Darf man mit einem Kletterschein in allen Kletterparks Deutschlands oder gar Europas klettern?

1 Antwort

Dazu müsstest Du erstmal genauer spezifizieren, was du a) unter Kletterschein verstehst und b) unter Kletterpark. Ich kenn nur die DAV-Kletterscheine (Toprope und Vorstieg), die eigentlich nur aussagen, dass der Inhaber mal eine Ausbildung nach bestimmten Standards gemacht hat. Ob er das Gelernte immer noch drauf hat sagt der Schein nicht und wenn bei uns in der Kletterhalle jemand katastrophal sichert und dann mit seinem vor Jahren erworbenem Schein daherkommt, wird er genauso zu einem Kurs verdammt (oder in den Boulderraum geschickt) wie jemand ohne Schein, der nicht sichern kann. Dagegen ist ein Schein aber keine Voraussetzung für jemand, der das Sichern beherrscht, um in der Kletterhalle klettern zu dürfen. Wenn Du mit Kletterparks Hochseilgärten, Adventureparks u.ä. meinst, dann kann ich dir leider keine Auskunft geben, da ich davon keine Ahnung hab.

Maximaler Wasser- Gewichtsverlust beim Laufen

Wer von uns kennt das nicht. Lange Traingseinheiten und Wasserversorgung. Jeden von uns ist auch klar Trinken nach ca. 5km oder alle halbe Stunde. Möglichkeiten gibt es genug. Camelbag, Trinkgurt, Flaschen vorher verstecken...... Jetzt wird dir aber eine Flasche geklaut der Verschluß geht kaputt oder man läuft unplanmäßig (weil man unterwegs jemanden getroffen hat oder heute ein super Tag hat). Jetzt zu meinen Fragen. Woran erkennt man, dass man einen schlechten Tag hatte oder zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen hat. (wiege mich immer vor und nach dem Laufen) Wie viel Flüssigkeit darf ich verlieren? Ab wie viel Flüssigkeitsverlust (ohne Berücksichtigung der Symptome) spricht man von Dehydrierung? Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?