Darf man bei Muskelkater keinen Sport machen

5 Antworten

Ich bin der Meinung, das was gut und ohne starke Schmerzen geht, kann man ohne Weiteres machen. Sehr starke Belastung fällt damit ohnehin weg, da dir Schmerzen dann stärker werden. Mir hilft Bewegung aber immer gegen Muskelkater und man merkt dann schon während dem Training, was gerade gut tut.

man solte nicht so viel sport machen weil es dann den muskeln noch ein wenig schadet

Muskelkater stellt kleine Mikrofaserverletzungen da. Und Verletzungen sind ja erstmal nichts positives. Auch wenn der Muskelkater uns nicht all zu sehr einschränkt und auch problemlos in ein paar Tagen verheilt, so sollte mit Muskelkater nur ein leichtes, moderates Training stattfinden. Die dabei zustande kommende Mehrfachdurchblutung fördert den Heilunsgprozess. Auch Wärme oder ein schönes heißes Bad hilft zur schnelleren Regeneration. Hartes Training dagegen verschlimmert den Muskelkater.

8-12 Wiederholungen was versteht man darunter genau?

Hallo,

Ich bin seid 3 Tagen im Fitnessstudio angemeldet und habe mich über den Muskelaufbau informiert am besten sind 8-12 Wiederholungen geeignet aber ich verstehe nicht genau was damit gemeint ist:

kann ich auch 3 Sätze mit 12 Wiederholungen machen ? oder sollte der erste Satz 12 Wiederholungen sein und dann mit den Wiederholungen runter gehen ? Danke im voraus

...zur Frage

Kein Muskelkater trotz starker Belastung?

Ich spür zwar das am nächsten Tag keine Kraft da ist, hab aber keinen Muskelkater

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

Wo fängt Sport an

Vielleicht eine ganz bescheuerte Frage:) Wie definiert ihr für euch selbst eigentlich Sport? Soll heissen, wann endet eine alltägliche Bewegungsform und resultiert in einer sportlichen Aktivität. Ich meine, wenn ihr die Treppen in den 9. Stock hochlauft, ist das für euch bereits eine sportliche Betätigung oder Alltagsbewegung- oder verschmilzt für euch beides miteinander? Bin gespannt

...zur Frage

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sport und Intelligenz?

Habe erst vor kurzem gelesen, dass sportliche Aktivität die Intelligenz steigert. Demnach wäre ich ja sicher auf dem richtigen Weg zur Intelligenzbestie. Wer weiß mehr zu diesem Thema?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?