intervalltraining a 8-10Km (+5 Leistungskilometer) pro Woche.

Ich habe mich für eine hochintensive Variante Entschieden:

5 Min einwärmen bei 140-165 Spm. Dann 9 Intervalle: 3 Min Erholungsphase zwischen Sprintphasen (Puls muss unter 135 Spm) 1 Min Sprintphase (Puls meist bis auf 180+) Massive Belastung Dann 5 Min Pause: Puls auf 120 Spm Dann nochmals 9 Intervalle wie oben und dann 5 Min auslaufen.

Da bin ich schnell auf 1h20 Min für ein Intervalltraining.** Ist das zu viel?** Der Witz ist jetzt, dass bei mir generell nach 1h Laufzeit alles ein wenig einfacher vorkommt.
Nun habe ich keine Beschwerden und mache schön 48h Pause vor dem nächsten Training. Sollte ich mein Intervalltraining nicht so intensiv gestalten?

Bei den restlichen Trainings achte ich immer darauf, dass ich eine Erholungsphase einlege, wenn mein Puls längere Zeit im anaeroben Bereich bleibt (Was bei mir schnell mal der Fall sein kann...). Man könnte also auch da von einer Art Intervalltraining sprechen (E.g, wenn man den Hügel hinaufläuft und die Intensität nicht anpasst...).

Meine Trainingsziele? Ich habe keine Ziele ausser Gewichtabnahme/Fittness. Generell wurde mir gesagt, dass je intensiver das Training, je höher die Herzfrequenz, desto mehr muss der Körper arbeiten. Beim Intervall erhöht man den Stressfaktor für den Körper einfach um eine Dimension.

Hier noch mein Wochenplan:

Montag: Training 10 Km (+300 Höhenmeter). Später die längere Distanz über 14 Km Dienstag: Ruhetag (Ev. Dauerschwimmen) Mittwoch: Intervall Donnerstag: Ruhetag Freitag: Training ditto Montag Samstag/Sonntag: Kleinere Aktivitäten.

Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

Viele Grüsse

C.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?