Creatin und Protein gleichzeitig nehmen.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst beides zusammen einnehmen. Kreatin und Eiweiß behindern sich nicht gegenseitig. Du nimmst ja beides auch in der normalen Nahrung gleichzeitig auf. Zb. bei rotem Fleis, welches neben dem Eiweiß auch Kreatin enthält. Ansonsten hat Whoami die Sache bezüglich des Kreatins klar auf den Punkt gebracht. Heutzutage ist man von den hohen Mengen der Aufladephase weg, weil man mittlerweile weiß das eine längerfristige Supplementierung mit kleineren Mengen ( ca. 3 Gramm/Tag ) wesentlich verträglicher und vor allem effektiver ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kreatin Monohydrat ist die beste Kreatinform alles andere Nonsens!

Es sollte keine Nierenerkrankung vorliegen!

Wirkmechanismus von Kreatin--- schnelle regeneration von ATP aus ADP ,somit steht wieder mehr ATP zur Verfügung bedeutet mehr muskuläre Leistung via Kraftsteigerung . Mehr Kraft bedeutet höhere u.schnellere Progression längers Training usw nebst mehr Muskelvolumen durch erhöhte Proteinsynthese und Wassereinlagerung,darum genügend viel Flüssigkeit zuführen!!

Da Insulin die Kreatinaufnahme in den Muskelzellen die ersten paar Tage der Einnahme fördert, zzgl. Kohlenhydrate /Protein eine Insulinreaktion hervorruft , kannst du Kreatin u.a im Shake zu dir nehmen. nachher ist es relativ egal mit was du Kreatin zuführst.(Wasser,Tee,Saft oder weiter im Shake)

Wann du Kreatin einnimmst ist relativ egal,hauptsache du nimmst es täglich.

Bei Überdosierung kann es zu Durchfall u. Übelkeit, kommen. Krämpfe bei zu geringer Flüssigkeitszufuhr.

Es gibt versch,Methoden der Zuführungm entscheident ist, Speicher füllen anschl. die regelm. Versorgung sicherstellen.(3 bis 6 g.täglich) nachdem die Speicher gefüllt sind.

Kuren musst du nicht durchführen

Wenn du nach 1 bis 2 Wochen keine Leistungs u. Gewichtssteigerung beobachtest,schlägst du auf Kreatin nicht an! (Non Responder) dh Kreatin gelangt nicht in deine Muskulatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Myologe
25.06.2014, 23:46

Nachtrag: Voraussetzung ist natürlich ein nach indiv. Belastungsnormativen u. unter Berücksichtigung der allg. Trainingsprinzipien , orientiertes Widerstandstraining zzgl. einer bedarfsgerechten Ernährung.

Kreatin eignet sich eher für Fortgeschrittene um zB ein hartnäckiges Plateau zu überwinden wenn andere Maßnahmen (zB Deloads) keinen Erfolg gebracht haben

1
Kommentar von whoami
26.06.2014, 20:15

"Es gibt versch,Methoden der Zuführungm entscheident ist, Speicher füllen anschl. die regelm. Versorgung sicherstellen.(3 bis 6 g.täglich) nachdem die Speicher gefüllt sind." - Mittlerweile weiß man seit 20 Jahren, dass man die Speicher nicht füllen muss! Denn alles was mehr als 5-6g täglich zugeführt wird endet erfahrungsgemäß auf dem Klo mit Durchfall!! Hast du, Myologe, Zeit für tägliche ausgedehnte "Sitzungen"!?

Ansonsten: wer auf Monohydrat nicht anspricht, sollte auf JEDEN Fall andere Kreatinformeln ausprobieren!!!

0

Ich mach mir ja gar nichts aus diesen chemischen Getränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Creatin und Protein kannstu getrost zusammen trinken, denn in jedem guten Protein ist Creatin sowieso schon drin!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleiner Tipp: Auf nik-fit.com gibt es einen kostenlosen Creatin-Ratgeber zum Download. Angeboten von den Autoren des Fitness FAQ, dem Ratgeber für Einsteiger und Fortgeschrittene in Krafttraining und Bodybuilding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atlaskoenig
27.06.2014, 08:31

Kleine Korrektur: Der Ratgeber steht auf fitnessfaq.de zum Download bereit.

0

Was möchtest Du wissen?