Darf man mit Kopfweh Sport treiben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei nicht so schweren Kopfschmerzen ist leichter Sport sogar sehr hilfreich und kann dazu führen, dass die Schmerzen verschwinden. Allerdings sollte die Belastung moderat gehalten werden und auch mit ausreichendem Schutz vor der Sonne und genügender Flüssigkeitszufuhr.

Bei der derzeitigen Hitze und entsprechender Empfindlichkeit ist es aber ratsam, sich bei Kopfschmerzen allenfalls im kühlen Schatten zu bewegen oder ganz auf Sport zu verzichten, da die hohen Temperaturen den Körper belasten und die Schmerzen verstärken können.

Bei schweren Kopfschmerzen solltest Du jedoch keine Sport treiben, da nicht sicher ist, was die Schmerzen auslöst. Das gilt selbstverständlich auch bei erhöhter Temperatur oder Fieber. Im Zweifel solltest Du einen Arzt aufsuchen. Dies gilt vor allem auch dann, wenn die Schmerzen, seien sich auch leichter, nach längerer Zeit, etwa mehreren Tagen, nicht verschwinden.

Kopfschmerzen können dúrch Bluthochdruck hervorgerufen werden. Dann sollte kein Sport gemacht werden, da es dann sogar zu einem Schlaganfall kommen kann. Wenn Bluthochdruck nicht der Grund für die Kopfschmerzen ist, kann es in der Regel zu einer Besserung der Schmerzen kommen was man nach kürzester Zeit ´merken sollte. Werden die Schmerzen nicht besser, sollte man lieber mit dem Training aufhören. Dass man nicht in der prallen Sonne sporteln soll, kann sich wohl jeder selber denken....

Orgasmus schädlich bei milder Herzmuskelentzündung?

Hallo Leute Bei mir wurde eine milde herzmuskelentzündung diagnoztiziert. Ich darf 6 Wochen keinen Sport machen , trotzdem aber spazieren oder in die Stadt gehen also normal weiter leben ( außer halt Sport zu machen ) . Vermutlich weil Sport den Puls in die Höhe treiben würde .Ich habe keine Schäden davon getragen ( Langzeit EKG, herzultraschall etc) waren unauffällig . Es war nur der tropinin wert in meinem Blut leicht erhöht . Meine frage ( klingt vielleicht etwas doof ) darf ich trotzdem einen Orgasmus bekommen zB durch ruhigen sex ( bei dem ich mich nicht viel anstrenge ) oder ist das zu gefährlich weil bei einem orgasmus der Puls ja kurz nach oben schießt in dem Moment . Ich mache mir nicht sorgen um den sex selber weil er nicht anstrengend ist aber um den orgasmus das dieser gefährlich ist .. Ich versuche nämlich schon das mein Puls nicht total hoch kommt momentan. Aber immer lässt es sich im Alltag nicht verhindern Was meint ihr ? 😳😳

...zur Frage

Wie bewege ich meine Freundin dazu Sport zu betreiben?

Meine Freundin ist 17 Jahre alt und ist unzufrieden mit ihrem Körper. Sie meint selbst sie sei zu dick und will daran was ändern. Dabei muss man aich sagen, dass sie sehr viel süßes isst und ich ihr schon geraten habe diesen konsum vielleicht ein wenig zu reduzieren.. Aber Ich bin natürlich begeistert gewesen da ich selbst viel sport betreibe und habe ihr angeboten ich gehe mit ihr laufen, rad fahren usw. Allerdings meinte sie nach 3 mal radfahren und 1 mal laufen dass sie das nicht mehr möchte, weil sie sich dabei so blöd vorkommt wenn sie sich mehr anstrengen muss als ich.. ich habe ihr gesagt dass das doch normal ist und ihr garnichts peinlich sein muss, und bin auch ihr tempo gefahren bzw gelaufen und habe rücksicht genommen.. Dennoch will sie nicht mehr, sie meint es macht ihr keinen spaß sie kann es nicht und ist völlig unbegabt.. Sie meint diese sportarten "geben ihr nichts" das einzige was ihr wirklich daugt ist snowboarden nur kann man das nicht das ganze jahr über machen.. Wie bringe ich sie also dazu Sport zu betreiben? zumal sie es ja selbst "will" und es ihrer gusendheit nicht schaden würde, weil sie immerwieder rückenschmerzen und kopfweh usw hat.. da hilft doch sport?

ich hoffe ihr habt ein paar tipps.

Grüße MrFelt

...zur Frage

Wie lange sollte ich noch Pause machen/extremes Übertraining?

Servus , Ich hab vor ca 2 Jahren mit Kraftsport angefangen allerdings total planlos und genau so wie man's nicht machen sollte.Ich bin von heute auf morgen jeden Tag krampfhaft ins Fitness gegangen , habe viiel zu schnell Gewichte drauf gepackt , mich schlecht ernährt und teilweise auch auf Kokain das ganze betrieben.(hatte damals ein Drogenproblem) Bereits nach einem Monat war ich im Übertraining (Heißhunger,Stimmungsschwankungen, erdrückende Müdigkeit am Tag jedoch auch ein und Durchschlafstörungen >>oft nur 2-4 Stunden geschlafen und und und.)Das hat mich aber nicht davon abgehalten weiter täglich zu trainieren.(hätte niemals gedacht dass das vom Sport kommen könnte).Ich bin weitere 8 Monate täglich ins Fitness gegangen bis ich am Ende ein totales Wrack gewesen bin.Ich war eigentlich ein Fall für die Klinik psychisch als auch physisch ging bei mir garnichts mehr.Es hat auch sehr sehr lange gedauert bis es mir einigermaßen besser geht und schlafen konnte ich nur mit Medikamenten.Jetzt ist nun ein halbes Jahr vergangen und ich wollte so langsam wieder anfangen Sport zu treiben (Natürlich ohne irgendwelche Upper bzw. Drogen!!).Aufjeden Fall bin ich gestern ne Runde joggen gegangrn und zack mir gings wieder schlechter (hab die Nacht auch sehr schlecht geschlafen) & die Übertrainingssympthome treten wieder auf.Jetzt zu meiner Frage : Wie lange sollte ich eurer Meinung nach noch warten?Ich kann's kaum erwarten wieder Sport zu treiben :/ Ich bin gespannt auf eure Antworten & würd mich freuen über hilfreiche Antworten.Achja und könnt ihr mir sagen wie ich wieder anfangen sollte (ich geh mal davon aus dass ich wieder bei 0 anfangen muss)bzw. welche Übungen als Anfänger gut sind um langsam und gesund Muskeln aufzubauen & fett zu verbrennen.Dankeschön :)

...zur Frage

Adduktorenzerrung kommt immer wieder bei sportlicher Betätigung - Was tun?

Hey Leute,

ich hab mir im November beim Eiskunstlauf eine Adduktorenzerrung zugezogen (war bei 3 Ärzten, die das attestiert haben), und seitdem kam es nach 2-4 Wochen Pause immer wieder zurück sobald ich wieder leicht mit Sport angefangen hab. Hatte auch schon Physiotherapie und hab 7 Wochen Pause gemacht und war komplett schmerzfrei beim Laufen und sonstigen Bewegungen aber als ich wieder leicht Eislaufen gegangen bin (ohne sprünge etc.) kam es wieder und ich mache jetzt wieder eine Sportpause und hab beim Laufen wieder Schmerzen. Hat jemand selber Erfahrungen mit Adduktorenzerrungen, die so hartnäckig sind und kann mir vllt Tipps geben, wie ich sie wirklich weg bekomme und wieder normal sport treiben kann?

Bin langsam wirklich verzweifelt, weil ich so stark eingeschränkt bin und es einfach nicht weggeht! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Facettensyndrom und Sport?

Hallo an alle,

seit einigen Wochen leide ich unter einem dumpfen Rückenschmerz, den ich zunächst als vorübergehend ausgelöst durch falsche Bewegung abgetan habe. Leider wurde es aber mit der Zeit nicht besser, sondern schlimmer. Ein Besuch beim Arzt hat zunächst nichts ergeben; ein weiterer Arzt hat dann nach einigen Untersuchungen ein Facettensyndrom bei mir festgestellt (das ist eine Art Arthrose in den Wirbelgelenken, wer mehr darüber wissen möchte, findet hier eine Übersicht: http://www.joimax.com/de/patienten/facettensyndrom.php). Der Arz behandelt jetzt mit schmerzstillenden Mitteln und Krankengymnastik.

Meine Frage ist jetzt, hat einer von euch auch so ein Facettensyndrom und wenn ja, treibt ihr damit Sport? Laut meinem Arzt kommt es auf die Intensität der Sportart an und wie sehr der Rücken dabei belastet wird. Er sagt, ich solle es ausprobieren und wenn ich während oder nach der Ausübung keine gesteigerten Schmerzen verspüre, wäre es ok. Ich gehe normalerweise regelmäßig zum Schwimmen, beherrsche aber nur den Kraulstil und bei dem zieht es mir schon im Rücken zur Zeit. Gibt es Schwimmer unter euch, die mit Facettensyndrom weiter aktiv sind? Oder habt ihr eine andere Sportalternative für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?